In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der Ölpreis folgt derzeit perfekt dem Elliott-Wellen-Szenario. Der Kurs hat im Rahmen der Welle 2 leicht korrigiert und dann im Zuge der Welle 3 zugelegt. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der Ölpreis folgt derzeit perfekt dem Elliott-Wellen-Szenario aus der Börse-Intern vom vergangenen Freitag. Demnach hatte es eine dynamische Aufwärtsbewegung in fünf Wellen gegeben (siehe linke grüne Zahlen im folgenden Chart), auf die eine ABC-Korrektur folgte (roter Trendkanal). Und gemäß der Elliott-Wellen-Theorie sollte am Ende der Korrektur wieder eine 5-gliedrige Aufwärtsbewegung gestartet sein, dessen Verlauf ich mit der roten und der grünen Linie skizziert hatte. Hier noch einmal der Chart aus der entsprechenden Analyse:

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

Mit Blick auf den folgenden aktuellen Chart zeigt sich, dass der Ölpreis tatsächlich im Rahmen der Welle 2 noch leicht korrigiert hat und dann im Zuge der Welle 3 wie erwartet dynamisch weiter angestiegen ist.

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

Anschließend folgte ein weiterer Rücksetzer, den man als Welle 4 zählen kann. Und der derzeitige Anstieg könnte den Ölpreis in der Welle 5 bis über den Zielkurs von 50 USD zurücktreiben.

Stopp platzieren, Verluste verhindern, Gewinne laufen lassen

Wenn sie daraus den von mir beschriebenen Long-Trade abgeleitet haben, dann können Sie dazu nun einen Stopp unter das Tief der Welle 4 bei rund 48 USD legen. Damit sind Verluste ausgeschlossen und Sie könnten die Gewinne im Rahmen der Welle 5 laufen lassen.

Charttechnik erhält fundamentale Unterstützung

Unterstützung erhält dieser charttechnisch motivierte Trade inzwischen auch von der fundamentalen Entwicklung. Denn die wichtigen Ölstaaten Saudi-Arabien und Russland wollen die seit Beginn des Jahres gültige Kürzung der Fördermenge zur Stabilisierung der Ölpreise zeitlich ausweiten. Beide Länder streben an, die ursprünglich bis Juni begrenzte Produktionskürzung bis zum Ende des ersten Quartals 2018 auszudehnen. Das machten der saudische Ölminister Khalid Al-Falih und sein russischer Amtskollege Alexander Nowak am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Peking deutlich. Am 25. Mai treffen sich die Vertreter der OPEC mit weiteren Förderländern. Auf dieser Konferenz in Wien wollen Saudi-Arabien und Russland ihre Vorschläge zur Debatte stellen.

Förderbegrenzung durch OPEC- und Nicht-OPEC-Staaten

Die OPEC hatte im November 2016 beschlossen, ihre Produktion ab 1. Januar 2017 um täglich 1,2 Millionen Barrel zu drosseln, um die Ölschwemme einzudämmen. Elf weitere Länder außerhalb der OPEC - darunter Russland, Aserbaidschan und Mexiko - waren daraufhin am 10. Dezember eine Selbstverpflichtung eingegangen, ihre Förderung um 558.000 Barrel pro Tag zu senken (siehe dazu auch unter anderem Börse-Intern vom 14. Dezember 2016).

Steigendes Angebot in den USA

Doch gleichzeitig ist die Ölförderung der USA seit Ende November um mehr als 600.000 Barrel pro Tag gestiegen. Laut jüngsten Daten der amerikanischen Regierung vom vergangenen Mittwoch hat die landesweite Ölproduktion inzwischen sogar den höchsten Stand seit Mitte 2015 erreicht. Bis zum Jahresende dürfte die US-Förderung nach IEA-Zahlen um 680.000 Barrel gegenüber dem Jahresende 2016 steigen.

Dazu trägt auch die immer weiter steigende Zahl der Förderanlagen in den USA, die sich zuletzt bereits die 17. Woche in Folge erhöht hat. Anfang März lag die Anzahl der aktiven Bohrlöcher bei 602 und hatte sich zu diesem Zeitpunkt auf Sicht von einem Jahr bereits um 202 bzw. 50 Prozent erhöht (siehe Börse-Intern vom 3. März – „Gleichgewicht am Ölmarkt scheint wiederhergestellt“). Inzwischen ist die Anzahl der Bohrlöcher auf 712 weiter angestiegen – seit März also um weitere 18 Prozent, auf Jahressicht sogar um über 123 Prozent.

Sinkendes Angebot wegen geringer Neuinvestitionen

Das Gleichgewicht, welches Anfang März hergestellt schien, wurde durch die immer weiter steigende US-Produktion offenbar wieder gestört und soll nun von der OPEC durch eine verlängerte Produktionskürzung erneut hergestellt werden. Dabei muss die OPEC eigentlich nur noch eine gewisse Zeit überbrücken, bis das Ölangebot unabhängig von der beschlossenen Angebotsverknappung knapp wird.

Dies geht zumindest aus der jüngsten Fünfjahresprognose der Internationalen Energieagentur IEA zum globalen Ölmarkt hervor. Laut der IEA-Analyse waren die jährlichen Einnahmen der OPEC-Länder wegen des Ölpreisverfalls zwischen 2012 und 2016 von 1,2 Bio. US-Dollar auf 450 Mrd. US-Dollar zurückgegangen. Und dies hatte zur Folge, dass die Förderfirmen die Gürtel enger zogen. Die Investitionen gingen 2015 und 2016 um jeweils etwa 25 Prozent zurück. Deshalb könnte innerhalb von wenigen Jahren der Nachschub schwächeln, so die IEA.

Range von 45 bis 55 USD bestätigt

Auf absehbare Zeit fühle ich mich mit der bisherigen Erwartung, dass der Ölpreis in einer Range von 45 bis 55 USD um den Zielpreis von 50 USD herumpendelt, weiterhin recht wohl. Bereits am 10. März berichtete ich über den Bruch eines Aufwärtstrends (grün im folgenden Chart). Und mit dem jüngsten Tief wurde die erwartete Range bestätigt (gelbes Rechteck).

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

Sollte es zu der von der IEA erwarteten Angebotsverknappung kommen, sind auch wieder höhere Preise möglich. Das ist aber Zukunftsmusik. Kurzfristig wird es eher spannend zu sehen, ob das Tief der Welle 4 hält (siehe zweiter Chart oben) und der Long-Trade weitere Gewinne erzielt.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht vom Geldanlage-Brief für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Börse-Intern Premium, bis hin zum Allstar Trader und Hightech-Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Optionsscheine-Expert-Trader, sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffe & Emerging Markets News

  • Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Devisen in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rohstoffe & Emerging Markets News ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!