Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX: Worauf soll man nun setzen?

Ausgabe vom 27.10.2020

Nach dem gestrigen sehr schwachen Wochenauftakt sind im DAX auch heute keine Anzeichen von Stärke zu sehen. Stattdessen zeigt sich der Index durch die diversen bearishen Signale belastet, die gestern gesendet wurden. Dabei sah es noch am Freitag gar nicht so schlecht für die Bullen aus. Bullishe und bearishe Signale lagen also wieder einmal sehr eng beieinander.

Doch das ist in Seitwärtsbewegungen normal. Und genau davor hatten wir unsere Leser des Target-Trend-Spezial jüngst in den börsentäglichen DAX-Analysen auch wiederholt gewarnt. Zitat zum Beispiel aus der vorbörslichen Ausgabe vom Freitag: „Man sollte die kurzfristigen Signale nicht überbewerten, weil sich der DAX weiterhin in einer übergeordneten Seitwärtskonsolidierung auf hohem Niveau befindet […]. Und Seitwärtsbewegungen sind durch häufige plötzliche und unkalkulierbare Richtungswechsel geprägt.

Doch schauen wir uns die jüngsten Entwicklungen der Reihe nach an:

In der vergangenen Woche war die Welt der Bullen noch in Ordnung

Am Donnerstag war hier in der Börse-Intern zu lesen, dass der DAX im Tagestief exakt auf dem Niveau der Welle „(w)“ landete (siehe grüner Kreis im folgenden 30-Minuten-Chart) und die übergeordnete Seitwärtsbewegung (siehe gelber Pfeil im Tages-Chart unten) damit auf der Unterseite bestätigt wurde (untere Begrenzung des roten Roundings). Durch den Bruch der Aufwärtstrendkanäle (grün im 30-Minuten-Chart) lagen zwar kurzfristig bearishe Signale vor, doch übergeordnet betrachtet war noch nichts Schlimmes passiert.

DAX - Elliott-Wellen-Analyse

Zumal dem DAX am Freitag eine ordentlich Kurserholung und eine Rückkehr bis an die Aufwärtstrendkanäle gelangen (roter Kreis). Die Seitwärtsbewegung wurde damit zunächst noch fortgesetzt. Und so war zu diesem Zeitpunkt sogar ein erneuter Anstieg bis an das obere Ende der Seitwärtsbewegung denkbar.

Bullenträume zerplatzten

Doch mit der gestrigen Abwärtslücke und dem anschließenden nachhaltigen Rutsch auf ein neues Korrekturtief zerplatzten derartige Bullenträume. Es stellte sich heraus, dass der DAX am Freitag mit dem Rücklauf an die Abwärtstrendkanäle von unten lediglich den Trendbruch getestet und durch das Abprallen von der Trendkanallinie nach unten ihn letztlich bestätigt hat. Mit dem Ausbruch auf ein neues Korrekturtief wurden dann im kurzfristigen Bereich weitere bearishe Signale gesendet.

Das double zigzag lässt die Bullen hoffen

Doch mit Blick auf die Elliott-Wellen-Zählung im Chart oben haben die Bullen noch Hoffnung. Denn letztlich wurde mit den Verlusten von gestern und heute lediglich die laufende Welle C verlängert, womit die Formation des „double zigzag“ nun ihren idealtypischen Verlauf erreicht hat.

Elliott-Wellen-Formation: double zigzag

Denn das Tief der zweiten ABC-Formation liegt im DAX nun unter dem Tief der ersten, genau so, wie es die theoretische Formation auch erwarten lässt. Und so könnten auf das double zigzag nun bald wieder steigende Kurse folgen.

Rounding-Top steht dem double zigzag entgegen

Doch diesen Hoffnungen der Bullen aus dem double zigzag steht das Rounding-Top entgegen.

DAX - Target-Trend-Analyse

So hat der DAX inzwischen die Mittellinie bei 12.235 Punkten klar unterschritten und ein Niveau erreicht, welches er zuletzt am 25. Juni markiert hat (roter Pfeil). Die aktuelle Abwärtsbewegung hat eine ähnliche Dynamik wie die Aufwärtsbewegung von Ende Mai bis Anfang Juni. Und so scheint sich das Rounding-Top zu komplettieren und seine bearishe Wirkung zu entfalten.

Keine leichte Situation für Trader

Diese Kursentwicklung ist für Trader mitunter schwierig zu handeln. Es stehen sich zwei Formationen gegenüber und es findet ein schneller Wechsel zwischen bullishen und bearishen Signalen statt. Viele stellen sich daher die Frage, worauf man setzen soll: Auf eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung nach der Kurserholung vom Freitag? Oder auf ein Ende des double zigzag und damit bald wieder steigende Kurse? Oder auf die bearishe Wirkung des Rounding-Tops?

Nicht ohne Grund hatte ich am Donnerstag vergangener Woche geschrieben, dass eine abwartende Haltung derzeit am sinnvollsten ist. Wenn Sie aber trotz der aktuell schwierigen Situation aktiv sein möchten, dann helfen Ihnen vielleicht folgende Tipps:

Aktuell ist die Ausgangslage eher bearish zu werten. Wenn der DAX aber die Aufwärtslücke vom Montag schließen und die Rechteckgrenze bei 12.590 Punkten zurückerobern kann, wären einige bearishe Signale wieder neutralisiert. Und in diesem Fall wäre es tatsächlich denkbar, dass nach der Korrektur bzw. Konsolidierung in Form des double zigzag ein neuer Aufwärtstrend einsetzt.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Trading
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


{loadposition inline-werbung}

Börse - Intern

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

17. Januar 2023

Börse - Intern

So hängen US-Schuldengrenze und BoJ-Meeting zusammen

Weiterlesen...

16. Januar 2023

Börse - Intern

Der DAX zum Januar-Verfallstag

Weiterlesen...

13. Januar 2023

Börse - Intern

Der Ukraine-Krieg ist vollständig ausgepreist – zu Recht?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!