Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Wann ist ein Ausbruch nachhaltig?

Ausgabe vom 09.03.2018

Der DAX hat heute im Rahmen seiner Seitwärtstendenz (gelbes Rechteck im folgenden Chart) bei 12.275 Punkten eine kurzfristig wichtige Hürde genommen (rote Widerstandslinie, grüner Kreis).

DAX - nachhaltiger Ausbruch?

Allerdings konnten die Bullen davon nur begrenzt profitieren. Denn starke Anschlussgewinne folgten zunächst nicht. Stattdessen setzten die Kurse schnell wieder auf das Ausbruchsniveau zurück. Und damit war der bullishe Ausbruch noch nicht nachhaltig und daher mit Vorsicht zu genießen. - Dieses Kursverhalten passt insgesamt zu der übergeordneten Seitwärtsrange. Denn in Seitwärtsbewegungen kommt es oft zu Fehlsignalen.

Was heißt eigentlich „nachhaltig“?

In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Leser-Mail eingehen, die thematisch gerade sehr gut passt. Denn darin fragte der Leser, wann „Nachhaltigkeit“ bei einem Ausbruch eigentlich erreicht ist. „Gibt es dafür einen genauen Kurs oder eher einen Kursbereich (wahrscheinlich). In welchem Bereich läge dieser und kann er in eine prozentuale Angabe gefasst werden?“, lauten seine konkreten Fragen.

Tatsächlich ist der Begriff „nachhaltig“ sehr dehnbar. Was genau darunter zu verstehen ist, hängt daher von dem Kontext ab, in dem er verwendet wird. Es geht um das jeweils vorangegangene Kursverhalten. Die Nachhaltigkeit eines Ausbruchs ist daher bei jeder Analyse individuell zu bestimmen. Dem Leser habe ich dies anhand eines Beispiels konkretisiert. So bezog sich seine Frage unter anderem auf die Börse-Intern vom 2. Februar, in der folgender Chart gezeigt wurde.

DAX - nachhaltiger Trendbruch?

Dazu war damals zu lesen: „…der DAX erreichte heute die Unterkante des seit Mitte 2016 gültigen Aufwärtstrendkanals (grüner Pfeil, …). Zwar wurde die Linie im Rahmen der Kursdynamik heute bereits leicht unterschritten, doch anschließend zeitweise wieder zurückerobert. Aktuell kämpfen Bullen und Bären um diese Linie. Nachhaltig gebrochen ist sie noch nicht.“ Dem Leser schrieb ich in diesem Zusammenhang folgendes:

Verschiedene Analysten, unzählige Argumente

Zur Nachhaltigkeit eines Ausbruchs gibt es keine einheitliche Meinung oder Definition. Einige Analysten werden bei diesem Ausbruch argumentieren, dass der Schlusskurs unterhalb der Trendlinie lag und der Bruch der Linie damit bereits nachhaltig war. Andere werden dagegenhalten, dass die gesamte Tageskerze noch auf der Trendlinie liegt. Erst wenn die nächste Tageskerze vollständig unterhalb dieser Linie liegt und diese Kerze zudem bearish ist, wäre der Bruch nachhaltig. - Und bei diesen Argumentationen wurden nur die Tageskerzen betrachtet. Man könnte auch noch die Kerzen der kleineren oder größeren Zeiteinheiten anschauen und dazu die entsprechenden Argumente auflisten.

Wiederum andere Analysten könnten argumentieren, dass sogar erst ein aus Sicht der Bären erfolgreicher Test dieser Linie zur Nachhaltigkeit des Bruchs führt. „Erfolgreicher Test“ bedeutet in diesem Fall, das die Aufwärtstrendkanallinie von unten angelaufen wird, ein Überwinden aber nicht gelingt und es dann wieder zu einem neuen Korrekturtief kommt.

Sie sehen, wie verschieden der Begriff „nachhaltig“ definiert wird.

Der Bruch der Trendlinie aus heutiger Sicht

Wir können aber heute einmal auf den aktuellen DAX-Chart schauen und sehen, wie sich der Kursverlauf nach dem Bruch der Aufwärtstrendkanallinie weiterging:

DAX - nachhaltiger Trendbruch!

Wie sich zeigt, kam es am Folgetag zu weiteren Kursverlusten und einer vollständigen Tageskerze unterhalb der Linie (roter Pfeil). Dabei lag der Startkurs des neuen Tages auch noch unter der Kerze des vorherigen Tages. Ein klarer Beleg für einen nachhaltigen Bruch. Ein Retest der Aufwärtstrendlinie hat dagegen bislang nicht stattgefunden, weil die weitere Abwärtsbewegung sehr dynamisch war.

