Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Neujahrsaktion +++ Was nach dem starken Jahresauftakt zu erwarten ist

Ausgabe vom 09.01.2023

Neujahrsaktion

von Torsten Ewert

Zunächst wünschen wir von stockstreet.de Ihnen und Ihrer Familie ein frohes, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2023!

Die Neujahrsaktion 2023 ­­– Nutzen Sie die Chancen!

Letztes Jahr schrieben wir Ihnen zu Neujahr:

„Doch etwas anderes können wir mit Sicherheit sagen: Wenn diese Rally endet, werden all jene, die erst seit 10 bis 17 Jahren an den Börsen tätig sind, also bisher noch nie eine große Krise miterlebt haben, mit hoher Wahrscheinlichkeit hohe Verluste machen.“

Genauso ist es gekommen: Viele Börsenbriefe, die von jungen, unerfahrenen Börsianern betreut werden, vor allem im Bereich Trading, haben in diesem Jahr herbe Verluste erlitten. Uns liegen Zahlen vor, die erschreckend bis grausam sind.

Und wie versprochen: Die Trading-Börsenbriefe von Stockstreet haben in diesem Horrorjahr 2022 teilweise sogar Gewinn gemacht oder sich, je nach Anlageart, zumindest wacker geschlagen. Mehr dazu in den kommenden Tagen.

Das liegt daran, dass unsere Trader alle Krisen der vergangenen 20 Jahre nicht nur mitgemacht, sondern auch (finanziell) überlebt haben – darunter auch den großen Börsencrash 2000 bis 2003. Wir wissen, wovor man sich wie schützen muss.

Stockstreet existiert seit mehr als 20 Jahren, und an dieser Erfahrung liegt es, dass unsere Dienste auch in Krisenzeiten immer wieder zu denen gehören, die am besten abgeschnitten haben. Auch dazu in den kommenden Tagen noch mehr.

Mit den kompetenten Tipps und Marktkommentaren unserer erfahrenen Trader, die alle mehrere Jahrzehnte Erfahrung mitbringen, haben Sie wohl die besten Chancen, auch 2023 gute Gewinne zu machen!

Und dafür haben wir ein besonderes Neujahrs-Angebot für Sie:

Testen Sie drei Monate einen unserer Börsenbriefe für den Preis von einem Monat! Kurz: Ein ganzes Quartal lesen, nur einen Monat zahlen!

Melden Sie sich dazu gleich hier zu einem unserer Börsenbriefe an!

Und nutzen Sie jetzt diese grandiose Chance, genau das Richtige zu tun, um auch im neuen Jahr an der Börse zu gewinnen!

Ihr Stockstreet-Team

PS: Wie immer ist dieses Angebot auf 200 Abos beschränkt und endet unwiderruflich, sobald die 200 Abos voll sind. Also warten Sie nicht zu lange!

Was nach dem starken Jahresauftakt zu erwarten ist

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

in dieser Woche war mehrfach von einem „starken Jahresauftakt“ an den Aktienbörsen zu lesen. Das gilt aber mehr für den DAX und andere europäische Indizes.  In den USA war der Jahresstart eher verhalten. Trotzdem wird 2023 ein wichtiges Aktienjahr werden!

Ein starker Jahresauftakt

Viele Anleger und vor allem viele Analysten haben mit einem schlechten Start gerechnet. Kein Wunder, wir haben Krieg, Krise und Inflation und alle rechnen noch mit einer Rezession. Aber Krisen sind Einstiegschancen für Langfristanleger! Daher sorgen sich einige schon, etwas zu verpassen. Dafür besteht jedoch kein Grund. Mit einer langfristigen Strategie (wie im Geldanlage-Brief) werden Sie noch viel Zeit und Potenzial haben, Kursgewinne zu erzielen. 

Und was hat nun der starke Jahresauftakt mit alldem zu tun? Nun, noch stärker als 2023 startete der DAX 1971, 1975, 1986 und 1999 ins neue Jahr. Und auch 2003 und 2009 zeigt er sich gleich zu Jahresbeginn sehr bullish.

Das Ende der Krise an den Börsen?

Und damit wird es interessant: 2003 und 2009, aber auch 1975 waren bekanntlich „Wendejahre“, in denen ein Crash, eine Krise oder ein Bärenmarkt zu Ende gingen: 2003 wurde das Tief der Baisse nach dem Platzen der Dotcom-Blase gebildet, 2009 wurde das Tief nach dem Lehman-Crash markiert und 1975 war der Beginn der Erholung nach Ölkrise und Stagflation seit 1973.

Es gibt also einige Parallelen zu den Krisen von 2022. Könnte also auch 2023 zum Wendejahr werden? Und wie können Sie sich dafür positionieren?

