In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Dass die Wall Street derzeit einen Wandel und eine größere Korrektur durchlebt, wird besonders gut anhand der Performance der Technologiewerte sichtbar. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Interessantes Tool für Trader von Tradern

Sehr geehrte Damen und Herren,

Stockstreet stellt Ihnen erneut ein höchst interessantes Tool für Trader von Tradern zur Verfügung!

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie hoch die aktuellen meldepflichtigen Shortpositionen in verschiedenen deutschen Aktien sind, bei welcher Aktie die meisten Shortpositionen vorliegen oder wer welche Aktie aktuell als meldepflichtige Shortposition im Depot hat, dann ist dieses Tool genau richtig für Sie:

https://www.stockstreet.de/short-positionen

Shortpositionen in deutschen Aktien (akt. noch in der Betaversion)

Auf dieser neuen Internetseite finden Sie alle aktuellen und meldepflichtigen Shortpositionen in deutschen Aktien und deren prozentualen Anteil als Gesamtposition oder aufgelistet nach Positionsinhaber.

Und natürlich ist uns wie immer wichtig, dass Trader umfangreiche Information erhalten und selber entscheiden können, was für sie wichtig ist. Darum können Sie die Positionen nach Aktien und Positionsinhaber und anderen Kennzahlen einfach in den Tabellen sortieren oder darstellen lassen. Besser geht es kaum – denken wir. Die genaue Anleitung finden Sie zudem unter den Tabellen.

Hintergrund:

Seit 2012 sind Leerverkaufspositionen, also Shorts ab einer bestimmten Größe meldepflichtig. Diese Meldepflicht machen wir uns mit diesem Tool zu Nutze.

Warum Beta?

Falls Sie doch noch Fehler finden oder Verbesserungsvorschläge haben, wenden Sie sich an uns. Je nach Aufkommen können wir zwar nicht versprechen, jeder E-Mail zu antworten, und natürlich werden wir auch nicht jedem Wunsch nachkommen können. Aber wenn Sie uns überzeugen und es dann auch noch machbar ist, werden wir unser möglichstes tun.

Also schauen Sie vorbei: https://www.stockstreet.de/short-positionen


Viele Grüße

Ihr

Stockstreet Team


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Nasdaq 100 und DAX mit neuen Korrekturtiefs

Dass die Wall Street derzeit einen Wandel und eine größere Korrektur durchlebt, wird besonders gut anhand der Performance der Technologiewerte sichtbar. Denn der Nasdaq 100 hat, genau wie Dow Jones und S&P 500, nach der ersten Abwärtswelle eine zweite gestartet (siehe rote Rechtecke im folgenden Chart). Diese führte bei den Hightech-Aktien aber schon zu neuen Korrekturtiefs in der laufenden Abwärtsbewegung seit Anfang Oktober (roter Pfeil Nr. 3).

Nasdaq100 - Chartanalyse

Interessant an dem Kursverlauf ist dabei, dass die erste Gegenbewegung exakt an der unteren Linie des inneren Aufwärtstrendkanals (dunkelgrün, roter Pfeil Nr. 1) und die zweite Gegenbewegung exakt an der unteren Linie des äußeren Aufwärtstrendkanals abprallte (hellgrün, roter Pfeil Nr. 2). Damit wurden bei beiden Trendkanälen die Relevanz sowie der jeweilige Ausbruch mit einem Retest bestätigt.

Zwei Measured Moves in Folge?

Nun könnte man mit Blick auf die roten Rechtecke im Chart annehmen, dass wir, wie bereits bei den beiden Abwärtswellen der Oktober-Korrektur, auch jetzt wieder einen „Measured Move“ erleben, also zwei gleich oder zumindest ähnlich lange Abwärtswellen (siehe dazu auch Börse-Intern vom 25. Oktober). Doch diese erneute Symmetrie erwarte ich nicht. Denn zwei Measured Moves hintereinander sind sehr selten.

