Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Bevor ich auf den DAX zu sprechen komme, kurz eine Bekanntmachung in eigener Sache: Der neue Börsenbrief von Stockstreet: Der Target-Trend-CFD Die Geschichte der Target-Trend-Methode ist ein voller Erfolg, wie Sie hier in der Börse-Intern seit Langem live mitverfolgen konnten. Und auch die Geschichte des Target-Trend-Spezial, in dem börsentäglich vorbörslich der DAX und wechselnd ein zweiter Index nach der Target-Trend-Methode analysier...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Heute möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten. Auf der Seite „Kriterien für einen guten Börsenbrief“ haben wir die Aspekte, die uns relevant erschienen sind, zusammengetragen. Um diese Seite aufzurufen, klicken Sie hier! Wenn Ihnen noch weitere hochrelevante Aspekte einfallen sollten, teilen Sie uns diese einfach per E-Mail mit. Die Vorschläge, die wir für ausreichend relevant halten, werden wir auf der Seite einfügen. Die...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Aktuell hat die Fed den Leitzins (Fed Funds Rate) auf 0,25 bis 0,50 Prozent festgelegt. Dieser wurde am 16. Dezember 2015 von 0,00 bis 0,25 Prozent erstmals seit der Finanzkrise wieder angehoben, nachdem er am 16. Dezember 2008 von 1,00 Prozent auf die Spanne von 0,00 bis 0,25 Prozent abgesenkt wurde. Leitzinsspannen sind ungewöhnlich Gewöhnlich werden Leitzinsen nicht als Spanne, sondern als einzelner Wert angegeben. So liegen zum Beispiel bei der...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Die Sitzungen der US-Notenbank (Fed) und der Bank of Japan (BoJ) in dieser Woche werfen ihre Schatten voraus. Wie üblich im Vorfeld solcher wichtigen geldpolitischen Entscheidungen halten sich die Anleger zurück. Und so ist der DAX seit seiner jüngsten dynamischen Bewegung vom Beginn der vergangenen Woche vor diesen Terminen in eine Seitwärtsbewegung übergegangen (breites Rechteck im folgenden Chart). Der Kernbereich dieses Rechteck befinde...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Sehr verehrte Leserinnen und Leser, am vergangenen Donnerstag begann die „Woche der Notenbanken“ mit der Sitzung der EZB. Am kommenden Mittwoch folgt die Entscheidung der Fed und am Donnerstag gibt die Bank of Japan (BoJ) ihre eventuellen neuen Maßnahmen bekannt. Damit haben dann innerhalb von acht Tagen die drei wichtigsten Notenbanken ihren weiteren Kurs abgesteckt. Keine Zinserhöhung der Fed erwartet Die EZB hat – wie erwähn...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

