Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Die Fed agiert vorsichtig, der DAX auch

Ausgabe vom 16.06.2016

Viel geändert hat sich auf der Zinssitzung der Fed nicht. Die US-Zinsen bleiben unverändert und die Fed will wie üblich zukünftige Entscheidungen von der weiteren Entwicklung der konjunkturrelevanten Daten abhängig machen. Etwas hat sich allerdings schon verändert: Die Anzahl der Fedmitglieder, die nur noch eine Zinsanhebung im Jahr 2016 erwarten, ist seit März von eins auf sechs angestiegen. Die Mehrheit erwartet aber nach wie vor zwei Zinsschritte.

Zudem wurde die Prognose, wie viele Zinsschritte in den Jahren 2017 und 2018 zu erwarten seien, von zuvor vier Zinsschritten pro Jahr auf nunmehr drei abgesenkt.

Brexit ein Thema

Ebenfalls interessant war, dass Fed Chefin Janet Yellen bei der anschließenden Pressekonferenz einräumte, dass ein möglicher Brexit eine Rolle bei der Zinsentscheidung gespielt habe. Die jüngsten Konjunkturdaten wurden von Yellen hingegen als gemischt bezeichnet.

Liest man die Kommentare, so scheint die Glaubwürdigkeit der Fed unter dieser Entscheidung gelitten zu haben. Mit dem Brexit hat die Fed natürlich eine „gute“ Ausrede. Interessante wird demnach, was bei den kommenden Fed-Sitzungen geschieht. Hier muss die Fed handeln, sonst verspielt sie tatsächlich ihre Glaubwürdigkeit.

Der DAX und die 9.500er Marke

Der DAX kämpft unterdessen mit der 9.500er Marke, wie man im folgenden Chart gut erkennen kann. Natürlich ist auch diese Marke eine wichtige psychologische Unterstützung.

 DAX und die 9.500er Marke

Aber das ist nicht der einzige Grund, warum der DAX zurzeit noch nicht weiter fällt. Ein wichtiger Grund für diesen Kampf ist der morgige Verfallstag. Nachdem gestern der Link zum Verfallstagsdiagramm nicht funktioniert hat, hier noch einmal die aktuelle Grafik:

 Verfalsstag HexensabbatSie können erkennen, dass bei 9.500 Punkte eine im Vergleich zu allen anderen Positionen, riesige Put-Position liegt. Sollte der DAX unter die 9.500er Marke fallen, läuft diese Position ins Geld. Das heißt, die Stillhalter (sozusagen, diejenigen, die die Gegenposition halten) müssen dann zahlen.

Da die Stillhalter meist institutionelle Anleger sind, besteht ein gewisses Interesse daran, den DAX nicht (nachhaltiger) unter diese Marke fallen zu lassen. Anderenfalls müssten sich die Stillhalter absichern. Tun sie das aber, würde das zusätzlichen Verkaufsdruck erzeugen. Und eben dieser Verkaufsdruck belastet die eigenen Absicherungskurse, so dass es meist einfacher (und dann auch billiger ist), den Markt zu stützen, um die Position nicht ins Plus laufen lassen.

Der Donnerstag vor dem Verfallstag

Wie schon mehrfach beschrieben, ist zu beobachten, dass oft die eigentliche Zielmarke bereits am Donnerstag angelaufen wird. Spätestens am eigentlichen Verfallstag sollte der Spuk jedoch vorbei sein. Dann werden wir in der kommenden Woche erkennen können, ob der DAX in den Tagen vor der Abstimmung zum Brexit weiter fällt oder sich doch fängt. Und das ist höchst relevant, aus folgenden Gründen:

Die Seitwärtsbewegung seit März

Im Moment ist im DAX noch die große Seitwärtsbewegung zwischen 9.500 und 10.500 Punkten zu erkennen, die den großen Positionen in dem Verfallstagsdiagram entspricht.

DAX und die Seitwärtsbewegung 

Sollte diese nachhaltiger nach unten gebrochen werden, ist das Tief vom Februar das nächste Kursziel (siehe aber auch die Analyse in der Börse-Intern von Mittwoch). Ein kurzes Unterschreiten der 9.500er Linie, also ein Fehlsignal, wäre für eine derart deutliche Seitwärtsbewegung jedoch auch nicht untypisch. Bildet sich im Bereich der 9.500er Marke eine kleine Umkehrformation, wäre dies ein Signal dafür, dass die 10.500er Marke wieder angelaufen wird.

Da allerdings in der kommenden Woche die Abstimmung zum Brexit stattfindet, ist alles möglich. Entsprechend vorsichtig sollten Sie weiterhin agieren und genau diese ängstliche Vorsicht erkennt man auch im DAX.

Viele Grüße

Ihr

Sven Weisenhaus


{loadposition inline-werbung}

Börse - Intern

31. Januar 2023

Börse - Intern

Abwarten statt Gewinnmitnahmen

Weiterlesen...

30. Januar 2023

Börse - Intern

Nächster Halt: Schuldenstreit?

Weiterlesen...

27. Januar 2023

Börse - Intern

DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartmarken

Weiterlesen...

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!