Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Wenn diese Abwärtslücke offen bleibt

Ausgabe vom 02.04.2024

Wenn diese Abwärtslücke offen bleibt

von Sven Weisenhaus

Wow, was für eine Wende am Aktienmarkt in den USA! Am (Oster-)Sonntag hatte ich den Lesern des Börsenbriefs „Target-Trend-CFD“ im regelmäßigen Wochenupdate noch berichtet, wenn die Osterfeiertage vorbei sind, werde es einen ganzen Monat her sein, dass der Dow Jones einen Tagesverlust von gerade einmal 1 % hinnehmen musste. „Unglaublich! Was sonst alltäglich ist, findet derzeit wochenlang nicht statt“, hieß es dazu. Und heute schrieb ich ihnen in einer Eilmeldung, dass es mit Beginn des nächtlichen (CFD-)Handels (MESZ) für die US-Indizes zunächst stark aufwärts, dann aber, kurz vor Beginn des offiziellen US-Handels, vor allem beim Dow Jones kräftig abwärts ging. „Und diese Schwäche setzte sich bis Handelsende fort.

Dow Jones spring zum Wochenstart auf ein neues Rekordhoch

Konkret sprang der Dow Jones im CFD-Handel von CMC Markets gestern beim Handelsstart um 0:00 Uhr (MEZS) direkt mehr als 110 Punkte nach oben, von 39.766 auf 39.878 Zähler (siehe grüne Ellipse im folgenden Chart)

Dow Jones steigt am Ostermontag im CFD-Handel auf ein neues Rekordhoch, landet dann aber deutlich im Minus
(erstellt mit: CMC Markets)

Für gute Stimmung bei den Anlegern sorgten unter anderem positive Konjunkturdaten aus China. Am (Oster-)Sonntag wurde berichtet, dass der aus einer Umfrage unter chinesischen Industriebetrieben ermittelte offizielle Einkaufsmanagerindex von 49,1 Punkten im Februar auf 50,8 im März gestiegen ist. Er liegt damit erstmals seit einem halben Jahr wieder über der Marke von 50, ab der Wachstum signalisiert wird. Das kam überraschend, da Ökonomen lediglich mit 49,9 Zählern gerechnet hatten.

Das verarbeitende Gewerbe in China ist im März 2024 erstmals seit einem halben Jahr wieder gewachsen

Hinzu kommt, dass der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungsbereich im März mit 53,0 Punkten auf den höchsten Stand seit September 2023 kletterte.

Der Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Dienstleistungsbereich ist im März 2024 mit 53,0 Punkten auf den höchsten Stand seit September 2023 geklettert

Der Index für die gesamte chinesische Wirtschaft legte dadurch auf 52,7 Punkte zu, was für das unter einer schweren Immobilienkrise leidende Land eine sehr gute Nachricht war.

Der Einkaufsmanagerindex für die gesamte chinesische Wirtschaft legte im März 2024 auf 52,7 Punkte zu

Und so kletterte der Dow Jones im weiteren Verlauf bis auf fast 40.000 Punkte weiter aufwärts – ein neues Rekordhoch – und ging knapp unterhalb dieser Marke in eine enge Seitwärtsbewegung.

Vom neuen Rekordhoch tief ins Minus

Diese hielt bis 14:00 Uhr (MESZ) an. Dann setzte eine Abwärtsbewegung ein, deren Auslöser unklar ist. Und mit dieser landete der Dow Jones am Ende des Handelstages bei CMC Markets bei 39.437 Punkten. Vom neuen Rekordhoch bei 39.988 musste der Index somit mehr als 550 Punkte abgeben. Und er landete mehr als 300 Punkte unter dem Schlusskurs vom Freitag. Doch damit nicht genug. Denn im heutigen Tagestief stand der Index bei nur noch ca. 39.050 Punkten. Damit gingen weitere mehr als 300 Punkte verloren.

Der Dow Jones fiel binnen zwei Handelstagen von fast 40.000 Punkte auf nur noch etwas mehr als 39.000 Zähler
(erstellt mit: CMC Markets)

Und so hat der Dow Jones vom frischen Rekordhoch mehr als 2,3 % verloren. Im offiziellen Handel (siehe folgender Chart) ging es vom jüngsten Hoch allerdings „nur“ rund 2 % abwärts, weil der Dow Jones am Donnerstag bei 39.868,59 Punkten ein Hoch markiert hat und dieses gestern nicht überschritten wurde, da der Index zum Start des Börsenhandels um 15:30 Uhr (MESZ) schon auf 39.815 Zähler nachgegeben hatte.

Im offiziellen Handel wurde beim Dow Jones eine große Abwärtslücke gerissen

Jedenfalls scheint es nach rund einem Monat nun erstmals wieder zu einem größeren Rücksetzer zu kommen. Wobei wir nach wie vor lediglich über eine Größenordnung von rund 2 % sprechen, weshalb man sich über den Begriff „groß“ sicherlich streiten kann. Es ist relativ.

Bleibt es bis Handelsende dabei?

Und es ist fraglich, ob es bis Handelsende dabei bleibt. Vielleicht setzt gleich wieder eine Kurserholung ein und die Kursverluste schmelzen erneut zusammen, so dass der Dow Jones am Ende wieder nur einen Tagesverlust von weniger als 1 % hinnehmen muss.

Diese Abwärtslücke wäre ein möglicher Game-Changer

Sollte die Schwäche allerdings auch heute bis Handelende anhalten, dann wäre die aktuelle Abwärtslücke relativ groß und ein deutliches Warnsignal. In diesem Fall hätten wir etwas erlebt, was es so schon seit dem 7. Oktober 2022 nicht mehr gegeben hat – nämlich eine Abwärtslücke in der Größe von 0,78 %. Und diese wäre ein möglicher Game-Changer, wenn sie offen bleibt. Dann müsste man mit der längst überfälligen Korrektur rechnen, die leicht 5 % bis 10 % ausmachen kann.


Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg an der Börse
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de

Börse - Intern

02. April 2024

Börse - Intern

Wenn diese Abwärtslücke offen bleibt

Weiterlesen...

28. März 2024

Börse - Intern

USD/JPY: Japan droht mit Interventionen

Weiterlesen...

27. März 2024

Börse - Intern

Wie hängen Leitzinsen und Aktienkurse zusammen?

Weiterlesen...

26. März 2024

Börse - Intern

Steht der DAX bald schon bei 19.296 Punkten?

Weiterlesen...

25. März 2024

Börse - Intern

Wenn der letzte Bär zum Bullen wird

Weiterlesen...

22. März 2024

Börse - Intern

Die neue Rally am Aktienmarkt

Weiterlesen...

21. März 2024

Börse - Intern

Die Fed prophezeit den Börsen ein Goldilocks-Szenario

Weiterlesen...

20. März 2024

Börse - Intern

NVIDIA und der Leser-Mail-Indikator

Weiterlesen...

19. März 2024

Börse - Intern

BoJ erhöht die Zinsen – und der Yen schwächelt dennoch

Weiterlesen...

18. März 2024

Börse - Intern

Verfallstag-Nachlese + + + So weit die Kurse tragen

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!