Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Die Inflation schießt nach oben, der Nasdaq 100 auch

Ausgabe vom 13.04.2021

Die Inflation schießt nach oben, der Nasdaq 100 auch

von Sven Weisenhaus

Heute gab es schlechte Nachrichten für die Börsen. So haben die beiden US-Gesundheitsbehörden FDA und CDC einen Impfstopp für das Vakzin von Johnson & Johnson empfohlen. Denn nach dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca sind nun auch bei dem Produkt von Johnson & Johnson Thrombosen aufgetreten. Sechs Fälle von seltenen Blutgerinnseln wurden gemeldet, nachdem insgesamt 6,8 Millionen Dosen in den USA verabreicht wurden.

Dies kann natürlich die Öffnung der Wirtschaft verzögern. Bislang war man für die USA davon ausgegangen, dass die Herdenimmunität im Mai erreicht wird. Nun sagen erste Schätzungen, dass es sich bis in den Juni oder gar Juli verzögern könnte.

Inflation in den USA auf 2,6 % gestiegen

Hinzu kommt die Meldung, dass die jährliche Inflation in den USA im März auf 2,6 % kräftig angezogen hat, nach 1,7 % im Februar. Zuletzt waren die Verbraucherpreise im August 2018 derart stark gestiegen. Die Inflationssorgen könnten damit wieder angeheizt werden.

jährliche Inflation in den USA

Allerdings legte die Kernrate nur von 1,3 % auf 1,6 % zu. Und daher kann die US-Notenbank dem Treiben noch eine Weile tatenlos zusehen und weiterhin propagieren, dass der Anstieg der Verbraucherpreise insbesondere Basiseffekten geschuldet ist und vorübergehender Natur sein wird.

Und der Impfstopp bezüglich des Johnson & Johnson-Vakzins könnte der Notenbank sogar insofern in die Hände spielen, als dass sich daraus Risiken für die Erholung der Wirtschaft ableiten lassen und eine weiterhin lockere Geldpolitik somit notwendig ist. Daher waren die Reaktionen auf die Inflationsdaten an den Börsen auch eher gering und am Aktienmarkt sogar bullish.

Aber warten wir ab, wie die weitere Entwicklung bis zur Fed-Sitzung im Juni verläuft. Denn bis dahin wird sich noch zeigen, wie stark sich der Anstieg der Inflation fortsetzt und ob er die Fed zum Handeln zwingt. Denn wie in der Börse-Intern vom 6. April zu lesen war, gehen einige Experten davon aus, dass die Notenbank nach der Sitzung Mitte Juni erste Hinweise auf eine Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe geben werde.

Fed-Chef sieht US-Wirtschaft an einem Wendepunkt

Passend dazu hat Jerome Powell, Chef der US-Notenbank (Fed), erst am vergangenen Sonntag gegenüber dem Sender CBS eingeräumt, dass die US-Wirtschaft einen Wendepunkt in der Corona-Krise erreicht hat. „Wir haben den Eindruck, dass wir an einer Stelle sind, an der die Wirtschaft vor einem viel schnelleren Wachstum steht und die Schaffung von Arbeitsplätzen viel schneller erfolgt", sagte Powell.

Diese Erkenntnis ist nach den jüngsten Einkaufsmanagerdaten und dem Arbeitsmarktbericht wohl auch kein Wunder (siehe auch Börse-Intern vom 6. April). Und wenn sich der Arbeitsplatzaufbau in diesem Tempo fortsetzt, dann herrscht bereits Anfang 2022 wieder Vollbeschäftigung in den USA. Die US-Notenbank könnte in diesem Fall eigentlich schon deutlich vor dem Jahreswechsel die Anleihekäufe reduzieren. Insofern lassen die Worte des Fed-Chefs aufhorchen, zumal sie sich inzwischen in eine immer länger werdende Reihe derartiger Wortmeldungen einreiht.   

