Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Topbildung im Bund-Future abgeschlossen?

Ausgabe vom 28.10.2016

Topbildung im Bund-Future abgeschlossen?

von Sven Weisenhaus


Zunächst ein wichtiger Hinweis:
Aufgrund des Feiertages „Allerheiligen“ am kommenden Dienstag, den 01.11.2016, legt die Börse-Intern eine kleine Pause ein. Die nächste Ausgabe erscheint am Mittwoch, den 02.11.2016.


Der DAX ist heute bis in die Mitte des kleinen Beta-Targets gelaufen und hat genau auf diesem Niveau an der schwarzen Aufwärtslinie wieder gedreht.

DAX - Target-Trend-Analyse

Abgesehen davon ist an den Aktienmärkten nichts Relevantes passiert. Spannender ist da schon die Entwicklung im Bund-Future. Hier ist der Kurs dynamisch aus der Seitwärtsrange (gelb im Chart) nach unten ausgebrochen (roter Pfeil). Damit könnte sich nun eine Topbildung abgeschlossen haben.

Bund-Future - Chartanalyse

Denn zuvor war es bereits zum Bruch einer wichtigen Aufwärtstrendlinie (grün) gekommen. Zwar markierte der Kurs anschließend noch ein neues Hoch bei 166,36 Punkten, doch wurde dabei lediglich die gebrochene Aufwärtslinie von unten getestet und der Bruch damit bestätigt.

Seitdem befindet sich der Bund-Future in einer dynamischen Abwärtsbewegung. Eine erste Welle steuerte dabei exakt das untere Ende der Seitwärtsrange an, womit diese zunächst noch bestätigt wurde. Nach einer anschließenden Gegenbewegung erfolgte nun im Rahmen einer zweiten Welle der dynamische Ausbruch. Damit könnte sich ein Trendwechsel vollzogen haben.

Ist eine Trendwende im Bund-Future realistisch?

Ist aber eine solche Trendwende mit weiter fallenden Notierungen überhaupt realistisch? Schließlich hatte die Europäische Zentralbank (EZB) doch auf ihrer jüngsten Sitzung bestätigt, an ihrem geldpolitischen Kurs festzuhalten (siehe Börse-Intern vom 19. Oktober). Demnach gehen die Anleihenkäufe, die den Bund-Future zuvor auf sein Rekordniveau getrieben hatten, unverändert weiter. Und das spricht ganz klar gegen stark fallende Kurse. Zumal EZB-Chef Mario Draghi mit seiner Aussage, es werde kein abruptes Ende der Käufe geben, sogar eine Verlängerung der Anleihenkäufe ins Spiel brachte.

Wo Rauch ist…

Doch zuvor hatte es aufgrund einer Bloomberg-Meldung Hinweise darauf gegeben, dass die EZB bereits mit dem Ausstieg aus dem QE-Programm beginnen könnte (siehe Börse-Intern vom 5. Oktober). Und wo Rauch ist, da ist meist auch Feuer. Zwar war Draghi diesen Spekulationen entgegengetreten, indem er sagte, ein Tapering - also ein Herunterfahren der Anleihenkäufe - sei auf der EZB-Sitzung nicht diskutiert worden, doch sprechen die aktuellen Kursverluste im Bund-Future eine etwas andere Sprache. Und so können sie bereits erste Auswirkungen eines Kurswechsels der EZB sein.

Zumal ein internes Komitees des Eurosystems bereits beauftragt worden war, bis Dezember Vorschläge für eine verbesserte Umsetzung der Wertpapierkäufe vorzulegen. Ziel dieser Verbesserungen ist es, die negativen Folgen der Niedrigzinspolitik abzumildern. Insbesondere die Banken leiden unter den niedrigen und zum Teil sogar negativen Zinsen.

Zinsen nähern sich der Nulllinie

Daher hatte ich in der Börse-Intern vom 19. Oktober bereits geschrieben, dass die Bloomberg-Meldung auch ein Testballon gewesen sein konnte, „den die EZB gestartet hat, um die Zinsen zumindest an die Nulllinie zurückzutreiben und so die Banken zu entlasten“. Wirft man nun einen aktuellen Blick auf die Umlaufrendite, dann hat sie sich von damals -0,09 Prozent auf inzwischen nur noch -0,02 Prozent der Nulllinie tatsächlich weiter angenähert.

Umlaufrendite

Weiter seitwärts auf neuem Niveau

Allerdings schrieb ich in der damaligen Analyse auch, dass die EZB weder neue Zinstiefs noch einen zu starken Renditeanstieg zulassen wird, bis ihre Ziele erreicht sind. Und daher ist nicht davon auszugehen, dass mit dem bearishen Bruch der Seitwärtsrange im Bund-Future auch ein Trendwechsel mit weiter stark fallenden Kursen gestartet ist. Vielmehr dürften sich die Zinsen an der Nulllinie einpendeln und damit der Bund-Future quasi lediglich auf einer tieferen Etage eine neue Seitwärtsrange etablieren.

Anders ausgedrückt: Eine Topbildung könnte im Bund-Future abgeschlossen und eine Trendwende damit eingeleitet sein. Allerdings dürfte sich diese lange hinziehen, mit eher treppenartig fallenden Notierungen über einen langen Zeitraum von vielen Monaten.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de

Börse - Intern

15. Mai 2024

Börse - Intern

Die geeignete Taktik für die aktuelle Marktphase

Weiterlesen...

14. Mai 2024

Börse - Intern

Wie man an der Börse kinderleicht steinreich wird

Weiterlesen...

13. Mai 2024

Börse - Intern

Stockstreet gehört jetzt zur stock3 AG

Weiterlesen...

08. Mai 2024

Börse - Intern

Hang Seng +16 %: Wer konnte von dieser Kursexplosion profitieren?

Weiterlesen...

07. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Welle 5 mit Startschwierigkeiten

Weiterlesen...

06. Mai 2024

Börse - Intern

Die Perspektiven der laufenden Korrektur

Weiterlesen...

03. Mai 2024

Börse - Intern

Auch dieser Wechsel von bearish zu bullish dürfte nicht nachhaltig sein

Weiterlesen...

02. Mai 2024

Börse - Intern

Atemberaubender Wechsel zwischen bullishen zu bearishen Signalen

Weiterlesen...

26. April 2024

Börse - Intern

Microsoft und Alphabet drehen den Markt um 180 Grad

Weiterlesen...

25. April 2024

Börse - Intern

DAX und Dow Jones tun, was sie vermeiden sollten

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!