Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Auch europäische und deutsche Unternehmen mit Verlusten

Ausgabe vom 27.04.2023

Auch europäische und deutsche Unternehmen mit Verlusten

von Sven Weisenhaus

Die Aktien in den USA sind trotz rückläufiger Gewinne immer noch deutlich höher bewertet als europäische Werte (siehe „S&P 500: Die Gewinnentwicklung passt weiterhin nicht zur Bewertung“). Dafür gibt es eine Reihe von Gründen, so zum Beispiel einen Krieg auf europäischem Boden, der seit mehr als einem Jahr andauert. Dieser ist sicherlich auch jetzt noch ein Grund für Bewertungsabschläge, auch wenn an den Börsen längst ein Gewöhnungseffekt eingesetzt hat.

Auch europäische Unternehmen kämpfen mit sinkenden Gewinnen

Zudem haben es nicht nur die Unternehmen aus dem S&P 500, sondern auch die aus dem STOXX (Europe) 600 mit sinkenden Gewinnen zu tun. Für das 1. Quartal 2023 melden sie nach bislang vorliegenden Zahlen durchschnittlich einen Gewinnrückgang von 2,6 %, bei 1,8 % höheren Umsätzen.

STOXX 600: aktueller Zwischenstand der laufenden Berichtssaison zum 10. Quartal 2023
(Quelle: Refinitiv)

Und für die kommenden Quartale sieht es nicht besser aus. Bis Jahresende werden sogar sinkende Umsätze erwartet. Die Gewinne sollen auch noch im 2. und 3. Quartal rückläufig bleiben. Die gestiegenen Leitzinsen lassen grüßen.

STOXX 600: vergangene und erwartete Wachstumsraten für Umsatz und Gewinn
(Quelle: Refinitiv)

Außerdem konnten die Gewinne der STOXX 600-Unternehmen – im Gegensatz zu denen der S&P 500-Firmen – die Erwartungen in der laufenden Berichtssaison bislang nicht schlagen. Stattdessen fallen diese aktuell insgesamt um 4,5 % schlechter aus.

STOXX 600: Gewinne liegen in der Berichtssaison zum 1. Quartal 2023 aktuell um 4,5 % unter den Erwartungen
(Quelle: Refinitiv)

Für das Gesamtjahr 2023 erwarten Analysten beim STOXX 600 aktuell einen Umsatzanstieg um 0,4 % und einen Gewinnrückgang um ebenfalls 0,4 %. Vor diesem Hintergrund erscheint das günstigere Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) des STOXX 600 von derzeit 13,4 nicht mehr ganz so günstig, auch wenn es unter dem historischen Durchschnitt von 14,7 liegt. Vielmehr ist der derzeitige Bewertungsabschlag einerseits, wie oben bereits erwähnt, durch den Ukraine-Krieg, und andererseits durch die sinkenden Gewinne im laufenden Jahr gerechtfertigt.

Übrigens: Für die deutschen Unternehmen aus dem STOXX 600 sieht es sogar noch schlechter aus, sogar wesentlich. Deren Gewinne sollen im 1. Quartal 2023 um satte 16,2 % gesunken sein. Damit steht Deutschland auf dem drittletzten Platz der STOXX 600-Staaten.

Erwartete Gewinnentwicklung der Länder aus dem STOXX 600 im 1. Quartal 2023
(Quelle: Refinitiv)

Und so erklärt es sich, warum ich nicht nur bei US-Aktien das Aufwärtspotential für begrenzt halte, sondern auch bei europäischen (und deutschen Werten) zumindest eine Konsolidierung erwarte.

STOXX 600 prallt von Mittellinie ab

Und diese bietet sich aus charttechnischer Sicht auch gerade an. Denn der STOXX 600 hatte kürzlich exakt die Mittellinie bei 469,94 Punkten erreicht. Und er ist in zwei Anläufen an dieser Marke gescheitert. Aus Sicht der Target-Trend-Methode war dies zu erwarten, da Mittellinien als Widerstände gelten, wenn sie von unten angelaufen werden.

Chartanalyse: STOXX 600 prallt an Mittellinie der Target-Trend-Methode ab

Ein Rücksetzer zur Rechteckgrenze bei 455,33 Punkten erscheint damit wahrscheinlich. Und wenn diese Marke gebrochen wird, ist auch ein erneutes Anlaufen der Mittellinie bei 440,72 Zählern realistisch.

Sollten die Bullen hingegen einen erneuten Angriff auf die 469,94er Mittellinie starten, so könnte der Sprung über diese Hürde doch noch gelingen. Allerdings rechne ich selbst dann mit einer baldigen Konsolidierung. Denn diese ist auch aus saisonaler Sicht zu erwarten, da sich in US-Vorwahljahren mit dem April die starke Phase zum Ende neigt und die Kurse in der zweiten Jahreshälfte regelmäßig durch eine Seitwärtstendenz geprägt sind (siehe „Nach einem starken April wird es wieder schwer für Aktien“).


Ich wünsche jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de

Börse - Intern

12. Februar 2024

Börse - Intern

Warum die 17.000er Marke für den DAX so wichtig ist

Weiterlesen...

09. Februar 2024

Börse - Intern

Der Rentenmarkt erscheint deutlich rationaler als der Aktienmarkt

Weiterlesen...

08. Februar 2024

Börse - Intern

Gold: Liefert eine Dreiecksformation den nächsten Impuls?

Weiterlesen...

07. Februar 2024

Börse - Intern

Nach knapp einem Monat hat sich fast nichts verändert

Weiterlesen...

06. Februar 2024

Börse - Intern

Zinsanhebung statt Zinssenkung? +++ Bullishe Konsolidierung des DAX

Weiterlesen...

05. Februar 2024

Börse - Intern

Der Indikator, der aus der Reihe tanzt

Weiterlesen...

02. Februar 2024

Börse - Intern

Der Markt steuert in eine KI-Blase!

Weiterlesen...

01. Februar 2024

Börse - Intern

Die überraschend klare Absage der Fed wurde schnell verdaut

Weiterlesen...

31. Januar 2024

Börse - Intern

Diskrepanzen, Diskrepanzen

Weiterlesen...

30. Januar 2024

Börse - Intern

Darum wäre die Kursrally ohne die „Magnificent 7“ undenkbar

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!