Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Ob über oder unter den Erwartungen – die Aktienkurse steigen wieder

Ausgabe vom 02.07.2020

Ob über oder unter den Erwartungen – die Aktienkurse steigen wieder

von Sven Weisenhaus

Nachdem die gestrigen Arbeitsmarktdaten des privaten Personaldienstleisters ADP bereits ein positiver Vorbote waren, ist heute der offizielle Bericht sehr stark ausgefallen. Und im Gegensatz zu den ADP-Daten konnte dieser sogar die Erwartungen schlagen.

Demnach wurden im Juni 4,8 Millionen neue Stellen geschaffen nach +2,7 Millionen im Monat zuvor und -20,8 Millionen im April. Die Konsensschätzung lag bei 3,0 Millionen neuen Stellen.

Neu geschaffene Stellen in den USA

Die Arbeitslosequote ging auf 11,1 % zurück, nach 13,3 % im Mai. Erwartet wurde hier ein Wert von 12,3 %.

Arbeitslosenquote der USA

Wie kann man die Zahlen nun werten?

Bullishe und bearishe Interpretation der Daten

Die Variante der Bullen: Der Arbeitsmarktbericht hat die Prognosen klar geschlagen und der Arbeitsmarkt erholt sich deutlich schneller als erwartet. Dementsprechend haben die Aktienmärkte auch klar positiv auf die Zahlen reagiert und die Aktienindizes einen Sprung nach oben gemacht.

Die Argumente der Bären: Es wurden zwar in den vergangenen beiden Monaten 7,5 Millionen Stellen geschaffen, es sind aber damit noch 13,3 Millionen Menschen mehr arbeitslos als vor der Krise. Und die Arbeitslosenquote ist immer noch höher als zu Zeiten der Finanzkrise. Da die Neuinfektionen in den USA gestern erneut ein Rekordniveau erreicht haben und Lockerungen in diversen Bundesstaaten zurückgenommen wurden, könnte die Arbeitslosigkeit inzwischen bereits wieder zulegen, was die Juni-Daten noch gar nicht widerspiegeln.

Ob über oder unter den Erwartungen – die Aktienkurse steigen

Aus meiner Sicht sind beide Sichtweisen absolut richtig. Doch die Argumente der Bären ziehen derzeit einfach nicht. Stattdessen haben die Aktienmärkte sowohl auf die heutigen als auch die gestrigen Daten bullish reagiert, obwohl die Erwartungen gestern enttäuscht und heute übertroffen wurden. Dies zeigt sehr klar, welche Mentalität derzeit an den Märkten herrscht. Komme, was wolle, es wird wieder gekauft bis sich die Balken biegen. Die Konsolidierungen in DAX, Dow Jones und S&P 500 scheinen ausgereicht zu haben, um nun wieder Käufer anzulocken.

Es droht eine neue Finanzkrise

Dabei schildern die mahnenden Worte diverser Experten ein immer bedrohlicheres Szenario. Der US-Notenbankpräsident von St. Louis, James Bullard, warnt nun sogar vor einer neuen Finanzkrise. Er fordert ein besseres Risikomanagement in der Gesundheitspolitik, ansonsten „könnten wir eine Welle von großen Firmenpleiten bekommen, die sich zu einer Finanzkrise ausweiten könnte“, sagte er in einem Interview der Financial Times.

Damit brandmarkt er natürlich auch die Infektionszahlen in den USA, die weiter im Rekordtempo zunehmen. Einer Reuters-Zählung zufolge gab es gestern fast 50.000 Neuinfektionen – so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie.

Merkwürdige Entwicklungen

Und dies führt zu sehr merkwürdigen Entwicklungen. Nicht nur, dass sich die Neuinfektionen scheinbar kaum mehr belastend auf die Wirtschaft auswirken und die Konjunkturdaten aus den USA fast schon ein Bild ohne Neuinfektionen malen, auch ist das Verbraucherverhalten nur bedingt nachvollziehbar.

