In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Die Bullen konnten wichtige Unterstützungen nicht verteidigen. Welches sind die nächsten wichtigen Marken ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

inzwischen kennen Sie mein Szenario für den weiteren Verlauf im S&P 500 (siehe Börse-Intern vom 23.05 und 06.06.2016): eine Seitwärtsbewegung unterhalb des Allzeithochs. Nach dem Brexit stellt sich natürlich die Frage, ob dieses Szenario weiterhin aktuell ist.

Rückschlag nach dem Brexit

Dazu gleich der Blick auf den Chart:

S&P 500 Tageschart, Nov 2015- Jun 2016 (1)

Die Frage beantwortet sich auf den ersten Blick: Das gelbe Rechteck, das ich als mögliche Seitwärtsbewegung eingezeichnet hatte, wurde heute nach unten gebrochen. Das Szenario ist damit zunächst hinfällig. Der Brexit hat die Bullen aus der Bahn geworfen.

Hohe Unsicherheit bereits vor dem Brexit-Referendum

Zuvor kam es zwar zu dem von mir erwarteten Ausbruchversuch nach oben. Allerdings waren die Kerzen bei diesem Ausbruchversuch wenig überzeugend. Es schien so, als hätten die Bullen etwas Angst vor der eigenen Courage. Gut, mit der Fed-Sitzung und der Brexit-Entscheidung vor Augen war das verständlich. Jedenfalls scheiterte der Ausbruch am Hoch vom November (siehe blauer Pfeil).

Diese Unsicherheit hielt auch danach an – zu erkennen an den vielen langen „Schatten“ der Kerzen nach oben und unten. Das war auch kaum verwunderlich angesichts des ungewissen Ausgangs des Referendums in Großbritannien. Erst am vergangenen Donnerstag zeigten sich die Anleger wieder entschlossen. Mit einer langen weißen Kerze startete ein neuer Ausbruchversuch nach oben. Dieser wurde getrieben durch die optimistischen Umfragen und Wettquoten unmittelbar vor der Wahlentscheidung, die einen Verbleib Großbritanniens in der EU signalisierten (siehe Börse-Intern vom 23.06.2016).

Auch US-Anleger wurden auf dem falschen Fuß erwischt

Mit dem Brexit wurden also auch die US-Anleger auf dem falschen Fuß erwischt. Der Kurs brach kräftig ein, stoppte aber am Freitag immerhin vor dem Tief vom Mai (siehe grüner Pfeil). Damit bestand für die Bullen noch eine kleine Chance auf eine Umkehr nach oben. Diese konnten sie aber nicht nutzen. Mit dem heutigen weiteren Rückfall haben daher zunächst die Bären Oberwasser.

Normalerweise würde ein kleiner Fehlausbruch nach unten das Seitwärtsszenario nicht unbedingt gefährden, zumal es ja bereits einen Fehlausbruch auf der Oberseite gab. Und häufig kommt es nach einem Fehlausbruch in die eine Richtung später zu einem spiegelbildlichen Fehlausbruch in die Gegenrichtung.

Die Dynamik des Rückfalls ist aber weiterhin sehr hoch. Eine sofortige Rückkehr in das gelbe Rechteck ist daher unwahrscheinlich. Hinzu kommen zwei weitere Punkte, die kurzfristig gegen die Bullen sprechen: Zum einen muss der aktuell laufende Test der runden 2.000er Marke erfolgreich verlaufen. Zum anderen haben die Bullen mit dem heutigen Rückfall eine weitere Unterstützung aufgeben müssen (siehe folgender Chart).

S&P 500 Tageschart, Nov 2015- Jun 2016 (2)

Neuer Aufwärtstrend wurde nicht bestätigt

Hier sehen Sie einen neuen möglichen Aufwärtstrend des S&P 500 (grün schattiert). Am Freitag stoppte der Kurs im Tief zunächst knapp oberhalb der Unterkante dieses Trends, denn dieser verstärkte natürlich die Unterstützung im Bereich der blauen Zone deutlich.

Heute sprang der Kurs aber gleich zur Eröffnung mit einer Kurslücke aus dem Trend heraus (siehe roter Pfeil). Damit gelang es dem S&P 500 nicht in diesen neuen Trend einzuschwenken. Im Mai gelang dies noch. Damals kam es exakt an der Unterkante eines breiteren, aber flacheren Trends zu einer Umkehr nach oben (siehe grüner Pfeil), nachdem der Kurs zuvor den ersten steilen und sehr schmalen Trend seit dem Februar-Tief (gestrichelte Linien) verlassen hatte.

Aus stimmungstechnischer Sicht ist diese verpasste Umkehr nach oben ein Warnsignal: Nachdem am Freitag die kurzfristigen Trader aus dem Markt geschüttelt wurden, hätten die zwischenzeitlichen Kursverluste bereits die langfristen Investoren in den Markt ziehen können. Immerhin sind Aktien dadurch noch attraktiver geworden, als sie es ohnehin schon waren (siehe diverse Ausgaben der Börse-Intern der vergangenen Tage). Die Unsicherheit sitzt also wohl tiefer, so dass die Bullen sich (noch) nicht wieder sammeln konnten, sondern vor dem Ansturm der Bären einknickten.

Das Bild im S&P 500 bleibt vorerst bullish – noch

Allerdings bleibt das Bild im S&P 500 vorerst bullish. Erst wenn der Kurs unter 1.928,70 Punkte fällt, gilt der im Februar gestartete Aufwärtstrend formal als gescheitert. Ich persönlich würde das Chartbild jedoch bereits dann als nachhaltig getrübt ansehen, wenn der S&P 500 unter die Unterstützung bei 1.950 Punkten fällt (schmale grüne Zone). Dieses Niveau ist das Ausbruchsniveau der Bodenformation nach dem Einbruch vom Jahresbeginn. Kurse unterhalb dieser Marke würden bedeuten, dass der damalige Ausbruch gescheitert ist. Das wäre natürlich ein sehr bearishes Signal.

Aber soweit ist es noch nicht. Momentan scheint bereits die 2.000er Marke als kräftige Unterstützung zu wirken. Wenn der Kurs in der 2.000er Region bleibt, wäre das natürlich die momentan beste Variante. Eine „Normalkorrektur“ könnte bis 1.965 Punkte gehen. Dieser Rückgang entspricht einem 50%-igen Rückgang des Anstiegs von Mitte Februar bis Anfang Juni. Knapp oberhalb dieses Kursniveaus verläuft bei 1.969 Punkten eine weitere Unterstützung (dünne grüne Linie).

Sie sehen also: Es besteht weiterhin kein Grund zur Panik. Im Gegenteil, es ist eher zu erwarten, dass die Anleger an den genannten Kursmarken wieder zugreifen. Denn wie gesagt, Aktien sind nach wie vor die attraktivste Anlageklasse.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!