Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Wo Konjunkturdaten und Aktienkurse Hand in Hand gehen

Ausgabe vom 04.07.2024

Wo Konjunkturdaten und Aktienkurse Hand in Hand gehen

von Sven Weisenhaus

Die deutsche Wirtschaft musste heute den nächsten Rückschlag hinnehmen. Denn laut den Daten des Statistische Bundesamt hat die Industrie im Mai das fünfte Auftragsminus in Folge verbucht. Die Bestellungen sanken dieses Mal sogar um 1,6 % zum Vormonat und damit deutlich stärker als in den drei Monaten zuvor. Aber immerhin ging es wesentlich weniger stark abwärts als bei dem mehr als 11-prozentigen Einbruch im Januar, der aber wohl ein Rückpralleffekt nach dem starken Plus vom Dezember war.

Die deutsche Industrie hat im Mai 2024 das fünfte Auftragsminus in Folge verbucht. Die Bestellungen sanken um 1,6 % zum Vormonat.

Die Tendenz ist jedenfalls seit Juli 2021 immer noch klar abwärtsgerichtet. Und so beträgt das Minus im Vergleich zum Vorjahr im Mai stolze 8,6 %.

Die Tendenz bei den Auftragseingängen der deutschen Industrie ist schon seit Juli 2021 abwärtsgerichtet.

Doch nicht nur bei den Neuaufträgen herrscht seit Monaten Flaute, sondern auch die Umsätze sind im verarbeitenden Gewerbe rückläufig, insbesondere seit November 2022.

Die Umsätze im verarbeitenden Gewerbe sind insbesondere seit November 2022 rückläufig.

Nach vorläufigen Angaben war der reale Umsatz im Mai saison- und kalenderbereinigt -0,7 % niedriger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat summiert sich das Minus kalenderbereinigt auf -6,0 %.

Harte Daten passen zu weichen Stimmungsindikatoren

Mit Blick auf die Einkaufsmanagerdaten von S&P Global, über die ich für Deutschland zuletzt am 21. Juni berichtet hatte (siehe „Herber Rückschlag für die Wirtschaft?“), sind diese Entwicklungen keine große Überraschung. Schon seit Mitte 2022 notiert der Stimmungsindikator für die Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe im Kontraktionsbereich (siehe folgende Grafik). Und er lieferte bis vor einem Jahr ein zunehmend desaströses Bild. Seitdem geht es mit den Werten zwar wieder aufwärts, was aber bislang lediglich bedeutet, dass die Geschäfte der Industrie weniger stark schrumpfen.

Schon seit Mitte 2022 notiert der Einkaufsmanagerindex für die Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe im Kontraktionsbereich

Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu den Auftragseingängen und Umsätzen passen also zu den Umfrageergebnissen von S&P Global.

Wirtschaft schwach, MDAX schwach

Und die Kursentwicklung von Teilen des Aktienmarktes passt zu den fundamentalen Entwicklungen. So rutschte der MDAX zum Beispiel vorgestern auf ein neues Korrekturtief und das niedrigste Niveau seit November 2023.

Der MDAX ist auf ein neues Korrekturtief und das niedrigste Niveau seit November 2023 gerutscht

Im Gegensatz zu den deutlich stärker beachteten Indizes wie dem DAX oder den US-Indizes Dow Jones, S&P 500 und vor allem Nasdaq 100, die allesamt seit Jahresbeginn im Plus liegen (und das zum Teil sehr deutlich) notierte der MDAX vorgestern mehr als 8 % im Minus.

Und wenn man sich das (folgende) längerfristige Chartbild anschaut, dann fällt die Bilanz ähnlich verheerend aus wie die Entwicklung der Auftragseingänge und Umsätze des verarbeitenden Gewerbes.

