In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Uniper hat heute seine Prognosen einkassiert und nach dem Staat gerufen. Die Gas-Krise lässt grüßen. Folgen nun weitere Unternehmen? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Bei den Unternehmen stand heute insbesondere Uniper im Fokus. Der Energiekonzern hat wegen der Gas-Krise seine Prognosen kassiert und nach Hilfe vom Staat gerufen. Damit haben wir ein erstes prominentes Beispiel dafür, wie sich die Gas-Problematik auf die Gewinnprognosen der Unternehmen und die Gewinnerwartungen der übrigen Marktteilnehmer auswirken kann.

Sollte dieses Beispiel Schule machen, würde es zu dem Szenario kommen, welches ich am Mittwoch vergangener Woche beschrieben hatte. Ich erachtete zwar die Bewertungen am heimischen Markt als „durchaus attraktiv“, wies jedoch auf „weiteres Korrekturpotential“ hin. „Dieses könnte sich sogar noch vergrößern, wenn die Gewinnerwartungen zukünftig sinken. Denn dann würde das KGV entsprechend steigen. Und angesichts der zunehmenden Probleme bei der Gasversorgung ist dies durchaus zu erwarten“, hieß es dazu. Ich riet daher erneut zur Vorsicht, „auch wenn man bereits erste Schritte zurück in den Markt machen konnte bzw. kann“.

Gewinnerwartungen werden zurückgeschraubt

Und inzwischen zeichnet sich schon ab, dass sie Marktteilnehmer weitere Gewinnwarnungen einkalkulieren. So zeigt zum Beispiel die folgende Grafik der Bank Berenberg mit Daten von FactSet, dass die Gewinnprognosen sowohl für unseren heimischen (STOXX 600) als auch für den US-Aktienmarkt (S&P 500) reduziert wurden, wenn auch bislang nur leicht. Und das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist gestiegen.

Gewinnprognosen und Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für S&P 500 und DAX
(Quelle: Bank Berenberg)

Momentan erwartet der Markt ein 2022er-Gewinnwachstum von knapp 13 % für Europa und 10 % für die USA gegenüber dem Vorjahr. Die Berenberg Bank geht allerdings davon aus, dass die tatsächlichen Gewinne mindestens 5 % niedriger liegen. Demgegenüber steht ein KGV des STOXX 600 von 12,2 und des S&P 500 von 16,8.

Besonders der S&P 500 ist damit immer noch relativ hoch bewertet, obwohl dessen KGV am Jahresbeginn sogar noch bei 22,7 lag und sich somit bereits deutlich ermäßigt hat. Denn die „Price/Earnings-to-Growth-Ratio (PEG)“, also das Verhältnis vom KGV zum Gewinnwachstum, sollte für eine faire Bewertung in etwa 1 betragen. Beim S&P 500 errechnet sich aber ein Wert von 1,68 (KGV von 16,8 dividiert durch das prozentuale Gewinnwachstum von 10).

Bei Refinitiv ist man noch optimistischer

Blickt man allerdings auf Daten von Refinitiv, dann ist von sinkenden Gewinnerwartungen bislang noch nichts zu sehen. Im Gegenteil: Im zweiten Quartal 2022 sollen die Gewinne laut aktuellen Prognosen um 5,8 % zugelegt haben (siehe folgende Grafik). Anfang Juni lagen die Prognosen noch bei nur +5,4 % (siehe auch „Zinssorgen überwiegen höhere Unternehmensgewinne“). Und für das Schlussquartal 2022 rechnen Analysten derzeit im Durchschnitt mit einem Anstieg der Gewinne um 11,0 %. Anfang Juni waren es nur 10,7 %. Die Gewinnerwartungen sind also gestiegen.

S&P 500: Umsatz- und Gewinnerwartungen

Erst für das kommende Jahres wurden die Schätzungen nach unten revidiert. Im Auftaktquartal 2023 soll das Plus nun 10,2 % statt 10,4 % betragen, für das zweite Quartal sind aktuell 10,8 % statt 11,7 % avisiert und für die übrigen beiden 3-Monats-Zeiträume wurden die Erwartungen von +8,6 % bzw. +8,3 % auf aktuell +7,8 % bzw. 8,0 % nach unten geschraubt.

Nimmt man nun für 2022 die Daten von FactSet und für 2023 die Daten von Refinitiv, dann erklärt es sich durch den geringeren Optimismus, dass die Aktienkurse jüngst wieder den Rückwärtsgang eingelegt haben. Aber das musste man, wie eingangs geschrieben, einkalkulieren.

Sind die Erwartungen dieses Mal etwa zu hoch?

Etwas ungewöhnlich ist dabei, dass Analysten ihre Gewinnerwartungen für das zweite Quartal 2022 kurz vor dem Beginn der anstehenden Berichtssaison angehoben haben. Denn in den vergangenen Quartalen reduzierten die Analysten ihre Erwartungen jeweils kurz vor der Bilanzsaison. Und diese reduzierten Erwartungen wurden dann in schöner Regelmäßigkeit übertroffen. Vielleicht ist es dieses Mal umgekehrt?! In dem Fall würden enttäuschende Bilanzen den Abwärtstrend am Aktienmarkt womöglich weiter befeuern.

US-Indizes fallen unter ihre Ausbruchsniveaus

Jedenfalls sind nach dem DAX (siehe gestrige Börse-Intern) nun auch die Aktienindizes der USA unter ihre Ausbruchsniveaus zurückgefallen (rote Linie im folgenden Chart des Dow Jones).

Dow Jones - kurzfristige Chartanalyse

Und der DAX ist sogar auf ein neues Tief in der Anfang Juni gestarteten Abwärtsbewegung gerutscht. Dabei ist er zudem unter den Trendkanal gefallen.

DAX - Chartanalyse

Damit wird es jetzt spannend, ob sich das bullishe Elliott-Wellen-Szenario noch durchsetzen kann. Aktuell sind die Signale sowohl bei den US-Indizes als auch im DAX klar bearish. Aber wenn eine schnelle Kurserholung gelingt, der DAX zügig in seinen Trendkanal und an die 13.000er Marke zurückkehren kann, sehe ich wieder gute Chancen für eine Bodenbildung und Trendwende, zumindest im kurzfristigen Bereich.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht vom Geldanlage-Brief für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Börse-Intern Premium, bis hin zum Allstar Trader und Hightech-Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Optionsscheine-Expert-Trader, sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffe & Emerging Markets News

  • Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Devisen in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rohstoffe & Emerging Markets News ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!