Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX: Seitwärtsbewegung bis zum Verfallstag?

Ausgabe vom 13.11.2023

DAX: Seitwärtsbewegung bis zum Verfallstag?

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

der DAX hat bis zum Donnerstag der vergangenen Woche gut 4,5 % in gerade einmal neun Tagen gewonnen. Das war ein starker Anstieg – aber was ist dieser mit Blick auf den bevorstehenden (kleinen) Verfallstag am Freitag dieser Woche wert?

Warum jetzt eine kurzfristige Konsolidierung wahrscheinlich ist

Ein Anstieg in der genannten Größenordnung gelingt dem DAX nur in 9,1 % aller Fälle bzw. in nur 16,4 % der Fälle, in denen der DAX in diesem Zeitraum steigt. Und tatsächlich signalisieren nun alle einschlägigen Indikatoren für den DAX eine kurzfristig überkaufte Situation. In den kommenden Tagen ist also eine kleine Konsolidierung recht wahrscheinlich – zumal der DAX aktuell auch an markanten Widerstandsmarken steht (siehe Börse-Intern vom 09.11.2023).

Mit diesen Fakten im Hinterkopf lässt sich das folgende Verfallstagsdiagramm leichter einordnen:

20231113a_DAX-Verfallstagsdiagramm 2023-11

Quelle: https://www.stockstreet.de/boersen-tools/verfallstag-diagramm#/ 

Die beiden größten Call-Positionen (blaue Balken) liegen bei 15.300 und 15.600 Punkten, die größte Put-Position (rote Balken) liegt bei 15.000 Punkten. Der theoretisch optimale Abrechnungspreis für die Stillhalter zum November-Verfallstag liegt laut der MaxPain-Kurve im unteren Diagrammteil bei 15.200 Punkten.

Für die Stillhalter wäre also ein Abrechnungskurs zwischen 15.000 und 15.300 Punkten ideal, wobei der DAX bis zum Freitag auch am besten innerhalb dieser Spanne bleibt. Das würde auch perfekt zu dem oben genannten charttechnischen Szenario einer kleinen Konsolidierung passen.

Die aktuelle charttechnische Situation im DAX

Aber werfen wir einen Blick auf die aktuelle Gesamtsituation im DAX:

20231113b_DAX-Tageschart seit 2023-04

Dabei erkennen wir schnell, dass die genannten Marken aus dem Verfallstagsdiagramm auch charttechnischen relevant sind: Die kleine runde 15.000-Punkte-Marke ist durch die markanten Kurslücken (graue Rechtecke) infolge der Insel-Umkehr (grüne Ellipse) sowie weiterer markanter Zwischentiefs in diesem Kursbereich zu einer massiven Unterstützung geworden.

Bei 15.500 Punkten verläuft ein starker Widerstand, der vor dem Rückfall des DAX unter diese Marke mehrfach eine wirksame Unterstützung war und sich bereits bei den Gegenbewegungen im September und Oktober bewährt hat (untere blaue Linie). Durch die Hochs dieser Gegenbewegungen (siehe rote Pfeile) sowie kleinere Zwischentiefs vom August und September hat sich inzwischen eine Widerstandszone gebildet, die bis knapp 15.600 Punkte reicht (blaue Zone), also „verfallstagsrelevant“ ist.

Und selbst an der 15.300-Punkte-Marke hatte der DAX ein erstes Achtungszeichen gesetzt: Am Freitag bildete er bei 15.309,52 Punkten sein Tageshoch aus, das er heute im späteren Handelsverlauf zwar überwinden konnte, aber er blieb dabei noch im roten Abwärtstrend (siehe schwarzer Pfeil) und ist vorerst weiterhin zwischen den beiden Abwärtstrends eingeklemmt.

Die Szenarien bis zum DAX-Verfallstag

Bleibt es dabei, dann sollte der DAX bis Freitag in eine Seitwärts-/Abwärtsbewegung entlang der Oberkanten der beiden Abwärtstrends einschwenken, wobei das Kursziel zum Verfallstag – je nach Kraft der Bären – entweder das genannte optimale Abrechnungsniveau von 15.200 Punkten oder die runde 15.000er Marke ist.

Aus meiner Sicht haben diese „Schwächeszenarien“ eine etwas höhere Wahrscheinlichkeit, solange es nicht zu einer Einigung in den USA über den Bundeshaushalt kommt. Ohne diese Einigung droht ab dem Wochenende ein Government Shutdown – daher werden sich die Anleger vorerst nicht stärker engagieren.

Im Fall einer Einigung könnten die Kurse dagegen ausbrechen. Bei einem Bruch des roten Abwärtstrends bzw. einem Ausbruch über das Hoch der Vorwoche würde die Call-Position bei 15.300 Punkten ins Geld laufen und deren Absicherung würde die Kurse weiter treiben. Dann sollte zügig die 15.600er Marke erreicht werden.

Damit ist der Verfallstags-Trade im DAX wieder einmal stark von äußeren Einflüssen abhängig und eine entsprechend höhere Vorsicht scheint geboten.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!