Nachhaltigkeit am aktuellen Beispiel

Im ersten DAX-Chart der heutigen Ausgabe (oben) haben wir es mit Stundenkerzen zu tun. Hier gab es ebenfalls vollständige Kerzen oberhalb des Ausbruchsniveaus (rote Widerstandslinie). Doch in diesem Fall kam es anschließend zu einem Retest des Ausbruchsniveaus (von oben). Und daher würde man bei diesem Chartbild noch nicht von einem nachhaltigen Ausbruch sprechen. Dies wäre erst dann der Fall, wenn der Test aus Sicht der Bullen erfolgreich verläuft und ein neues Trendhoch erreicht wird.

Und während ich diese Zeilen geschrieben habe, ist der DAX tatsächlich an der horizontalen Linie wieder nach oben gedreht und hat ein neues Trendhoch erreicht.

DAX - erfolgreicher Test des Ausbruchs

Aber wir befinden uns übergeordnet weiterhin in einer Seitwärtsbewegung (gelbes Rechteck). Und bekanntlich kommt es in Seitwärtsbewegung oft zu Fehlsignalen. Von einem nachhaltigen bullishen Bruch sollte man daher hier erst dann reden, wenn der DAX die Seitwärtsrange nach oben auflöst.

Auf die Folgekerzen kommt es an

Wann ist also nun ein Ausbruch nachhaltig? Zunächst gilt es festzuhalten, dass es immer auf die Umstände ankommt und man eine Vielzahl von Umgebungsvariablen in die Überlegungen mit einzubeziehen muss. Zudem ist Nachhaltigkeit immer nur ein Zustand zum aktuellen Zeitpunkt.

Aber abgesehen davon kann man grundsätzlich sagen, dass ein Ausbruch nachhaltig ist, wenn ein Schlusskurs unterhalb einer Unterstützungs- oder oberhalb einer Widerstandslinie markiert wird. Wer es etwas defensiver mag, wartet noch die Folgekerzen ab. Wird mit ihnen der Trend in Ausbruchsrichtung klar und möglichst dynamisch fortgesetzt - wie im Fall des Trendbruchs von Anfang Februar - befindet man sich auf der sicheren Seite (soweit man in der Charttechnik von "sicherer Seite" sprechen kann).

Kommt es anschließend noch zu einem Rücksetzer auf das Ausbruchsniveaus und damit zu einem Retest, gilt der Ausbruch als nachhaltig, wenn sich die Kurse anschließend weiter in die Ausbruchsrichtung bewegen - wie heute im Stundenchart des DAX geschehen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


{loadposition inline-werbung}

Wann ist ein Ausbruch nachhaltig?

von Sven Weisenhaus

Der DAX hat heute im Rahmen seiner Seitwärtstendenz (gelbes Rechteck im folgenden Chart) bei 12.275 Punkten eine kurzfristig wichtige Hürde genommen (rote Widerstandslinie, grüner Kreis).

DAX - nachhaltiger Ausbruch?

Allerdings konnten die Bullen davon nur begrenzt profitieren. Denn starke Anschlussgewinne folgten zunächst nicht. Stattdessen setzten die Kurse schnell wieder auf das Ausbruchsniveau zurück. Und damit war der bullishe Ausbruch noch nicht nachhaltig und daher mit Vorsicht zu genießen. - Dieses Kursverhalten passt insgesamt zu der übergeordneten Seitwärtsrange. Denn in Seitwärtsbewegungen kommt es oft zu Fehlsignalen.

Was heißt eigentlich „nachhaltig“?

In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Leser-Mail eingehen, die thematisch gerade sehr gut passt. Denn darin fragte der Leser, wann „Nachhaltigkeit“ bei einem Ausbruch eigentlich erreicht ist. „Gibt es dafür einen genauen Kurs oder eher einen Kursbereich (wahrscheinlich). In welchem Bereich läge dieser und kann er in eine prozentuale Angabe gefasst werden?“, lauten seine konkreten Fragen.

Tatsächlich ist der Begriff „nachhaltig“ sehr dehnbar. Was genau darunter zu verstehen ist, hängt daher von dem Kontext ab, in dem er verwendet wird. Es geht um das jeweils vorangegangene Kursverhalten. Die Nachhaltigkeit eines Ausbruchs ist daher bei jeder Analyse individuell zu bestimmen. Dem Leser habe ich dies anhand eines Beispiels konkretisiert. So bezog sich seine Frage unter anderem auf die Börse-Intern vom 2. Februar, in der folgender Chart gezeigt wurde.

DAX - nachhaltiger Trendbruch?

