Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

US-Inflation sinkt kaum – na und?!

Ausgabe vom 13.12.2023

Achtung: Nur noch 10 Tage! Jetzt noch schnell den Rabatt sichern!

von Stockstreet-Team

Sie haben aktuell die einmalige Chance, unsere Börsenbriefe ein Vierteljahr lang zum Preis für einen Monat zu testen! Sparen Sie somit unglaubliche 66,6 Prozent!

Nutzen Sie jetzt diese grandiose Chance Geld, zu sparen und in den kommenden drei Monaten den perfekten Partner an Ihrer Seite zu haben.

Suchen Sie sich jetzt und hier auf der verlinkten Seite den passenden Börsenbrief aus - klicken Sie dazu hier!

US-Inflation sinkt kaum – na und?!

von Sven Weisenhaus

Die Rally an den Aktienmärkten hat sich aus meiner Sicht inzwischen fast vollständig von fundamentalen Entwicklungen entkoppelt. Bislang galt das Argument, dass die Anleger auf baldige Leitzinssenkungen setzen. Denn die Ölpreise sind eingebrochen, wodurch der Inflationsdruck nachlässt. Also können die Notenbanken ihre restriktive Geldpolitik bald schrittweise aufgeben. Und vor diesem Hintergrund sind die Renditen am Anleihemarkt gefallen und die Kurse am Aktienmarkt gestiegen.

US-Inflationsdaten mit kleinem Schönheitsfehler

Diese Theorie war bislang vollkommen schlüssig und logisch. Alles passte wunderbar zusammen. Und auch die Reaktion der Anleger auf die gestrigen Inflationsdaten aus den USA war zunächst nachvollziehbar. Denn die Erwartungen wurden weitestgehend getroffen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich im November um 3,1 % zum Vorjahresmonat und damit etwas langsamer als im Oktober mit 3,2 %. Genau damit hatten Experten gerechnet. Auch, dass die Teuerungsrate ohne die volatilen Energie- und Lebensmittelpreise, die sogenannte Kernrate, mit +4,0 % unverändert blieb, hatten die Marktteilnehmer im Durchschnitt erwartet. Und so legten die Kurse am Aktienmarkt mit einem kleinen Freudensprung zunächst weiter zu.

Die Daten zur US-Inflation für den Monat November 2023 trafen fast in allen Aspekten die durchschnittlichen Markterwartungen

Einen kleinen „Schönheitsfehler“ gab es allerdings: Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 0,1 %, statt einer erneuten Stagnation (Oktober: 0,0 %). Und so gaben die Aktienkurse in einer zweiten Reaktion etwas nach.

Dieser Rücksetzer macht auch beim Blick auf die Details Sinn. Denn billiger war vor allem Energie, die 5,4 % weniger kostete als vor einem Jahr. Angesichts der gesunkenen Ölpreise verwundert das nicht. Nahrungsmittel verteuerten sich hingegen um 2,9 %, die Wohnkosten zogen sogar um 6,5 % an. Man kann sich ausmalen, was mit der Inflation passiert, wenn die Ölpreise wieder steigen.

Rückgang der Inflation macht kaum Fortschritte

Der Rücksetzer macht aber auch grundsätzlich Sinn, weil die Inflation mit +3,1 % nach wie vor zu hoch und ein Rückgang um 0,1 Prozentpunkte kein großer Fortschritt ist. Zudem ist die Kernrate immer noch doppelt so hoch wie das Ziel der US-Notenbank (Fed). An eine Lockerung der Geldpolitik durch eine Leitzinssenkung ist daher eigentlich noch nicht zu denken. Trotzdem haben die Anleger ihre Zinserwartungen kaum verändert. Stattdessen trieben sie die Kurse am Aktienmarkt gestern wieder nach oben.

Erwartung: Die Kurse steigen weiter

Die Rally führt daher nun offenbar ein Eigenleben, getrieben vom Motto: Die Hausse nährt die Hausse. Die Kurse steigen also, weil die Kurse steigen. Ich ertappe mich selbst dabei, dass ich auch bei jedem noch so kleinen Rücksetzer nur darauf warte, dass dieser wieder aufgeholt wird und die Kurse anschließend neue Hochs erklimmen können. Kein Wunder, dass passiert ja inzwischen auch jeden Tag – und das schon seit Wochen!

Lassen sich die Bullen von der Fed aufhalten?

Und daher ist auch zweifelhaft, ob die Fed den Kaufdrang der Anleger stoppen kann, selbst wenn sie bekräftigt, dass die Zeit für Leitzinssenkungen noch längst nicht gekommen ist. Eigentlich ist zu erwarten, dass die Währungshüter die Zinssenkungserwartungen dämpfen. Das könnte zu erneuten Rücksetzern am Aktienmarkt führen. Doch wenn man derzeit Medienberichte dazu liest, dann stellt man fest, dass scheinbar jeder bereits damit rechnet. Und selbst wenn es trotzdem dazu kommt, stellt sich die Frage, wie nachhaltig diese Rücksetzer sein werden. Lassen sich die Anleger wieder nur kurz vom Kaufen abbringen, wie gestern durch die Inflationsdaten?

Die Antwort kennt im Vorfeld natürlich niemand. Es erscheint daher sinnvoll, sich aus diesem Markt möglichst herauszuhalten und vor allem auf neue Trades zu verzichten, bis etwas Normalität an die Börsen zurückkehrt und die Anleger auch die morgige Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank „verdaut“ haben.

Kann dieser Kreuzwiderstand die DAX-Rally beenden?

Dies auch vor dem Hintergrund, dass der DAX mit seiner rekordverdächtigen Kursrally inzwischen die Rechteckgrenze bei 16.850 Punkten erreicht hat und diese derzeit von einer Konsolidierungslinie (rot gestrichelt) gekreuzt wird. Der deutsche Leitindex hat es also mit einem Kreuzwiderstand zu tun. Und an diesen stößt er nach einem fast ununterbrochenen Anstieg von mehr als 15 %.

Chartanalyse: An der Rechteckgrenze bei 16.850 Punkten trifft der DAX mit einer Konsolidierungslinie (rot gestrichelt) auf einen Kreuzwiderstand

Es gibt also den Hauch einer Chance für die Bären, dass sie mit Hilfe dieser Hürde die aktuellen Bullen-Party beenden oder zumindest unterbrechen können. Wer es spekulativ mag, der kann mit einer kleinen Short-Position darauf setzen. Ansonsten würde ich, wie gesagt, derzeit abwarten, wie die Anleger die Notenbankentscheidungen „verdauen“ und ob etwas Normalität in die Kursentwicklungen kommt.


Ich wünsche Ihnen jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse 
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!