In der vergangenen Woche hatten wir berichtet, dass die Quartale mit den stärksten Gewinnrückgängen bei den Unternehmen des S&P 500 hinter uns liegen könnten. Denn die Ertragsschwäche kam insbesondere aus dem Energie- und Rohstoffsektor, der unter den fallenden Rohstoffpreisen litt. Gestern schrieb ich, dass diese mögliche Trendwende inzwischen auch in diversen anderen Rohstoffen zu erkennen ist. Rohstoffe scheinen die Anlagestory...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Die EZB-Sitzung hat, wie erwartet, keine wesentlichen Neuerungen gebracht, der DAX zeig sich entsprechend unentschlossen. So bleibt Zeit, einen Blick auf eine alte Prognose zu werfen. Langjährige Leser wissen, dass Sie in der Börse-Intern immer etwas früher informiert werden.: Bereits am 27. November 2015 konnten Sie in der Ausgabe mit dem Titel: „Gold, Öl, Kupfer: Anlage-Story 2016?“ lesen, dass wir damit rechnen, dass die Rohstoffe...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Langsam rückt die Europäische Zentralbank (EZB) wieder in den Fokus der Anleger, die am morgigen Donnerstag über ihren zukünftigen geldpolitischen Weg entscheidet. Doch während die Sitzung der US-Notenbank Fed am 27. April aus den jüngst hier genannten Gründen durchaus ein spannender Termin werden könnte, ist von Seiten der EZB nur wenig zu erwarten. EZB hatte erst im März das QE-Programm deutlich ausgeweitet Die EZB...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Die Gespräche zwischen 18 wichtigen Ölförderländern in der katarischen Hauptstadt Doha zur Deckelung der Ölproduktion wurden am vergangenen Wochenende ergebnislos vertagt. Den Anwesenden zufolge trug vor allem Saudi-Arabien dazu bei, dass es zu keiner Einigung kam. Das Land habe zur Bedingung gemacht, dass alle 13 OPEC-Länder ihre Produktion nicht weiter erhöhen. Keine Ölförderbegrenzung ohne den Iran Bereits im Februar hatten...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Sehr verehrte Leserinnen und Leser, die US-Indizes haussierten seit den Tiefs im Februar kräftig und stiegen nahezu ohne Unterbrechung an. Viele klassische charttechnische Indikatoren schalteten dadurch wieder in den Bullenmodus. Ein wichtiges Warnzeichen bleibt aber noch: Der NASDAQ 100 hinkt seinen „großen“ Brüdern S&P 500 und Dow Jones immer noch hinterher. Das muss sich aber ändern, bevor ein neuer Bullenmarkt ausgerufen werden...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Dass die US-Energieriesen unter dem Ölpreisverfall leiden, dürfte bekannt sein. Am vergangenen Montag hat mein Kollege Torsten Ewert eindrucksvoll dargelegt, wie stark die Gewinnerwartungen für den Energie- und Rohstoffsektor nach unten geschraubt wurden. Laut den Analysten von Factset Research soll die Branche insgesamt nach zwölf Milliarden Dollar Gewinn im Vorjahr nun einen Verlust von 485 Millionen Dollar ausweisen. Mit den Zahlen von Alcoa ha...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Und wieder steht der DAX an der 10.000er Marke. Diese psychologisch hoch relevante Marke lässt ihn einfach nicht los – und das nun schon seit mehr als zwei Jahren: Das Problem bei Seitwärtsbewegungen an psychologisch relevanten Marken ist, dass die Signalqualität diverser Prognosemittel erheblich abnimmt. Das ist ein Umstand, auf den wir in der Börse-Intern immer wieder hingewiesen haben. Trader sind frustriert Und so verwundert es nicht, dass...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

In den vorangegangenen Analysen hatte ich fünf Faktoren beschrieben, die auf dem DAX lasteten: 1. Die Ölpreise waren Anfang April deutlich zurückgefallen. 2. Der Euro hatte sich zum US-Dollar stark erholt, was die exportlastigen DAX-Unternehmen belastet. 3. Die US-Indizes befanden sich in einer Konsolidierung (kurzfristige Flaggenformation). 4. Die US-Daten lassen eine baldige Zinserhöhung zu. 5. Aus saisonaler Sicht ist bis Ende Mai mit fallenden...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Traditionell eröffnete der Aluminiumkonzern Alcoa gestern die Berichtssaison. Das Unternehmen berichtete nach Ende des offiziellen Handels an den US-Börsen über den Geschäftsverlauf des ersten Quartals 2016. Dabei gab es prompt die erste negative Überraschung. Denn die Quartalszahlen verfehlten die Erwartungen des Marktes zumindest teilweise. Der Gewinn des Konzerns brach um 92 Prozent von 195 Millionen Dollar im Vorjahr auf nun nur noch 16 Millionen...

Bitte hier klicken zum weiterlesen...!

Sehr verehrte Leserinnen und Leser, heute beginnt in den USA die Hauptphase der Quartalsberichtssaison – wie üblich mit der Vorlage der Zahlen durch den Rohstoffkonzern Alcoa. Die Ausgangsbedingungen dafür sind ähnlich schlecht wie zum gleichen Zeitpunkt 2015. Am Ende wurde 2015 dann auch ein eher durchwachsenes Börsenjahr. In diesem Jahr muss das aber nicht unbedingt ähnlich verlaufen. Erneute drastische Prognosekorrekturen der Analysten...

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!