Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Der DAX zum großen März-Verfallstag

Ausgabe vom 05.03.2023

Der DAX zum großen März-Verfallstag

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

am Freitag der nächsten Woche ist der erste große Verfallstag dieses Jahres. Wir werfen daher rechtzeitig einen Blick auf die Lage an der Terminbörse und im Chart.

Das aktuelle Verfallstagsdiagramm für den DAX

Und das genau zum richtigen Zeitpunkt, denn es tut sich was im DAX, das den Kursverlauf zum Verfallstag maßgeblich beeinflussen kann.

Am Freitag hat der DAX bei 15.578,39 Punkten geschlossen, und damit wird nach einem Blick auf das folgende aktuelle Verfallstagsdiagramm klar, worum es geht.

20230306a_DAX-Verfallstagsdiagramm März 2023

Quelle der Daten: Eurex

Mit knapp 15.600 Punkten hat sich der DAX inzwischen deutlich in den bullishen Bereich der Positionierungen hineinbewegt – im aktuellen Kursbereich (den Schlusskurs vom Freitag habe ich in den Diagrammen mit Pfeilen markiert) liegen nur noch Call-Positionen (blaue Balken; siehe oberer Diagrammteil).

Was nach dem jüngsten Anstieg zu erwarten ist

Das bedeutet, dass bei einem weiteren Anstieg weitere Call-Positionen ins Geld laufen, die kurzfristig abgesichert werden müssen. Das treibt bekanntlich die Kurse weiter. Die nächste Position, die dieses Schicksal ereilen kann, sind die Calls bei 15.600 Punkten. Wenn der DAX diese Hürde nachhaltiger nimmt, könnte er einen weiteren Schub nach oben bekommen. Danach folgen nur ein paar kleine Call-Positionen, die weniger kritisch sind. Die nächsten markanten Calls liegen bei 15.800 und 16.000 Punkten.

Je nach Dynamik und Kraft, welche die Bullen nun entfesseln, könnten die Marken erreicht werden. Ich rechne aber damit, dass sie zunächst einmal Widerstände für den Kurs darstellen, da die Stillhalter zunächst versuchen dürften, sie aus dem Geld zu halten. Wenn jedoch auch die US-Indizes wieder zulegen – und das deutete sich am Donnerstag und Freitag bereits an, dann dürften die Stillhalter gegen die Herde der Bullen auf verlorenem Posten stehen und die Kurse laufen lassen.

Charttechnische Unterstützung für das Bull-Szenario

Zumal die Charttechnik den Ausbruch nach oben unterstützt. Darauf hatte Sven Weisenhaus zuletzt immer wieder hingewiesen: Der DAX läuft nach der kräftigen Zwischenrally seit Ende September inzwischen seit Anfang Februar seitwärts. Er hat damit seine zuvor überkaufte Lage zumindest teilweise abgebaut. Und diese Seitwärtsbewegung ist nun mal eine bullishe Chartformation:

20230306b_DAX - Tageschart ab Oktober 2022

Nach jeweils zwei Fehlausbrüchen auf der Ober- und der Unterseite startete der DAX am Freitag einen dritten Ausbruchsversuch nach oben. Unterstützt wurde er dabei von den US-Märkten, die sich am Donnerstag und Freitag bullish zeigten.

Die Stillhalter haben nun nur noch die Chance, den Kurs an den beiden Jahreshochs oberhalb von 15.600 Punkten wieder nach unten zu drücken. Wenn ihnen das nicht gelingt, gibt es auf dem Weg bis zur runden 16.000 Punkte-Marke nur noch einen kleinen Widerstand bei 15.736 Punkten, der von einem kleinen Zwischenhoch von Anfang Februar 2022 ausgeht.

Wie immer gibt es aber auch eine Alternative

Dieses Ausbruchsszenario ist nach der bullishen Kerze vom Freitag (die der jüngsten Bärenfalle vom Donnerstag unmittelbar folgte) und der Fortsetzung heute zunächst mein bevorzugter Verlauf für den DAX bis zum Verfallstag. Aber natürlich gibt es wie immer eine Alternative, die diesmal aus Sicht der Stillhalter ideal wäre: der Rückfall in die Seitwärtsbewegung seit Februar (gelbes Rechteck).

Denn laut der MaxPain-Kurve (unterer Teil des Verfallstagsdiagramms) liegt das optimale Abrechnungsniveau zum Verfallstag bei 14.800 Punkten. Dieses Kursziel erscheint für den DAX nach der starken Freitagskerze zwar illusorisch – aber wer weiß.

Im Bereich zwischen 15.400 und 15.000 Punkten (gelbe Markierung im Verfallstagsdiagramm) gibt es jedenfalls viele Call- und Put-Positionen, welche die Stillhalter noch aus dem Geld halten möchten. Es wäre daher schon ein Erfolg für Stillhalter und Bären, den DAX in diesen Bereich zu drücken.

Dieses Alternativszenario wird insbesondere dann relevant, wenn sich der Anstieg des DAX vom Freitag und heute erneut als Fehlausbruch entpuppen würde.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

28. März 2024

Börse - Intern

USD/JPY: Japan droht mit Interventionen

Weiterlesen...

27. März 2024

Börse - Intern

Wie hängen Leitzinsen und Aktienkurse zusammen?

Weiterlesen...

26. März 2024

Börse - Intern

Steht der DAX bald schon bei 19.296 Punkten?

Weiterlesen...

25. März 2024

Börse - Intern

Wenn der letzte Bär zum Bullen wird

Weiterlesen...

22. März 2024

Börse - Intern

Die neue Rally am Aktienmarkt

Weiterlesen...

21. März 2024

Börse - Intern

Die Fed prophezeit den Börsen ein Goldilocks-Szenario

Weiterlesen...

20. März 2024

Börse - Intern

NVIDIA und der Leser-Mail-Indikator

Weiterlesen...

19. März 2024

Börse - Intern

BoJ erhöht die Zinsen – und der Yen schwächelt dennoch

Weiterlesen...

18. März 2024

Börse - Intern

Verfallstag-Nachlese + + + So weit die Kurse tragen

Weiterlesen...

15. März 2024

Börse - Intern

S&P 500: Kurse steigen schneller als die Gewinne

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!