In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der Euro hat zum US-Dollar einen ein Jahr alten Abwärtstrendkanal gebrochen und nun einen Aufwärtstrendkanal ausgebildet. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Am Montag ging Torsten Ewert nach der Wahl in Frankreich auf die unmittelbaren Kursreaktionen des EUR/USD-Wechselkurses und des DAX (Future) ein. Dies nahm ich gestern zum Anlass, die charttechnische Situation im DAX noch einmal aus Sicht der Target-Trend-Methode zu betrachten. Und heute möchte ich auch den Euro zum US-Dollar noch etwas genauer besprechen. Denn hier hat sich seit meiner vorangegangenen Euro-Analyse vom 7. April (siehe „Was Sie mittelfristig vom EUR/USD zu erwarten haben“) interessantes getan.

Abwärtstrendkanal gebrochen

So konnte der EUR/USD-Wechselkurs am 24. April mit einer Aufwärtslücke (Gap Up) seinen Abwärtstrendkanal (im folgenden Chart rot) brechen und sich anschließend oberhalb der 200-Tage-Linie (blau) festsetzen. Zugleich hat sich die horizontale Linie bei 1,082 USD von einem Widerstand wieder in eine Unterstützung verwandelt, was wir in der Vergangenheit schon einige Male beobachten konnten.

EUR/USD - Chartanalyse

Durch den Bruch des Abwärtstrendkanals endet nun die seit rund einem Jahr anhaltende Kursschwäche endgültig. Wobei sich das eigentliche Tief bereits zu Jahresbeginn ausgebildet hatte. Mit der Kursentwicklung der vergangenen Monate und dem aktuellen Bruch des roten Abwärtstrends ist nun wieder klar erkennbar, dass sich der Kurs weiterhin an die von mir erwartete Seitwärtsrange (gelbes Rechteck) von ca. 1,05 bis 1,15 USD hält.

Vom Abwärtstrend zum Aufwärtstrend

Theoretisch hätte der Euro dadurch weiteres Aufwärtspotential bis zum oberen Ende dieser Range. Dieses mögliche Ziel der Bullen wird allerdings nicht kurzfristig erreichbar sein. Denn aktuell bewegt sich der Kurs lediglich mühsam aufwärts, da es immer wieder zu scharfen Rücksetzern kommt. Dadurch kann man an die jüngsten Hochs und Tiefs einen Aufwärtstrendkanal anlegen (grün im folgenden Chart), der in einer ähnlichen Neigung verläuft wie zuvor der Abwärtstrendkanal (rot).

EUR/USD - Chartanalyse

Eine anhaltende Aufwärtsbewegung ist nicht nur aus dieser aktuellen charttechnischen Lage möglich. Auch das Sentiment als Kontraindikator spricht für weiter steigende Kurse.

Parität war ausgemachte Sache

Denn bis vor kurzem war es aus Sicht vieler Experten ausgemachte Sache, dass der Wechselkurs die Parität erreichen wird. Als Gründe dafür wurden einerseits die Geldpolitik und andererseits die Wirtschaftsentwicklung genannt. Doch beides wurde wohl durch den Rückfall bis Ende 2016 ausreichend in den Kursen eingepreist. Denn schon lange ist bekannt, dass die US-Notenbank die Zinsen anhebt, während die EZB weiterhin eine Nullzinspolitik verfolgt. Und auch, dass die US-Wirtschaft stärker ist als die krisengeplagte Eurozone, zeichnete sich längst ab (siehe dazu auch die Prognosen von IWF und OECD – Börse-Intern vom 4. und 5. Mai).

Doch genau hier wäre inzwischen eine Überraschung denkbar. Die Dynamik der europäischen Wirtschaft könnte die der USA bald übertreffen. Immerhin herrscht in den USA bereits Vollbeschäftigung, während die Arbeitsmärkte in einigen Ländern der Eurozone noch enormes Aufholpotential haben.

Aufholjagd

Und das Wachstum der USA enttäuschte nicht nur im ersten Quartal (siehe Börse-Intern vom 3. Mai). Auch für das zweite Quartal wurden die Prognosen  ganz aktuell wieder heruntergeschraubt. Am vergangenen Donnerstag hatte ich noch berichtet, dass der Realtime-Indikator der Atlanta Fed für das zweite Quartal ein BIP-Wachstum von stolzen 4,3 Prozent vorsah. Inzwischen wurde dieser auf nur noch +3,6 Prozent reduziert.

Ein solches Wachstum wäre zwar immer noch beachtlich, aber es zeichnet sich eben ab, dass das Wachstumspotential der US-Wirtschaft begrenzt ist. In einigen Ländern der Eurozone gibt es dagegen noch hohe freie Kapazitäten. Und dies könnte Investoren in diese Länder locken und den jungen Aufwärtstrend im Euro weiter befeuern. Zumal die EZB voraussichtlich auch ab 2018 ihre expansive Geldpolitik langsam zurückfahren wird. - Wenn Sie im Euro als Trader aktiv sind, achten Sie also in nächster Zeit auf den grünen Trendkanal.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!