Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Europäische Unternehmen stellen US-Firmen in den Schatten

Ausgabe vom 17.05.2023

Europäische Unternehmen stellen US-Firmen in den Schatten

von Sven Weisenhaus


Zunächst ein Hinweis
Am morgigen Feiertag (Christi Himmelfahrt) gönnt sich auch der kostenlose Newsletter „Börse-Intern“ eine kleine Auszeit. Und diese verlängern wir am Freitag mit einem Brückentag. Die nächste Ausgabe erhalten Sie also am kommenden Montag.


Die Berichtssaison in den USA läuft positiv (siehe „Positive Berichtssaison vs. Probleme im Bankensektor“), sie wird von den Ergebnissen europäischer Unternehmen aber weit übertroffen. Denn während US-Unternehmen unter dem Strich immer noch Gewinnrückgänge hinnehmen müssen (auch wenn sie mit durchschnittlich -0,6 % nur noch klein ausfallen), konnte hierzulande das anfängliche Gewinn-Minus sogar in ein deutliches Plus verwandelt werden.

Am 27. April hatte ich berichtet, dass die Unternehmen aus dem STOXX Europe 600 für das 1. Quartal 2023 durchschnittlich einen Gewinnrückgang von -2,6 % im Vergleich zum Vorjahr gemeldet hatten, bei +1,8 % höheren Umsätzen (siehe „Auch europäische und deutsche Unternehmen mit Verlusten“). Damals hatten allerdings erst knapp drei Dutzend der Unternehmen in ihre Bücher blicken lassen. Mittlerweile ist die Berichtssaison weit fortgeschritten. Und dabei hat die Gewinnentwicklung eine dramatische Wendung vollzogen.

 STOXX Europe 600: Entwicklung der Gewinnerwartungen zum 1. Quartal 2023

Aus einem Gewinnrückgang von -2,6 % ist ein Gewinnanstieg von +7,3 % geworden. Dass die Umsätze dabei aber nur um +0,7 % statt der Ende April verzeichneten +1,8 % gestiegen sind, kann man vor diesem Hintergrund als kleinen Schönheitsfehler abtun.

STOXX Europe 600: Gewinn- und Umsatzentwicklung der Unternehmen im 1. Quartal 2023
(Quelle: Refinitiv)

Denn die Umsatzerwartungen wurden lediglich um -1,7 % verfehlt, die Gewinnerwartungen aber zugleich um +11 % übertroffen. Zur Erinnerung: Ende April drohten die Gewinnerwartungen noch um -4,5 % verfehlt zu werden.

STOXX Europe 600: Tatsächliche Ergebnisse vs. Analystenschätzungen
(Quelle: Refinitiv)

Das wesentlich bessere Abschneiden der Unternehmen hat dazu geführt, dass die Analysten ihre Erwartungen bis in den Herbst hinein kräftig nach oben geschraubt haben.

Kurzfristig optimistischer, längerfristig teils deutlich pessimistischer

Für das 2. und 3. Quartal sehen sie die Gewinne nun nicht mehr um -5,7 % bzw. sogar -7,0 % sinken, sondern „nur noch“ um -3,7 % bzw. -2,7 %.

STOXX Europe 600: Umsatz- und Gewinnentwicklung je Quartal im Vergleich zum Vorjahr
(Quelle: Refinitiv)

Allerdings sind die Experten für die Zeit danach aktuell zum Teil deutlich pessimistischer. Das 4. Quartal soll nur noch mit einem Gewinnwachstum von +2,6 % abschließen (Prognose von Ende April: +4,2 %). Und die Gewinnerwartungen für das 1. Quartal 2024 wurden sogar drastisch von einem Plus von 8,0 % in ein Minus von 2,7 % umgewandelt. Die Prognose zum 2. Quartal 2024 kommt mit +6,9 % aktuell ebenfalls etwas schlanker daher (Ende April: +8,1 %).

STOXX 600 konsolidiert am Erholungshoch

Dennoch: Wenn man sich den Kursverlauf des STOXX (Europe) 600 anschaut, der sich kaum von seinem Erholungshoch an der Mittellinie bei 469,94 Punkten entfernt hat (siehe folgender Chart), scheint derzeit die Freude über den positiven Verlauf der aktuellen Berichtssaison und die erhöhten Prognosen für das 2. und 3. Quartal zu überwiegen.

