In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der DAX hat jüngst mehr als 1.000 Punkte bzw. fast 8,6 % verloren. Nun sollte man eine Gegenbewegung abwarten, um sich dann wieder short zu positionieren. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der DAX hat in der aktuellen Korrektur bereits mehr als 1.000 Punkte bzw. fast 8,6 % verloren. Binnen weniger Tage gab der Index seinem Jahreshoch, das bei 12.656,05 Punkten lag, bis zum gestrigen Tief bei 11.567,96 Zählern ab. Mit diesen überaus dynamischen Kursverlusten wurde der Aufwärtstrend, der Ende 2018 begann, um fast 50 % korrigiert (siehe blaue Fibonacci-Linien im folgenden Chart). Nimmt man den außerbörslichen Handel hinzu, so wurde die 50 %-Marke sogar bereits unterschritten.

DAX - Fibonacci-Retracements

Zwar hatten wir eine saisonal schwächere Phase erwartet und hier in der Börse-Intern schon frühzeitig auf das mögliche Hoch Mitte/Ende Juli hingewiesen, die aktuelle Abwärtsdynamik ist dennoch beeindruckend. (Glücklicherweise hatten wir im Target-Trend-Spezial zwei kurzfristige Short-Trades empfohlen und diese gestern nach den Kursverlusten per Stop-Loss abgesichert, so dass ein schöner Trading-Gewinn entstand.)

Politische Börsen haben kurze Beine

Nun wurde der Einbruch allerdings durch externe Einflüsse befeuert, konkret von den Aussagen Donald Trumps bezüglich des Handelskriegs und der Reaktion der Chinesen. Häufig sind derart politisch motivierte Börsen aber eher kurzfristiger Natur. Und so könnte es bei einer heftigen, aber kurzen Korrektur bleiben. Dies würde auch zum saisonalen Muster passen, wonach die Kurse eher bis zum Jahresende seitwärts konsolidieren.

DAX - saisonaler Kursverlauf in US-Vorwahljahren

Andererseits muss die hohe Abwärtsdynamik als ein Warnsignal für weiter fallende Kurse gewertet werden.

Auf das Ausmaß einer Gegenbewegung kommt es an

Um die weitere Entwicklung aber abzuschätzen zu können, sollte man eine Gegenbewegung abwarten. Denn von deren Ausmaß kann man auf die Stärke der Bullen bzw. Bären schließen. Je nachdem, welchen Eindruck man dabei gewinnt, kann man in die steigenden Kurse hinein (erneut) Short-Positionen (zu höheren Kursen) ins Depot (zurück)holen, um dann von einer erneuten Abwärtswelle zu profitieren.

Gestaffelter Einstieg

Um Kursziele für das Platzieren von Short-Trades zu finden, kann man die Fibonacci-Marken an die aktuelle Abwärtsbewegung anlegen.

DAX - Fibonacci-Retracements

Kann sich der DAX bis auf 11.978,54 Punkte erholen (38,20 % der Abwärtsbewegung), könnte man einen ersten Short-Trade eingehen. Ebenso bei 50 % und bei 61,80 %.

Steigt der DAX aber noch weiter, sollte man davon ausgehen, dass der DAX eher seitwärts konsolidiert, so wie es der saisonale Chart ja auch erwarten lässt. Dann sollte man die Trades oberhalb des Trendhochs von 12.656,05 Punkten absichern und versuchen, diese bei fallenden Kursen schnell auf Einstandskurs abzusichern.

Wirklich bullish wird es nun erst wieder, wenn die Gegenbewegung hochdynamisch ausfällt. Und klar bullish wird es natürlich, wenn die alten Jahreshochs dynamisch überwunden werden.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: Wenn auch Sie kurzfristige Trading-Gewinne mit dem DAX erzielen wollen, dann schauen Sie sich doch unseren Target-Trend-Spezial einmal an und lassen Sie sich von uns inspirieren und zu hohen Gewinnen begleiten. Melden Sie sich jetzt hier an und starten Sie durch!


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!