In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sowohl fundamental als auch charttechnisch sind US-Aktien aktuell überkauft. Dennoch ist kurzfristig nur mit moderaten Rücksetzern zu rechnen. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


In den beiden vorangegangenen Ausgaben der Börse-Intern hatte ich Überlegungen zu den fundamentalen Entwicklungen angestellt. Heute möchte ich mich nun wieder der Charttechnik widmen. Aber zuvor möchte ich noch kurz eine Information nachliefern:

Relativ versöhnlicher Ausgang des 4. Quartals 2018

Das 4. Quartal 2018 konnten die Unternehmen aus dem S&P 500 mit einem Gewinnwachstum von 13,4 % abschließen. Beim Umsatz konnte ein Plus von 7,2 % verzeichnet werden. Damit wurden die zuvor reduzierten Erwartungen – wie sie in der folgenden Grafik aus der Börse-Intern vom 17. Januar zu sehen sind – wie üblich übertroffen.

S&P 500: Umsatz- und Gewinnerwartungen 4. Quartal 2018

Warum reiche ich Ihnen diese Information nun noch nach? Ganz einfach: Im Januar hatte ich zu dieser Grafik bereits geschrieben, dass die Analysten vor Beginn der Berichtssaison ihre Erwartungen regelmäßig herunterschrauben. „Und regelmäßig werden diese dann übertroffen“. Für das 1. Quartal 2019 bedeutet dies entsprechend, dass auch in der kommenden Bilanzsaison die heruntergeschraubten Analystenprognosen sehr wahrscheinlich wieder übertroffen werden. Die gestern gemeldeten Umsatz- und Gewinnerwartungen für das 1. Quartal 2019 könnten also schon zu pessimistisch sein.

Allerdings bleibt zunächst abzuwarten, wie weit die Analysten bis zum Beginn der kommenden Berichtssaison ihre Prognosen noch nach unten korrigieren. Und letztlich wurden die Gewinnerwartungen am Ende in den vergangenen 5 Jahren im Durchschnitt nur um 4,8 % übertroffen. Bei den Umsatzerwartungen sind es sogar nur 0,7 %.

Also selbst wenn die Erwartungen bis zum Beginn der Berichtssaison zum 1. Quartal 2019 nicht mehr weiter reduziert werden und sich die Umsätze und Gewinne der Unternehmen leicht besser entwickeln als zuletzt erwartet bzw. befürchtet, dann ändert dies nichts an der Tatsache, dass sich die Aktienkurse schon wieder deutlich von der Ergebnisentwicklung der Unternehmen entfernt hat.

Fundamentale und charttechnische Übertreibung

Aber nicht nur fundamental kann man aktuell an der Wall Street von einer Übertreibung sprechen, sondern auch charttechnisch. Auf letzteres hatte ich mit beeindruckenden Zahlen ja auch schon in der Börse-Intern vom 26. Februar hingewiesen. Zur Erinnerung: Der Dow Jones hatte binnen nur zwei Monaten bzw. 40 Handelstagen satte 4.528,89 Punkte zugelegt. Das war ihm zuvor noch nie gelungen.

Und die damalige Analyse hätte kaum rechtzeitiger verschickt werden können. Denn aus heutiger Sicht weiß man, dass der Dow Jones tags zuvor ein markantes Trendhoch markiert hatte (vertikale Linie im folgenden Chart) und anschließend um mehr als 1.000 Punkte (fast 4 %) zurücksetzte.

Dow Jones - Chartanalyse

Eine gesunde Gegenbewegung könnte nun sogar noch bis zum 38,20%-Fibonacci-Retracement der Kursrally bei 24.511,38 Punkten reichen (blaue Linien). Angesichts der Länge und Dynamik des vorangegangenen Kursanstiegs und der starken Kurserholung vom Montag dieser Woche wäre es aber auch denkbar, dass wir zunächst eine „Konsolidierung auf hohem Niveau“ sehen. Diese könnte sich im Bereich zwischen ca. 25.200 und 26.200 Punkten abspielen. So würde die überkaufte Situation nicht über einen deutlichen Rücksetzer, sondern im Zeitablauf abgebaut.

Tipps für das kurzfristige Marktgeschehen

Und so bleibe ich bei meinen Empfehlungen aus den vorangegangenen Analysen: Bei bestehenden Long-Positionen kann man die Stopps nachziehen (oder auch durchaus an Teil-Gewinnmitnahmen denken). Bei neuen Long-Positionen sollte man angesichts der überkauften Situation vorsichtig sein, ebenso bei Short-Positionen wegen der Stärke der US-Indizes. Kurzfristig sind aus diesen Gründen in beide Richtungen nur kleine Trades ratsam, zu denen man die Stopps sehr schnell auf Einstandskurs nachzieht. Und wie in der Börse-Intern vom 26. Februar geschrieben, kann es manchmal sogar sinnvoll sein, erst einmal einfach abzuwarten, bis sich die Kurse beruhigen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: Dass man sich an den Aktienmärkten zurückhaltender zeigen und derweil in anderen Märkten hohe Gewinne erzielen kann, zeigt Bernd Raschkowski aktuell in seinem Allstar-Trader. Hier hat er heute mit einem Hebel-Bull-Zertifikat auf Gold für seine Leser einen Gewinn von 22,61 % erzielt.
Wollen auch Sie solche Gewinne erzielen? Dann melden Sie sich hier zu dem Börsenbrief an.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!