Dazu war damals zu lesen: „…der DAX erreichte heute die Unterkante des seit Mitte 2016 gültigen Aufwärtstrendkanals (grüner Pfeil, …). Zwar wurde die Linie im Rahmen der Kursdynamik heute bereits leicht unterschritten, doch anschließend zeitweise wieder zurückerobert. Aktuell kämpfen Bullen und Bären um diese Linie. Nachhaltig gebrochen ist sie noch nicht.“ Dem Leser schrieb ich in diesem Zusammenhang folgendes:

Verschiedene Analysten, unzählige Argumente

Zur Nachhaltigkeit eines Ausbruchs gibt es keine einheitliche Meinung oder Definition. Einige Analysten werden bei diesem Ausbruch argumentieren, dass der Schlusskurs unterhalb der Trendlinie lag und der Bruch der Linie damit bereits nachhaltig war. Andere werden dagegenhalten, dass die gesamte Tageskerze noch auf der Trendlinie liegt. Erst wenn die nächste Tageskerze vollständig unterhalb dieser Linie liegt und diese Kerze zudem bearish ist, wäre der Bruch nachhaltig. - Und bei diesen Argumentationen wurden nur die Tageskerzen betrachtet. Man könnte auch noch die Kerzen der kleineren oder größeren Zeiteinheiten anschauen und dazu die entsprechenden Argumente auflisten.

Wiederum andere Analysten könnten argumentieren, dass sogar erst ein aus Sicht der Bären erfolgreicher Test dieser Linie zur Nachhaltigkeit des Bruchs führt. „Erfolgreicher Test“ bedeutet in diesem Fall, das die Aufwärtstrendkanallinie von unten angelaufen wird, ein Überwinden aber nicht gelingt und es dann wieder zu einem neuen Korrekturtief kommt.

Sie sehen, wie verschieden der Begriff „nachhaltig“ definiert wird.

Der Bruch der Trendlinie aus heutiger Sicht

Wir können aber heute einmal auf den aktuellen DAX-Chart schauen und sehen, wie sich der Kursverlauf nach dem Bruch der Aufwärtstrendkanallinie weiterging:

DAX - nachhaltiger Trendbruch!

Wie sich zeigt, kam es am Folgetag zu weiteren Kursverlusten und einer vollständigen Tageskerze unterhalb der Linie (roter Pfeil). Dabei lag der Startkurs des neuen Tages auch noch unter der Kerze des vorherigen Tages. Ein klarer Beleg für einen nachhaltigen Bruch. Ein Retest der Aufwärtstrendlinie hat dagegen bislang nicht stattgefunden, weil die weitere Abwärtsbewegung sehr dynamisch war.

Nachhaltigkeit am aktuellen Beispiel

Im ersten DAX-Chart der heutigen Ausgabe (oben) haben wir es mit Stundenkerzen zu tun. Hier gab es ebenfalls vollständige Kerzen oberhalb des Ausbruchsniveaus (rote Widerstandslinie). Doch in diesem Fall kam es anschließend zu einem Retest des Ausbruchsniveaus (von oben). Und daher würde man bei diesem Chartbild noch nicht von einem nachhaltigen Ausbruch sprechen. Dies wäre erst dann der Fall, wenn der Test aus Sicht der Bullen erfolgreich verläuft und ein neues Trendhoch erreicht wird.

Und während ich diese Zeilen geschrieben habe, ist der DAX tatsächlich an der horizontalen Linie wieder nach oben gedreht und hat ein neues Trendhoch erreicht.

DAX - erfolgreicher Test des Ausbruchs

Aber wir befinden uns übergeordnet weiterhin in einer Seitwärtsbewegung (gelbes Rechteck). Und bekanntlich kommt es in Seitwärtsbewegung oft zu Fehlsignalen. Von einem nachhaltigen bullishen Bruch sollte man daher hier erst dann reden, wenn der DAX die Seitwärtsrange nach oben auflöst.

Auf die Folgekerzen kommt es an

Wann ist also nun ein Ausbruch nachhaltig? Zunächst gilt es festzuhalten, dass es immer auf die Umstände ankommt und man eine Vielzahl von Umgebungsvariablen in die Überlegungen mit einzubeziehen muss. Zudem ist Nachhaltigkeit immer nur ein Zustand zum aktuellen Zeitpunkt.

Aber abgesehen davon kann man grundsätzlich sagen, dass ein Ausbruch nachhaltig ist, wenn ein Schlusskurs unterhalb einer Unterstützungs- oder oberhalb einer Widerstandslinie markiert wird. Wer es etwas defensiver mag, wartet noch die Folgekerzen ab. Wird mit ihnen der Trend in Ausbruchsrichtung klar und möglichst dynamisch fortgesetzt - wie im Fall des Trendbruchs von Anfang Februar - befindet man sich auf der sicheren Seite (soweit man in der Charttechnik von "sicherer Seite" sprechen kann).

Kommt es anschließend noch zu einem Rücksetzer auf das Ausbruchsniveaus und damit zu einem Retest, gilt der Ausbruch als nachhaltig, wenn sich die Kurse anschließend weiter in die Ausbruchsrichtung bewegen - wie heute im Stundenchart des DAX geschehen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de

Börse - Intern

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

17. Januar 2023

Börse - Intern

So hängen US-Schuldengrenze und BoJ-Meeting zusammen

Weiterlesen...

16. Januar 2023

Börse - Intern

Der DAX zum Januar-Verfallstag

Weiterlesen...

13. Januar 2023

Börse - Intern

Der Ukraine-Krieg ist vollständig ausgepreist – zu Recht?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!