Bei einer gestern veröffentlichten Reuters/Ipsos-Befragung gaben 81 % an, sie seien sehr oder etwas besorgt. Ein so großer Anteil war zuletzt bei einer ähnlichen Umfrage Mitte Mai ermittelt worden. Trotzdem hat sich die Verbraucherstimmung unerwartet deutlich aufgehellt. Das entsprechende Barometer des Forschungsinstituts Conference Board kletterte im Juni auf 98,1 Punkte, nach 85,9 Zählern im Vormonat.

USA - Verbrauchervertrauen Conference-Board

Mit Blick auf die Grafik kann man aber natürlich einräumen, dass die Verbraucherstimmung selbst nach dem aktuellen Anstieg noch stark gedämpft ist. Schließlich hat sie noch nicht wieder das Niveau von vor zwei Jahren erreicht. Dennoch passen die Konjunkturdaten nicht so recht zum Infektionsgeschehen.

Wohl auch deshalb betonte James Bullard gegenüber der Financial Times, dass es für die US-Notenbank vernünftig sei, ihre Geldversorgung beizubehalten, obwohl sich die Liquidität an den Finanzmärkten bereits dramatisch verbessert habe. Und letztlich ist die Geldversorgung gerade der Haupttreiber der Aktienkurse.

Fazit

Ich komme daher zu folgendem Fazit: Die Arbeitslosigkeit in den USA ist nach wie vor extrem hoch und die Verbraucherstimmung entsprechend gedämpft. Die Datenlage bessert sich zwar, aber die Entwicklung der Neuinfektionen kann wieder zu einem deutlichen Rückschritt führen – auch an den Aktienmärkten. Derweil überschlagen sich die Experten mit mahnenden Worten, während die Konjunkturdaten das Front-Running der Aktienmärkte zu bestätigen scheinen.

Es bleibt daher eine extrem schwierige Frage, wer aktuell richtig und wer falsch liegt. Kommt es zu einer zweiten Welle – Infektionswelle und Abwärtswelle am Aktienmarkt – oder müssen die Experten irgendwann einräumen, die Sache doch zu pessimistisch gesehen zu haben? Die Antwort darauf kennen weder Kleinanleger noch professionelle Investoren. Ich fürchte allerdings, dass viele Kleinanleger bald auf überteuerten Aktien sitzen, die ihnen die professionellen Investoren noch vor der zweiten Welle verkauft haben.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


PS: Inzwischen wurde der Kurssprung nach den US-Arbeitsmarktdaten mehr als vollständig abverkauft – mit hoher Dynamik. Bleiben Sie also sehr vorsichtig!

Börse - Intern

23. Februar 2024

Börse - Intern

NVIDIA & Co. verstärken die fundamentalen Diskrepanzen

Weiterlesen...

22. Februar 2024

Börse - Intern

NVIDIA verleiht dem KI-Hype erneut Schub

Weiterlesen...

21. Februar 2024

Börse - Intern

Inwieweit ist der Kursanstieg des STOXX 600 gerechtfertigt?

Weiterlesen...

20. Februar 2024

Börse - Intern

Der Devisenmarkt wirkt deutlich sensibler als der Aktienmarkt

Weiterlesen...

19. Februar 2024

Börse - Intern

Verfallstags-Nachlese und Übertreibung

Weiterlesen...

16. Februar 2024

Börse - Intern

Zweifel an der Nachhaltigkeit des neuen DAX-Rekordhochs

Weiterlesen...

15. Februar 2024

Börse - Intern

In mehrfacher Hinsicht ist beim Nasdaq 100 ein Rücksetzer zu erwarten

Weiterlesen...

14. Februar 2024

Börse - Intern

Alle Märkte sind wieder normal – fast

Weiterlesen...

13. Februar 2024

Börse - Intern

Die US-Inflationsdaten liefern den Bären eine Steilvorlage

Weiterlesen...

12. Februar 2024

Börse - Intern

Warum die 17.000er Marke für den DAX so wichtig ist

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!