Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Die Aussichten des DAX bis zum Verfallstag

Ausgabe vom 09.10.2023

Die Aussichten des DAX bis zum Verfallstag

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

obwohl der Oktober-Verfallstag ein kleiner Verfallstag und erst in fast zwei Wochen ist, gebe ich aus aktuellem Anlass bereits heute einen Ausblick darauf. Der Grund: Für Trader, die (auch) die Verfallstagskonstellation in ihre Taktik einbeziehen, könnten sich bereits in den nächsten Tagen attraktive Chancen im DAX ergeben.

Die Finanzmärkte im Bann des neuen Nahost-Kriegs

Anlass dafür ist der neue Krieg im Nahen Osten, der am Samstag begonnen wurde. Er hat die erwartbaren Effekte auf die Finanzmärkte: Der Ölpreis steigt, die Aktienkurse fallen – und die Anleger flüchten in „sichere Häfen“ wie Anleihen und Schweizer Franken.

Allerdings scheinen diese Effekte begrenzt zu bleiben. Nach ersten (leichten) Panikreaktionen in Asien bzw. im frühen europäischen Handel stabilisieren sich die Kurse bereits wieder. Das sehen wir auch im DAX:

20231009a_DAX-Tageschart seit 03-2023

Nach der starken Gegenreaktion vom Freitag fiel der Kurs zunächst nur um moderate 1 % – erholte sich danach jedoch rasch. Zuvor hatte er am vergangenen Mittwoch ein Tief markiert, das ein Ende der jüngsten steilen Abwärtsbewegung sein könnte. Darauf deutet zumindest die charttechnische Konstellation hin.

Denn mit diesem Tief ist der DAX nicht nur an der Unterkante zweier Abwärtstrends (rot, schwarz) angekommen, sondern auch an der runden 15.000-Punkte-Marke sowie an der Unterkante eines breiten Aufwärts- bzw. Konsolidierungskanals (schwarze Linien). Er hat also eine massive Unterstützungszone erreicht und dort bereits in der Vorwoche wieder nach oben gedreht.

Der Blick auf das aktuelle DAX-Verfallstagsdiagramm

Sofern der neue Nahost-Krieg nicht doch noch die Kurse stärker drückt, sollte die begonnene Gegenreaktion weitergehen. Und dabei könnte dem DAX eben die Konstellation zum Oktober-Verfallstag helfen. Dazu der Blick auf das aktuelle Verfallstagsdiagramm:

20231009b_DAX-Verfallstagsdiagramm 2023-10

Quelle: https://www.stockstreet.de/boersen-tools/verfallstag-diagramm#/

Aktuell steht der DAX bei gut 15.100 Punkten (siehe Pfeile) und damit knapp im bearishen Bereich der Verfallstagspositionierungen, also dort, wo sich nahezu keine Call-Positionen (blaue Balken) mehr befinden.

Wie die Verfallstagspositionierung den DAX antreiben könnte

Bei einem weiteren Kursanstieg liefen bei 15.200 bzw. 15.300 Punkten erste größere Call-Positionen bereits ins Geld, während größere Put-Positionen (rote Balken) aus dem Geld gerieten. Die entsprechenden Call-Stillhalter dürften daraufhin diese Positionen absichern, während die Put-Stillhalter eventuelle Absicherungen gegebenenfalls auflösen würden.

Und da bekanntlich Call-Absicherungen, die eingegangen werden bzw. Put-Absicherungen, die aufgelöst werden, einen Kursanstieg verstärken, könnte im Kursbereich von 15.200 bis 15.300 Punkten eine gewisse Aufwärtsdynamik aufkommen. Diese könnte zudem dadurch verstärkt werden, da dann auch der steile graue Abwärtstrend gebrochen würde, was ein bullishes charttechnisches Signal wäre.

Die beiden wahrscheinlichsten Szenarien zum Oktober-Verfallstag

Es ist also recht wahrscheinlich, dass der Kurs danach rasch bis zur blauen Linie bei knapp 15.450 Punkten läuft, wenn es zu diesem Szenario kommt. Dort dürfte der DAX konsolidieren, denn diese Linie war bis Ende September eine nachhaltige Unterstützung, wurde aber durch den erfolglosen Wiedereroberungsversuch (siehe roter Pfeil) zu einem markanten Widerstand.

Sollte dieser jedoch gebrochen werden, könnte der DAX bis zum Verfallstag auch bis 15.600 Punkte (die Oberkante des roten Kanals) oder sogar bis 15.700 Punkte (das theoretisch optimale Abrechnungsniveau laut MaxPain-Kurve im unteren Teil des Verfallstagsdiagramms) steigen.

Das alternative (bearishe) Szenario wäre ein nachhaltiger Bruch der 15.000-Punkte-Marke, wonach die grünen Unterstützungen der (Zwischen-)Tiefs vom März von 14.800 bis 14.460 Punkten die nächsten charttechnischen Zielmarken sind. Aus Sicht der Verfallstagspositionierung wäre aber erst ein Rückfall unter 14.800 Punkte kritisch, da dann die aktuell größte Put-Position ins Geld liefe.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

15. Mai 2024

Börse - Intern

Die geeignete Taktik für die aktuelle Marktphase

Weiterlesen...

14. Mai 2024

Börse - Intern

Wie man an der Börse kinderleicht steinreich wird

Weiterlesen...

13. Mai 2024

Börse - Intern

Stockstreet gehört jetzt zur stock3 AG

Weiterlesen...

08. Mai 2024

Börse - Intern

Hang Seng +16 %: Wer konnte von dieser Kursexplosion profitieren?

Weiterlesen...

07. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Welle 5 mit Startschwierigkeiten

Weiterlesen...

06. Mai 2024

Börse - Intern

Die Perspektiven der laufenden Korrektur

Weiterlesen...

03. Mai 2024

Börse - Intern

Auch dieser Wechsel von bearish zu bullish dürfte nicht nachhaltig sein

Weiterlesen...

02. Mai 2024

Börse - Intern

Atemberaubender Wechsel zwischen bullishen zu bearishen Signalen

Weiterlesen...

26. April 2024

Börse - Intern

Microsoft und Alphabet drehen den Markt um 180 Grad

Weiterlesen...

25. April 2024

Börse - Intern

DAX und Dow Jones tun, was sie vermeiden sollten

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!