In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Die Ölpreise haben von ihren Hochs inzwischen rund ein Viertel verloren. Der Grund dafür ist, dass das globale Angebot die Nachfrage aktuell übersteigt. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Am Donnerstag der vergangenen hatte ich angesichts der rasant fallenden Ölpreise vermutet, dass der Markt aktuell etwas überversorgt ist. Inzwischen liegen dazu konkrete Zahlen vor. In ihrem aktuellen Monatsbericht schreibt die Internationalen Energie-Agentur (IEA), dass das globale Angebot die Nachfrage aktuell übersteigt. Die folgende Grafik der DWS veranschaulicht die Entwicklung.

Rohöl - Nachfrage bzw. Angebotsüberhänge

Grund dafür sei, dass die USA, Russland und Saudi-Arabien Rohöl auf Rekordniveau fördern. Alleine seit Mai sei die globale Ölproduktion um 1,8 Millionen Barrel pro Tag gestiegen. Die USA erhöhten ihre Förderung in diesem Zeitraum um rund 1 Million Barrel, Russland um 620.000 Barrel und Saudi-Arabien um 445.000 Barrel. Förderausfälle anderer Staaten konnten so mehr als kompensiert werden.

USA festigen ihren Platz als größter Ölproduzent

Im Oktober pumpten die Förderländer insgesamt rund 100,7 Millionen Barrel pro Tag aus der Erde. Das waren 2,6 Millionen Barrel pro Tag mehr als im Oktober 2017. Daran hatte die Ölförderung Saudi-Arabiens einen Anteil von 10,65 Millionen Barrel pro Tag, und die russische Rohöl- und Kondensatproduktion betrug 11,4 Millionen Barrel pro Tag. Vorläufige Daten für die USA zeigen, dass die Produktion dort bis auf 11,6 Millionen Barrel pro Tag geklettert ist, womit die USA ihren Platz als größter Ölproduzent der Welt weiter gefestigt hätten.

Auf diese Entwicklung wurden Sie übrigens bereits in der Börse-Intern vom 07. Februar dieses Jahres  vorbereitet. Und daher war absehbar, dass sich der Ölpreisanstieg nicht dauerhaft fortsetzen konnte. - Damals war der Ölpreis gerade aus der Seitwärtsrange nach oben ausgebrochen, in die er nun wieder zurückgefallen ist.

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

OPEC macht Fortschritte bei der Produktionssteuerung

Wie die DWS allerdings bemerkt, hat die OPEC „große Fortschritte in der Produktionssteuerung“ gemacht. Die weltweiten Lagerbestände sind auf den Durchschnitt der letzten fünf Jahre gesunken. Und genau das war schon Ende 2016 das erklärte Ziel der OPEC. Damals hatten die Förderländer erstmals seit 2008 eine Förderkürzung beschlossen, die mit Beginn des Jahres 2017 in Kraft trat (siehe dazu auch Börse-Intern vom 29. und 30.11.2016 sowie 14.12.2016).

Und da die weltweiten Öllagerbestände bis Ende 2017 „nur“ um die Hälfte geschrumpft waren und noch 140 Mio. Barrel über dem Fünfjahresdurchschnitt lagen, fassten die OPEC-Staaten am 30. November 2017 den Beschluss, die Förderbremse bis Ende 2018 zu verlängern (siehe dazu Börse-Intern vom 13.12.2017). Und inzwischen ist das Ziel der OPEC bezüglich der Lagerbestände erreicht.

Wird die Förderbremse erneut verlängert?

Doch nun liegt wieder ein Überangebot vor. Und wenn Ende 2018 die Förderbremse ausläuft, könnte sich dieses Problem sogar noch verschärfen. Inzwischen hat zwar, wie am vergangenen Dienstag bereits berichtet, Saudi-Arabien für sich beschlossen, im Dezember pro Tag 500.000 Barrel weniger Erdöl zu fördern, doch muss sich erst noch zeigen, ob das ausreichen wird, um den aktuellen Preisverfall zu stoppen. Saudi-Arabien ist hier sicherlich auf die Mithilfe anderer Förderländer angewiesen. Auf die USA können sie dabei nicht setzen. Zumal Donald Trump sich bereits gegen höhere Ölpreise und damit eine geringere Ölförderung ausgesprochen hat.

Die OPEC hat die Preise langfristig im Griff

Dennoch: Die OPEC hat in den vergangenen zwei Jahren beträchtlich an Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Fähigkeit ihrer Mitglieder gewonnen, die vereinbarten Quoten einzuhalten und den Preis zu kontrollieren. Daher gehe ich auch jetzt davon aus, dass es ihr gelingen wird, den Ölpreis in absehbarer Zeit zu stabilisieren. Die jüngste Kurserholung des WTI-Preises vom Tief bei 55,03 auf heute fast 58 USD ist ein erster Hinweis darauf. Es könnte also langsam wieder Zeit für kleine Long-Positionen sein. Zumal der Ölpreis aktuell ziemlich exakt 61,80 % seiner gesamten Aufwärtsbewegung korrigiert hat (siehe grüner Pfeil im Chart).

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

Und auf diesem Niveau kommt es nicht selten zu stärkeren Gegenbewegungen (wie wir in den vergangenen Wochen auch in den US-Indizes gesehen haben).


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!