Vom Rekordhoch, welches im September 2021 markiert wurde, hat der MDAX selbst Anfang Juli 2024 noch mehr als 30 % verloren

Zwar kam es ab Oktober 2022 mit zwei starken Aufwärtswellen von jeweils mehr als +20 % (grüne Rechtecke) zu einer deutlichen Kurserholung, doch von dieser ist nicht mehr viel übrig. Denn seit dem damit erreichten Hoch vom Februar 2023 befindet sich der MDAX wieder in einer Abwärtstendenz. 
Und vom Rekordhoch, welches im September 2021 markiert wurde, hat der Index der mittelgroßen Unternehmen aus Deutschland – Stand: vorgestern – mehr als 30 % verloren.

MDAX, SDAX und TecDAX haben starke Parallelen zum Einkaufsmanagerindex

Der MDAX ist allerdings das absolute Negativ-Beispiel. Denn der DAX notiert in der Nähe seines Rekordhochs von Mitte Mai. Und SDAX und TecDAX haben sich immerhin weit besser entwickelt als der MDAX, wobei aber sowohl der Kleinstwerte- als auch der Technologiewerteindex noch mehr als 16 % unter ihren Rekordständen notieren, die sie im November 2021 markiert hatten.

Und wenn man sich die Grafiken des Statistischen Bundesamtes zu den Auftragseingängen und Umsätzen der Industrie anschaut, dann begann genau zu diesem Zeitpunkt die Flaute der deutschen Wirtschaft.

Fazit

Schaut man also nur auf den DAX, erhält man ein verzerrtes Bild der konjunkturellen Realität (wohl, weil die großen DAX-Konzerne stärker international agieren als die Unternehmen aus den kleineren Indizes). SDAX, MDAX und TecDAX spiegeln dagegen die wirtschaftliche Entwicklung recht genau wider. Und demnach ging es zuletzt sowohl mit den Konjunkturdaten als auch mit den Kursen wieder leicht abwärts. Und es bleibt abzuwarten, ob das wieder nur ein kurzer Rücksetzer in der seit Ende 2022 herrschenden Erholung war.


Ich wünsche Ihnen jedenfalls weiterhin viel Erfolg an der Börse
Ihr 
Sven Weisenhaus 
www.stockstreet.de


PS: Bei den Stockstreet-Börsenbriefen hat es vor diesem Hintergrund jüngst wieder einige Gewinnmitnahmen gegeben. Aus dem Depot des „Optionsscheine-Expert-Trader“ wurden gestern Teilgewinne in Höhe von +43 % bei einem Trade auf die Deutsche Telekom mitgenommen. Und Bernd Raschkowski hat für die „HighTech-Trader“-Leser heute Aktien von Tesla mit einem Gewinn von 25 % verkauft.
Wollen auch Sie solche Gewinne erzielen? Dann melden Sie sich JETZT HIER an!

Börse - Intern

04. Juli 2024

Börse - Intern

Wo Konjunkturdaten und Aktienkurse Hand in Hand gehen

Weiterlesen...

03. Juli 2024

Börse - Intern

Diese ISM-Daten hätten ein Börsenbeben auslösen können

Weiterlesen...

02. Juli 2024

Börse - Intern

Renditeanstieg am Anleihemarkt wieder nur vorübergehend?

Weiterlesen...

01. Juli 2024

Börse - Intern

Warum die Stärke des Nasdaq 100 vorbei sein könnte

Weiterlesen...

28. Juni 2024

Börse - Intern

Steuern die Märkte ins Sommerloch?

Weiterlesen...

27. Juni 2024

Börse - Intern

Hang Seng und Fibonacci: Wie ein Schweizer Uhrwerk

Weiterlesen...

26. Juni 2024

Börse - Intern

DAX und Dow spielen im Team, Nasdaq 100 in eigener Liga

Weiterlesen...

25. Juni 2024

Börse - Intern

DAX: Ist die Konsolidierung bullish oder bearish?

Weiterlesen...

24. Juni 2024

Börse - Intern

Neues von der Marktbreite

Weiterlesen...

21. Juni 2024

Börse - Intern

Herber Rückschlag für die Wirtschaft?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!