Nasdaq 100 erreicht neues Allzeithoch

Ich sehe für den weiteren Verlauf des Jahres also eine zunehmende Gefahr für die Aktienmärkte. Aber noch streben diese nach oben. Der Nasdaq 100 konnte heute sogar ein neues Allzeithoch erreichen (siehe grüne Ellipse im folgenden Chart).

Nasdaq 100 - Chartanalyse

Damit folgte der Technologieindex der Elliott-Wellen-Analyse vom 25. März. Damals hatte ich geschrieben, „Dow Jones und Nasdaq 100 könnten nun wieder stark nach oben laufen“. Denn im Nasdaq 100 hatte es nach der ABC-Korrektur einen abgeschlossenen 5-gliedrigen Aufwärtsimpuls gegeben (grüne Ziffern), der die Welle 1 (blau) eines neuen übergeordneten Aufwärtsimpulses ausmachen sollte. Den anschließenden Rücksetzer, der sich als abc-Korrektur (grün) darstellte, deutete ich als Welle 2 (blau) des neuen übergeordneten Aufwärtsimpulses. Und die aktuelle Aufwärtswelle stellt somit nun die Welle 3 (blau) dar.

Da man diese auch schon 5-gliedrig zählen kann (grüne Ziffern), ist zu erwarten, dass der Ausbruch auf das neue Allzeithoch noch nicht nachhaltig ist. Stattdessen könnte es mit der Welle 4 (blau) noch einen Rücksetzer geben, bevor es dann durch die Welle 5 (blau) zu einem finalen Anstieg kommt.

Dieses Szenario passt auch zu unserer übergeordneten Elliott-Wellen-Analyse im Target-Trend-Spezial (siehe grüne Ziffern im folgenden Chart).

Nasdaq 100 - Target-Trend-Analyse

Und wenn die US-Notenbank im Sommer eine Reduzierung der Anleihekäufe ankündigt, könnte dies das Ende des großen Aufwärtstrends im Nasdaq 100 bedeuten.

So würden fundamentale Entwicklungen und Charttechnik sehr gut zusammenpassen. Warten wir ab, ob es tatsächlich so kommt…


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: In unseren Stockstreet-Börsenbriefen hat es jüngst wieder Gewinnmitnahmen gegeben. Aus dem Depot des Allstar-Trader wurden heute die Aktien von der Areal Bank mit einem Gewinn von 9 % und die von Hapag-Lloyd mit einem Gewinn von 7 % verkauft. Areal Bank wurde erst vor weniger als 7 Woche und Hapag-Lloyd sogar erst vor 4 Wochen gekauft.
Wollen auch Sie solche schnellen Gewinne realisieren? Denn melden Sie sich jetzt HIER an!

Börse - Intern

28. März 2024

Börse - Intern

USD/JPY: Japan droht mit Interventionen

Weiterlesen...

27. März 2024

Börse - Intern

Wie hängen Leitzinsen und Aktienkurse zusammen?

Weiterlesen...

26. März 2024

Börse - Intern

Steht der DAX bald schon bei 19.296 Punkten?

Weiterlesen...

25. März 2024

Börse - Intern

Wenn der letzte Bär zum Bullen wird

Weiterlesen...

22. März 2024

Börse - Intern

Die neue Rally am Aktienmarkt

Weiterlesen...

21. März 2024

Börse - Intern

Die Fed prophezeit den Börsen ein Goldilocks-Szenario

Weiterlesen...

20. März 2024

Börse - Intern

NVIDIA und der Leser-Mail-Indikator

Weiterlesen...

19. März 2024

Börse - Intern

BoJ erhöht die Zinsen – und der Yen schwächelt dennoch

Weiterlesen...

18. März 2024

Börse - Intern

Verfallstag-Nachlese + + + So weit die Kurse tragen

Weiterlesen...

15. März 2024

Börse - Intern

S&P 500: Kurse steigen schneller als die Gewinne

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!