Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX: Erholung vor dem Verfallstag

Ausgabe vom 15.02.2016

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

der DAX hat am Freitag und insbesondere heute erstmals eine stärkere Gegenbewegung in diesem Jahr gezeigt. Wir haben hier in der Börse-Intern schon mehrfach darauf hingewiesen, wie wichtig derartige Reaktionen für die Bewertung der Lage sind. Da am Freitag zudem die US-Indizes mehrheitlich ihre Tiefs der vergangenen Monate verteidigt haben, steigen nun die Chancen für eine zumindest zwischenzeitliche Bodenbildung.

Positionierung am Verfallstag liefert Hinweise für die Gegenbewegung

Umso dynamischer nun diese Gegenbewegung weitergeht, desto mehr steigt wird die Wahrscheinlichkeit für einen nachhaltigen Boden. Die Frage ist also, welches Potenzial der DAX kurzfristig noch hat.

Charttechnisch ist die Lage relativ klar: Die Tiefs vom August und Oktober 2015 sowie von Januar 2016 bei ca. 9.330 Punkten sind nun nach klassischer Charttechnik ebenso wichtige Widerstände wie die hier schon mehrfach erwähnte Marke bei 9.379 Punkten nach der Target-Trend-Methode (siehe z.B. Börse-Intern vom 12.02.2016).

Weitere Anhaltspunkte erhalten wir durch die Analyse des Verfallstagsdiagramms für den Februar-Verfallstag am kommenden Freitag:

DAX-Verfallstagsdiagramm für 19.02.2015

Quelle: stockstreet.de/verfallstag-diagramm

In diesem Diagramm sehen wir im oberen Teil zunächst eine sehr große Put-Position (rote Säulen) bei 9.000 Punkten. Es ist die größte überhaupt. Da der DAX heute weit über diese Marke gesprungen ist, stellt die 9.000er Marke nun eine starke Unterstützung dar, denn die Stillhalter haben nun ein sehr hohes Interesse daran, die Kurse bis zum Freitag nicht wieder darunter fallen zu lassen. Folglich darf sie nun auch nicht wieder gebrochen werden, sonst dürfte ein neuer starker Abverkauf folgen.

Breites Kursband mit möglicher Zielmarke

Eine fast gleich große Position bei den Calls (blaue Säulen) findet sich bei 10.000 Punkten. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich (wenn auch nicht völlig unmöglich), dass der DAX bis zum Wochenende in diese Region vordringt. Wenn das jedoch geschehen sollte, dann dürfte spätestens dort die Rally vorerst enden.

Realistischerweise sollte sich der DAX jedoch nach dem heutigen starken Aufwärtsimpuls irgendwo zwischen 9.000 und 10.000 Punkten etablieren. Als mögliches Ziel dafür kommt aufgrund der Verfallstagspositionierung der Stillhalter die 9.500er Marke infrage.

Dort befindet sich die zweitgrößte Put-Position, die bei einem DAX-Kurs am Freitag von mindestens 9.500 Punkten ebenfalls wertlos verfallen würde. Gleiches gilt natürlich für alle Put-Positionen darunter. In diesem Fall würden zwar die entsprechenden Call-Positionen ins Geld laufen, aber diese sind deutlich kleiner und daher nicht so relevant.

Schafft es der DAX bis Freitag auf 9.500 Punkte?

Die einzige Call-Position von Bedeutung, die dann im Geld notieren würde, wäre die bei 9.000 Punkten. Diese dürfte aber bereits mit dem heutigen Kurssprung des DAX abgesichert worden sein (Das ist vermutlich ein wichtiger Grund für die heutige starke Aufwärtsreaktion. Ein weiterer Grund dürfte die Auflösung der Absicherungspositionen für die 9.000er Put-Position sein, die jetzt hinfällig geworden ist. Beides wirkt stark treibend auf die Kurse).

Der Zielbereich von 9.500 Punkten ist für die Stillhalter auch in der Gesamtbetrachtung attraktiv. Kurz darüber bei 9.650/9.700 Punkten liegt aus ihrer Sicht das optimale Abrechnungsniveau, bei dem die auszuzahlende Gesamtsumme ihr Minimum erreicht (siehe blau/rote Säulen im unteren Chartteil).

Normalerweise ist dieses Niveau eher von theoretischer Bedeutung, aber mit einer so bedeutenden Einzelposition in der Nähe, wie es die Put-Position bei 9.500 Punkten ist, steigt seine Relevanz doch deutlich.

Fazit

Damit sind also die Zielmarken gesetzt: Die Bullen möchten die Kurse gerne schnellstens wieder über Marke von 9.300 Punkten treiben und erhalten dabei bis Freitag kräftige Unterstützung durch die Stillhalter des Februar-Verfallstags. Die Bären möchten natürlich diese Marke in jedem Fall verteidigen.

Wer dabei die Oberhand behält, bleibt natürlich vorerst offen, aber alles andere als ein weiterer zügiger Ansturm auf diese Marke und dann zumindest ein kräftiger Kampf um dieses Terrain wäre ein neuerliche Schlappe für die Bullen, das für den weiteren Verlauf im DAX zugleich ein schlechtes Omen wäre.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


{loadposition inline-werbung}

Börse - Intern

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

17. Januar 2023

Börse - Intern

So hängen US-Schuldengrenze und BoJ-Meeting zusammen

Weiterlesen...

16. Januar 2023

Börse - Intern

Der DAX zum Januar-Verfallstag

Weiterlesen...

13. Januar 2023

Börse - Intern

Der Ukraine-Krieg ist vollständig ausgepreist – zu Recht?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!