In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: US-Aktien sind relativ hoch bewertet und gelten damit als teuer. Doch was heißt eigentlich "teuer"? Und teuer im Vergleich wozu? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der DAX wurde heute am kleinen Verfallstag oberhalb von 13.000 Punkten abgerechnet. Damit ging wieder einmal eine Verfallstagsprognose perfekt auf. Da die Kurse bereits seit gestern knapp oberhalb dieser Marke lediglich seitwärts tendieren und sich damit charttechnisch nichts mehr verändert hat, kann ich noch einmal auf das Thema von vorgestern zurückkommen.

Da hatte ich die Frage gestellt, ob schwächeres Gewinnwachstum zum Problem für Aktien werden könnte. Für die US-Indizes hatte ich dies bejaht, weil sie bereits ambitioniert bewertet sind. „…einige würden auch sagen, die Aktien im S&P 500 seien bereits teuer“, schrieb ich dazu. Dazu muss man allerdings die Frage stellen: Teuer im Vergleich wozu?

Im Vergleich zum DAX, der derzeit ein KGV von rund 14 hat, ist der S&P 500 zum Beispiel mit seinem KGV von 18 definitiv teurer - dazu noch einmal die Grafik aus der Börse-Intern vom vergangenen Mittwoch:

KGV der diversen Aktienindizes
(Grafikquelle: DWSactive)

Im Vergleich zum Anleihemarkt hingegen ist selbst der US-Aktienmarkt trotz seiner überdurchschnittlich hohen Bewertung noch relativ billig.

Aktien vs. Anleihen

Um einen Vergleich dieser beiden Anlageklassen vornehmen zu können, braucht man einen Maßstab. Dieser kann die Rendite sein oder das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Um es sich sehr einfach zu machen, kann man die Aktienmarktrendite mit der Dividendenrendite gleichsetzen. Da aber nicht alle Aktien eine Dividende ausschütten, kann man die Aktienmarktrendite errechnen, indem man das KGV umkehrt (100 / KGV). Bei einem KGV von 10 liegt die Rendite zum Beispiel bei 10 %, bei einem KGV von 20 bei 5 %. Im DAX liegt die Rendite beim aktuellen KGV von 14 also derzeit bei ca. 7,2 %. Beim S&P 500 sind es 5,56 %.

Je höher die Rendite, desto attraktiver logischerweise das Investment. Bei US-Staatsanleihen liegt die Rendite derzeit bei weniger als 2,5 % - dazu noch einmal die Grafik aus der Börse-Intern vom vergangenen Freitag:

Leitzins vs. Staatsanleihen
(Grafikquelle: DWSactive)

Deutsche Bundesanleihen rentieren noch weit niedriger, wie der folgende Chart von DWS Investments zeigt:

Anleiherenditen
(Grafikquelle: DWSactive)

Grundsätzlich rentieren Staatsanleihen derzeit relativ niedrig und in den meisten Fällen wegen der Niedrigzinspolitik der Notenbanken (Fed, EZB, BoJ, BoE) weit unterhalb ihres Zehn-Jahres-Durchschnitts. Insofern sind Aktien gegenüber Anleihen noch zu bevorzugen.

Bei Anleiherenditen von 3 % oder 4 % könnte sich das Anlegerinteresse wandeln

Allerdings muss man für die Rendite am Aktienmarkt hohe Kursschwankungen in Kauf nehmen. Daher ist hier ein Bewertungsabschlag gerechtfertigt. Steigen die Zinsen und werfen sichere Staats- und Unternehmensanleihen in Zukunft wieder 3 % oder 4 % ab, könnten die schwankungsärmeren Anleihen für viele Anleger bereits eine sinnvolle Alternative zu Aktien sein.

Reinvestitionen könnten den Weg in den Aktienmarkt finden

Weil die Notenbanken ihren expansiven Pfad aber nur sehr langsam verlassen, wird es noch eine Weile dauern, bis insbesondere Staatsanleihen derartige Renditen abwerfen. Und bis dahin könnte noch viel Geld den Weg in den Aktienmarkt finden. Denn allein von Bundesobligationen waren laut Bundesbank im September Papiere im Wert von 223 Milliarden Euro im Umlauf. Werden diese Anleihen ausgezahlt, stehen viele Anleger vor der Frage, wie sie das Geld erneut rentabel investieren können. Weil die Renditen am Anleihemarkt relativ niedrig sind, könnte dieses Geld zumindest zum Teil den Weg an den Aktienmarkt finden.

Fazit

Es bleibt dabei: Grundsätzlich befinden wir uns in der schönsten aller Börsenwelten. Es gibt kaum ein Argument, welches derzeit gegen Aktien spricht – abgesehen von den schnell und weit gestiegenen Kursen. Es droht daher eine Korrektur. Und genau diese scheinen wir aktuell bereits zu erleben.

Trader müssen also etwas vorsichtiger werden oder können auch mal über (kleine) Short-Positionen nachdenken, vielleicht auch nur als Depotabsicherung. Längerfristig orientierte Anleger sollten sich derweil einfach auf die gegebenenfalls günstigeren Einstiegs- bzw. Nachkaufkurse freuen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!