Klar ist: Auch 2023 gibt es keine Garantie, dass es mit den Aktienkursen wieder aufwärts geht. Dennoch dürfte dieses Jahr ideal sein, um ein langfristiges Aktiendepot auf- oder auszubauen. Wenn die Aktienmärkte ihre Tiefs schon hinter sich haben, dann steigen Sie zu sehr günstigen Kursen ein. Und falls es doch noch einen größeren Rücksetzer gibt, dann bietet sich Ihnen dadurch vermutlich eine noch bessere Kaufgelegenheit, die Sie ebenfalls nutzen können.

Hoffnung auf eine Trendwende

Verpassen Sie also nicht den vorsichtigen Einstieg, sondern nutzen Sie diese gute Gelegenheit! Noch besser: Holen Sie sich den Geldanlage-Brief, der Sie tatkräftig unterstützen wird, ein langfristiges Depot erfolgreich auf- oder auszubauen.

Das gilt insbesondere angesichts der hohen Inflation, die uns noch eine Weile begleiten dürfte. Denn Aktien lassen als Sachwerte langfristig die Inflation weit hinter sich. So stieg zwar die Inflation in den USA seit 1947 um durchschnittlich 3,5 % p.a., aber der Aktienmarkt in Form des Dow Jones stieg um 7,2 % p.a.!

Im langfristig orientierten Geldanlage-Brief achte ich aus strategischer Sicht auf versteckten Signale, welche die Börse sendet. Einige spannende Trends, die sich daraus ergeben können, habe ich meinen Lesern in der Januar-Ausgabe vorgestellt, die frisch zum Jahreswechsel erschienen ist.

Ungewöhnliches an der Nasdaq

Hier ein aktuelles Beispiel für mein Herangehen:

Der Nasdaq Composite (in dem die Tech-Werte stark gewichtet sind) notiert weiterhin in der Nähe seines bisherigen Tiefs im laufenden Bärenmarkt und steckt auch noch klar in seinem übergeordneten Abwärtstrend:

20230109a_Marktbreite Nasdaq Composite

Quelle: MarketMaker mit Daten von VWD, Barron‘s, eigene Berechnungen

Trotzdem gab es in der ersten Woche des neuen Jahres ein erstes bullishes Signal: An der Nasdaq gab es erstmals seit Mitte August 2022 auf Wochenbasis mehr Aktien, die neue 52-Wochen-Hochs erreicht haben als solche, mit neuen Tiefs (siehe unterer Chartteil).

Das ist sehr ungewöhnlich, denn der Index steht immer noch 31 % unter seinem 52-Wochenhoch! In den meisten Fällen liegt der Kurs allenfalls gut 10 % unter dem alten Hoch, wenn dieses Signal kommt. Der Grund dafür ist, dass die Indexschwergewichte von Alphabet bis Tesla, die den Index tatsächlich bewegen, im Durchschnitt -47 % unter ihren 52-Wochenhochs notieren. Außer Apple (-27,8 %) und Microsoft (-30,4 %) sind alle großen Aktien deutlich schwächer als der Nasdaq. Negative Spitzenreiter sind Meta (-61,3 %) und Tesla (-70,6 %).

Ein neuer Trend an der Börse?

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass kleine und mittlere Aktien an der Nasdaq offenbar besser laufen als der große Rest, sonst gäbe es dieses Marktbreite-Signal nicht. Und tatsächlich laufen die Small und Mid Caps im neuen Jahr den Blue Chips davon: Während der Dow Jones als bester der drei großen US-Indizes seit Jahresbeginn noch nicht einmal 1,5 % zugelegt hat, sind die kleinen und mittleren Aktien des S&P 600 und S&P 400 immerhin schon um 2,5 % vorgeprescht.

Ein mögliches Szenario für das laufende Jahr ist also die Wiederentdeckung der Börsenstars aus der zweiten und dritten Reihe (nachdem jahrelang die Schwergewichte die Performance-Ranglisten anführten). Solche Hidden Champions suche ich für meine Aktien-Perlen heraus.

Ich lade Sie also herzlich ein, einen oder beide dieser Börsenbriefe im Rahmen unserer Neujahrsaktion zu testen. In jedem Fall wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben ein gesundes und friedliches neues Jahr und viel Erfolg bei Ihren Investments!

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

31. Januar 2023

Börse - Intern

Abwarten statt Gewinnmitnahmen

Weiterlesen...

30. Januar 2023

Börse - Intern

Nächster Halt: Schuldenstreit?

Weiterlesen...

27. Januar 2023

Börse - Intern

DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartmarken

Weiterlesen...

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!