Da für die beiden Quartale aber immer noch Gewinnrückgänge erwartet werden und die Prognosen für die folgenden 3 Quartale zum Teil drastisch reduziert wurden, bis hin zu einem 3. Quartalsverlust, muss die Frage erlaubt sein, ob die Freude der Anleger berechtigt ist.

Fundamental fair bewertet

Mit Blick auf die fundamentale Bewertung, gemessen zum Beispiel am Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und am Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV), kann ich diese Frage aber durchaus mit einem „Ja“ beantworten (siehe dazu auch Börse-Intern vom 26. April). Fraglich ist lediglich, ob der Index noch über weiteres Kurspotential verfügt. Denn wenn man in die Zukunft blickt, dann drohen bei 5 Quartalen 3 Gewinnrückgänge. Und daher erscheint eine Bewertung auf oder knapp unter dem historischen Durchschnitt fair.

Moderates Kurspotential vorhanden

Sicherlich – wenn dem STOXX 600 der Sprung über die Mittellinie bei 469,94 Punkten gelingt, ist ein Anstieg zur Rechteckgrenze bei 484,55 Punkten drin. Das entspräche lediglich einem Plus von etwas mehr als 3 %. Und eine solche Kursveränderung würde an der fundamentalen Bewertung nicht viel ändern. Eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung ist also definitiv denkbar. Auch aus saisonaler Sicht ist bis zum Herbst noch mit weiter steigenden Notierungen zu rechnen. Nur eine Kursrally mit prozentual deutlich zweistelligen Zuwächsen sehe ich aktuell nicht.

Und auf der anderen Seite muss man damit rechnen, dass aus der aktuellen Konsolidierung eine etwas größere Korrektur werden kann. Denn wenn die wesentlich höher bewerteten US-Indizes in einen aus meiner Sicht längst überfälligen Rücksetzer gehen, wird dies europäische Werte sehr wahrscheinlich mit nach unten ziehen. Ein Rutsch unter die Rechteckgrenze bei 455,33 Punkten und ein Erreichen der Mittellinie bei 440,72 Zählern halte ich dann für absolut realistisch. Das würde ein Minus von etwas mehr als 5 % bedeuten. Da der STOXX 600 seit dem 13. Oktober um fast ein Viertel (+23,66 %) zugelegt hat, wäre dies eine völlig normale Gegenbewegung.

Auf den Ausbruch warten

Für welche Richtung sich der Index entscheidet, vermag ich nicht zu prognostizieren. Ich würde einfach abwarten, bis es zu einem Kursimpuls und dem Ausbruch aus der aktuellen Seitwärtskonsolidierung kommt. Und auf diesen würde ich dann entsprechend reagieren.


Ich wünsche jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de

Börse - Intern

15. Mai 2024

Börse - Intern

Die geeignete Taktik für die aktuelle Marktphase

Weiterlesen...

14. Mai 2024

Börse - Intern

Wie man an der Börse kinderleicht steinreich wird

Weiterlesen...

13. Mai 2024

Börse - Intern

Stockstreet gehört jetzt zur stock3 AG

Weiterlesen...

08. Mai 2024

Börse - Intern

Hang Seng +16 %: Wer konnte von dieser Kursexplosion profitieren?

Weiterlesen...

07. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Welle 5 mit Startschwierigkeiten

Weiterlesen...

06. Mai 2024

Börse - Intern

Die Perspektiven der laufenden Korrektur

Weiterlesen...

03. Mai 2024

Börse - Intern

Auch dieser Wechsel von bearish zu bullish dürfte nicht nachhaltig sein

Weiterlesen...

02. Mai 2024

Börse - Intern

Atemberaubender Wechsel zwischen bullishen zu bearishen Signalen

Weiterlesen...

26. April 2024

Börse - Intern

Microsoft und Alphabet drehen den Markt um 180 Grad

Weiterlesen...

25. April 2024

Börse - Intern

DAX und Dow Jones tun, was sie vermeiden sollten

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!