In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Das jüngste Rekordhoch im DAX war zwar aus heutiger Sicht ein Fehlsignal, doch da der Index auf hohem Niveau konsolidiert, ist der Aufwärtstrend intakt. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Bei der letzten DAX-Analyse vom Mittwoch vergangener Woche lautete der Titel „Neue Rekorde an den Aktienmärkten erscheinen absurd“. Seitdem haben die Aktienmärkte dennoch neue Rekordniveaus erreicht, auch der DAX (siehe grüner Pfeil im folgenden Chart). Doch mit nur weniger als 40 Punkten lag das neue Hoch (14.169,49) hier nur knapp über dem bisherigen vom 8. Januar (14.131,52). Und schon wenig später fiel der DAX wieder unter die Rechteckgrenze bei 14.010 Punkten zurück, wie schon zuvor nach dem Rekordlauf vom 8. Januar.

DAX - Target-Trend-Analyse

Die 14.041er Rechteckgrenze ist also für die Bullen weiterhin nicht leicht zu überwinden, zumindest nicht nachhaltig. Und letztlich stand der DAX dadurch heute auf dem Niveau vom 7. Januar. Der deutsche Leitindex tritt also unter dem Strich schon seit mehr als einem Monat auf der Stelle. Von einer Rekordjagd, wie man sie derweil bei den US-Indizes beobachten kann, ist also nur wenig zu sehen.

Holen die Bullen nur Schwung für den nachhaltigen Ausbruch?

Das wird wahrscheinlich auch mit der jüngsten Verlängerung des Lockdowns zusammenhängen. Schließlich beeinträchtigt dieser weiter die Konjunktur. Aber man sollte auch berücksichtigen, dass der DAX vom Test der 13.300er Rechteckgrenze am 28. Januar aus binnen nur 8 Handelstagen um mehr als 6 % zulegen konnte. Und da muss man mit einer kleinen Verschnaufpause an so wichtigen Widerständen wie der psychologisch wichtigen, weil runden Marke von 14.000 Punkten, der Rechteckgrenze bei 14.041 Zählern und dem ehemaligen Rekordhoch von 14.131,52 Punkten rechnen. Womöglich müssen die Bullen nur ein wenig Schwung holen, um nachhaltig auf ein neues Rekordhoch ausbrechen zu können. Zumal ja auch noch eine rot gestrichelte Konsolidierungslinie auf den Index drückt.

Sollte der DAX also die aktuelle Konsolidierung nach oben auflösen (siehe auch dunkelroter Trendkanal und grüner Bogen im folgenden Chart), bestehen für die Bullen beste Chancen, auch den DAX nachhaltig auf neue Rekordstände zu hieven.

DAX - kurzfristige Chartanalyse

Leider muss ich den Bullen aber wieder etwas die Suppe versalzen.

US-Indizes haben das Ausmaß der Dotcom-Blase längst übertroffen

Denn ich möchte noch auf eine Grafik von Statista hinweisen, die mir schon vor genau einer Woche auf den Schreibtisch bzw. den dort stehenden Monitor geflattert ist:

Wilshire 5000 im Verhältnis zum US-BIP

Sie zeigt das Verhältnis der Marktkapitalisierung des sehr breiten Wilshire 5000-Index zum US-Bruttoinlandsprodukt. Und dieses Verhältnis ist derzeit noch größer als kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase!

Im Grunde sagt die Grafik nichts anderes aus, als dass die Aktienkurse bzw. die Marktkapitalisierung sehr viel schneller gestiegen ist als die Wirtschaftsleistung der USA. Denn wenn die Marktkapitalisierung stark steigt, während das Bruttoinlandsprodukt sinkt oder nicht im gleichen Maße steigt, wird die Verhältniszahl größer. Und aktuell ist sie eben auf einen Wert gestiegen, der mit 1,72 deutlich größer ist als der bisherige Höchstwert von 1,37 kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase.

Kein Nutzen für das Timing

Dass das Verhältnis aber so weit höher steht als damals, zeigt auch, dass solche Indikatoren, die auf eine massive Übertreibung bzw. gar Blase hindeuten, keinen Nutzen für das Timing haben. Übertreibungen können sehr viel länger anhalten, als man es aus den Erfahrungen der Vergangenheit erwarten würde.

Und so könnte auch der DAX womöglich noch weiter steigen, bevor es zu einer größeren Korrektur kommt. Achten Sie also auf die Marken und Linien in den Charts oben. Ein (dynamischer) Ausbruch über die rot gestrichelte Konsolidierungslinie könnte dem DAX noch einmal neuen Schwung verleihen.


Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg an den Börsen
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: Denken Sie auch rechtzeitig an Gewinnmitnahmen. In unseren Stockstreet-Börsenbriefen hat es heute wieder diverse gegeben. Zum einen wurden aus dem Depot des Allstar-Trader die Aktien der Commerzbank verkauft – mit einem kleinen Verlust von 9,19 %. Wie bitte? Ein Verlust? Ja, in unseren Börsenbriefen entsteht ab und an auch ein Verlust. Aber dieser konnte problemlos mit den Aktien von Schäffler überkompensiert werden, die einen Gewinn von 17,15 % einbrachten.
Wollen auch Sie solche Erfolge erzielen? Dann melden Sie sich jetzt hier an!


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren bis zum Premium Trader und Allstar Trader für schnelle Gewinne. Die sehr spekulativen Optionsscheine Expert Trader und Target-Trend-CFD sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffe & Emerging Markets News

  • Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Devisen in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rohstoffe & Emerging Markets News ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!