Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

EUR/USD und Bund-Future: Schwäche beendet, aber ohne Stärke

Ausgabe vom 10.11.2023

EUR/USD und Bund-Future: Schwäche beendet, aber ohne Stärke

von Sven Weisenhaus

Am 29. September lautete der Titel der Börse-Intern „Darum dürfte die aktuelle Bund-Future- und EUR/USD-Schwäche bald enden“. Damals hatte der EUR/USD das untere Ende seiner Seitwärtsrange erreicht und diese als Unterstützung bestätigt.

Chartanalyse: Ende September 2023 hatte der EUR/USD das untere Ende seiner Seitwärtsrange verteidigt

Inzwischen stellt sich der Kursverlauf des Wechselkurses wie folgt dar:

Chartanalyse: Der EUR/USD hat einen kurzfristigen Aufwärtstrendkanal gebildet

Der Euro hat also gegenüber dem US-Dollar einen Aufwärtstrendkanal gebildet und somit tatsächlich seine Schwäche beendet.

Keine klare Stärke

Fraglich ist nur, ob dies auch nachhaltig ist. Denn die Aufwärtsbewegung strotzt nicht gerade von Stärke. Stattdessen folgten seit dem Korrekturtief von Anfang Oktober auf einige starke Kursanstiege jeweils schnell ebenso starke Rücksetzer.

Den Lesern des Börsenbriefs „Target-Trend-Spezial“ hatte ich im Rahmen der regelmäßigen EUR/USD-Analysen daher bereits geschrieben, dass die aktuelle Aufwärtsbewegung bislang nur eine Gegenbewegung nach zuvor starken Kursverlusten ist und diese durch die Überschneidungen im Kursverlauf eher einen korrektiven Charakter hat.

Das Kursmuster wirkt wie eine trendbestätigende Flagge im Abwärtstrend, was bearish zu werten ist. Nur wenn der Kurs bald deutlich mehr Fahrt nach oben aufnimmt, kann man das recht wilde Auf und Ab als eine Bodenbildung und somit den Beginn einer stärkeren Kurserholung ansehen. Wird der kurzfristige Aufwärtstrendkanal hingegen deutlich nach unten gebrochen, stehen die Zeichen wieder auf Korrektur.

Dann können die Euro-Bullen nur darauf hoffen, dass die Kurserholung noch die Gestalt einer ABC-Formation annimmt. Das wäre aus meiner Sicht nicht unwahrscheinlich.

Szenario einer möglichen ABC-Korrektur beim EUR/USD

Aktuell bietet der EUR/USD jedenfalls kein sinnvolles Chance-Risiko-Verhältnis für neue Trades, egal ob long oder short. Denn die Kursentwicklung innerhalb des aktuellen Aufwärtstrendkanals ist unklar. Erst ein deutlicher Ausbruch sendet das nächste Signal.

Tradingchancen

Wenn Sie allerdings meinem Rat vom 29. September gefolgt und bei ca. 1,0578 USD eine Long-Position eingegangen sind, dann können Sie diese nun auf Einstiegskurs absichern, für den Fall, dass der Aufwärtstrendkanal nach unten gebrochen wird. Findet das aktuelle Auf und Ab hingegen durch eine dynamische Aufwärtsbewegung ein klares Ende, bietet sich sogar eine weitere Long-Position an.

Bricht der Kurs nach unten aus, muss man noch abwarten, ob das ABC-Muster Form annimmt. Erst wenn es zu einem neuen Korrekturtief kommt, macht eine Short-Position Sinn. Wobei es in diesem Fall auch darauf ankommt, WIE der Wechselkurs ein neues Tief erreicht. Das muss man dann analysieren, wenn es soweit ist…

Bund-Future: Von einer Abwärts- in eine Seitwärtstendenz

Übrigens: Auch der Bund-Future hat wie erwartet seine Schwäche beendet und einen kurzfristigen Aufwärtstrendkanals gebildet (grün im folgenden Chart).

Chartanalyse: Der Bund-Future hat innerhalb seines Abwärtstrendkanals einen Aufwärtstrendkanal gebildet

Mit diesem ist er vom unteren Ende des übergeordneten Abwärtstrendkanals (dunkelrot) exakt bis zu dessen oberer Linie gelaufen. Diese bildete mit der ehemaligen horizontalen Unterstützung bei 130,77 Punkten einen Kreuzwiderstand. Und von diesem ist der Kurs abgeprallt. Hier gilt es nun abzuwarten, welcher Trendkanal sich durchsetzt.

Am 29. September hatte ich dazu die Erwartung formuliert, dass der Bund-Future vorerst sowohl im übergeordneten (hellroten) als auch im kurzfristigen (dunkelroten) Abwärtstrendkanal verbleiben wird. „Trades dürften sich hierauf aber nicht lohnen, weil die Handelsspanne zu klein ist“ hieß es dazu. Besser hätte man es wohl kaum treffen können.

Im Target-Trend-Spezial habe ich den Lesern seitdem geschrieben, dass die geldpolitische Straffung der Notenbanken (nach wie vor) für eine anhaltende Kursschwäche spricht, der Bund-Future nun aber aus einer Abwärtstendenz in eine Seitwärtstendenz übergehen sollte, da sich die Leitzinsen auf absehbare Zeit nicht ändern. Und vor diesem Hintergrund bieten sich Trades auf den Bund-Future weiterhin nicht an.


Ich wünsche Ihnen jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse 
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de


PS: Im Target-Trend-Spezial werde ich den Kursverlauf der EUR/USD und Bund-Future bald wieder analysieren. Und dort werde ich auch zuerst über neue Trading-Chancen berichten. Wenn Sie diese Nachricht nicht verpassen wollen, melden Sie sich JETZT HIER an!

Börse - Intern

06. Dezember 2023

Börse - Intern

Geht der Anleihemarkt noch in eine Seitwärtstendenz über?

Weiterlesen...

05. Dezember 2023

Börse - Intern

Haben die Spekulationen auf Zinssenkungen ihr Hoch erreicht?

Weiterlesen...

04. Dezember 2023

Börse - Intern

DAX: (K)ein neues Allzeithoch bis zum Dezember-Verfallstag?

Weiterlesen...

01. Dezember 2023

Börse - Intern

Jahresendrally und US-Wahljahr: Sie müssen jetzt sofort handeln!

Weiterlesen...

30. November 2023

Börse - Intern

Zu frühe Zinssenkungen können Schaden anrichten

Weiterlesen...

29. November 2023

Börse - Intern

Die Börse ist zu fokussiert auf Zinssenkungen

Weiterlesen...

28. November 2023

Börse - Intern

Enden die Aufwärtsbewegungen wieder in einer Übertreibung?

Weiterlesen...

27. November 2023

Börse - Intern

Ist der MSCI World Index ein Schwindel?

Weiterlesen...

24. November 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Das nächste Puzzleteil zum möglichen Doppeltop

Weiterlesen...

23. November 2023

Börse - Intern

Welchen Nutzen haben Konjunkturdaten im aktuellen Markt?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!