Ich gehe daher stattdessen davon aus, dass sich die Kurse erst einmal beruhigen und die bislang bereits erlittenen Kursverluste in einer eher seitwärts gerichteten Tendenz konsolidiert werden. Aber das bleibt vorerst abzuwarten. Und da die Volatilität derzeit noch sehr hoch ist, muss man entsprechend vorsichtig agieren.

FAANG-Aktien geraten besonders stark unter die Räder

Eine klare Veränderung im Anlegerverhalten lässt sich übrigens auch sehr gut an den sogenannten FAANG-Aktien erkennen. Denn diese bisherigen Anlegerlieblinge wurden inzwischen deutlich stärker abgestraft als der restliche Tech-Sektor. Verlor der Nasdaq 100 bislang „nur“ rund 16 %, so sind es bei Facebook schon satte 42 %. Bei Apple sind es 25 %, bei Amazon 30 %, bei Netflix 41 % und bei der Google-Mutter Alphabet 22 %. Alle fünf Aktien sind damit schon im Bärenmarkt angekommen, denn sie haben ausgehend vom 52-Wochen-Hoch mehr als 20 % verloren.

Teure Technologieaktien ziehen die US-Indizes nach oben

In diesem Zusammenhang erinnere ich gerne an die Börse-Intern vom 30. August. Damals hatte ich bemängelt, dass der Kursanstieg der US-Indizes insbesondere von den Technologiewerten angeführt wurde, diese aber weit überdurchschnittlich hoch bewertet waren (siehe „Teure Technologieaktien ziehen die US-Indizes nach oben“). Exakt an diesem Tag erreichte der Nasdaq100 ein Hoch bei 7.691 Punkten. Zwar wurde dieses am 1. Oktober mit einem Punktestand von 7.700 noch um neun Zähler minimal überschritten, doch seitdem befinden sich die Kurse auf dem Weg nach unten. Und damit nähern sie sich nun, wie erwartet, wieder einer „fairen“ Bewertung an.

DAX kämpft um die 11.170er Rechteckgrenze

Und damit komme ich noch kurz zum DAX, der ebenfalls auf ein neues Korrekturtief gefallen ist (siehe roter Kreis im folgenden Chart). Das ist natürlich ein klar bearishes Signal. Daher stellt sich nun die Frage, ob man nun mit noch deutlich tieferen Kursen rechnen muss.

DAX - Target-Trend-Analyse

Nach der Target-Trend-Methode ist mit dem erneuten Rutsch in das hellblaue Rechteck unterhalb von 11.170 Punkten nun die Mittellinie bei 10.815 Punkten das Kursziel der Bären. Doch es besteht noch Hoffnung, dass die Bullen sich dagegen stemmen können. Denn die psychologisch wichtige Marke von runden 11.000 Punkten hat ihnen bereits als Unterstützung gedient. Und mit der heutigen Kurserholung ist der Kampf um die 11.170er Rechteckgrenze noch nicht endgültig entschieden.

Wird diese deutlich zurückerobert, hätte das neue Korrekturtief noch keine bearishen Konsequenzen. Stattdessen könnten auch hier die Kursverluste im Rahmen einer eher seitwärts gerichteten Konsolidierung verdaut werden. Und dies würde zu meiner Erwartung an den Dow Jones und den S&P 500 passen (siehe gestrige Börse-Intern). Dabei wäre die Mittellinie bei 11.525 Punkten das Kursziel der Bullen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: Die Gewinnserie bei unseren Stockstreet-Börsenbriefen setzt sich fast ununterbrochen fort. Leser des Hebel XXL konnten gestern mit einem Hebelzertifikat auf EUR/GBP (WKN XM4CU7) einen schnellen Gewinn in Höhe von 9 % realisieren. Dabei profitierten sie von einer kurzfristigen schnellen Aufwärtsbewegung des Währungspaares innerhalb einer übergeordneten Seitwärtstendenz.
Wollen Sie auch solche Gewinne erzielen? Dann melden Sie sich hier an!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!