Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX kommt vom ehemaligen Rekordhoch nicht los

Ausgabe vom 09.11.2021

DAX kommt vom ehemaligen Rekordhoch nicht los

von Sven Weisenhaus

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland sind laut der aktuellen Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung vom November 2021 um 9,4 Punkte auf 31,7 Zähler gestiegen.

ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland

Dies ist der erste Anstieg des Stimmungsindikators seit Mai. Im Konsens wurde dagegen mit einem weiteren Rückgang auf 20,0 Punkte gerechnet. Verwunderlich ist der Anstieg, den es stattdessen gegeben hat, allerdings nicht. Schließlich haben die Aktienmärkte inzwischen neue Rekordkurse erreicht. Und daher ist es eigentlich nur logisch, dass sich gerade die Stimmung der Finanzmarktteilnehmer, die vom ZEW befragt werden, aufgehellt hat.

Entspannung bei der Materialknappheit in Sicht

Logisch ist dabei auch, dass der Saldo der Lagebeurteilungen von zuvor 21,6 auf nun 12,5 Punkte noch einmal nachgegeben hat (Erwartung: 18,3), während die Finanzmarktexperten optimistischer auf die nächsten sechs Monate blicken. Denn die Wirtschaft wurde und wird aktuell noch durch Lieferkettenprobleme und steigende Preise belastet. Doch das laufende Jahr neigt sich langsam dem Ende und für das kommende Jahr wird eine abnehmende Inflation und eine Entspannung bei der Materialknappheit erwartet.

Nahezu sämtliche Institutionen gehen für 2022 von einer wieder zunehmenden konjunkturellen Dynamik aus. Und heute meldete auch der Chiphersteller Infineon, dass mit einer Entspannung in der Chipkrise ab der zweiten Jahreshälfte 2022 zu rechnen sei. Zuvor hatten sich bereits andere Unternehmen ähnlich geäußert.

Wir werden daher sehr wahrscheinlich erleben, dass sich auch andere Stimmungsindikatoren, wie der ifo-Geschäftsklimaindex oder die Einkaufsmanagerdaten, bald wieder aufhellen. Aber letztlich wird auch dies keine Überraschung sein. Denn die Aktienmärkte haben diese Entwicklung mit ihren Kursanstiegen bereits vorweggenommen. Die Börsenkurse sind und bleiben einfach die besten Frühindikatoren.

Geringe Marktbewegungen

Die Marktreaktionen auf den ZEW-Index blieben heute jedenfalls gering, wobei dieser Index eigentlich sowieso so gut wie nie große Auswirkungen auf die Börsenkurse hat. Insgesamt ist an den Börsen in den vergangenen Tagen nicht viel passiert. Die Aktienmärkte legten zum Beispiel nicht mehr so stark zu wie zuvor, sondern konsolidierten eher auf hohem Niveau.

Dem DAX will der nachhaltige Ausbruch auf neue Rekorde nicht gelingen

Besonders der DAX kam dabei kaum vom Fleck. Er pendelte sich in einen sehr engen und flachen Aufwärtstrendkanal ein (grün im folgenden Chart).

DAX - kurzfristige Chartanalyse

Mit diesem konnte zwar auch heute wieder ein neues Rekordhoch markiert werden, doch mit im Maximum 16.104,13 Punkten und dem anschließenden erneuten Rücksetzer blieb der deutsche Leitindex auch heute letztlich wieder im Bereich des ehemaligen Rekordhochs vom 13. August bei 16.030,33 Punkten.

Zwar nähert sich der DAX dem aktuellen Kursziel aus der Target-Trend-Methode, der Rechteckgrenze bei 16.140 Punkten, immer weiter (siehe folgender Chart), doch es bleibt die Gefahr eines Fehlausbruchs am Rekordhoch.

DAX - Target-Trend-Analyse

Dieses Kursverhalten hatte ich schon am Freitag kritisch kommentiert. Und es gilt weiterhin, sehr genau zu beobachten, wie sich die Kurse am ehemaligen Rekordhoch weiterentwickeln. Immerhin konnte der DAX sein erreichtes Niveau bislang halten. Und wenn er auf hohem Niveau lediglich konsolidiert, können die Bullen damit Kraft für einen weitergehenden Anstieg sammeln.

Leser des Target-Trend-Spezial wissen aber bereits, dass man auch die extrem niedrige Volatilität in den Intraday-Bewegungen beachten muss. Wenn in einer solchen Phase Abwärtsdruck aufkommt und dabei die Volatilität zunimmt, können schnell die Gewinne mehrerer Tage verloren gehen. Zumal der DAX im kurzfristigen Bereich stark überkauft und damit ein Rücksetzer fällig ist. Vergessen Sie also weiterhin nicht, Gewinne mitzunehmen oder diese enger abzusichern.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: In unseren Stockstreet-Börsenbriefen hat es auch wieder Gewinnmitnahmen gegeben. Aus dem Depot des Optionsscheine-Expert-Trader wurden 50 % der Long-Position auf die Aktien von Lufthansa mit einem (Teil-)Gewinn von 42 % verkauft. Dieser Trade wurde erst am 4. Oktober eingegangen.
Wollen auch Sie solche schnellen Gewinne erzielen? Dann melden Sie sich jetzt hier an und profitieren Sie von laufenden und auch kommenden Trades.

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!