In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Das KGV des S&P 500 ist mit 17,9 am oberen Ende seiner mehrjährigen Spanne angekommen. Zugleich liegen die Gewinne auf Rekordhoch. Ist das KGV angemessen? ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.




Achtung: Unsere Weihnachtsaktion, bei der Sie unsere Börsenbriefe drei Monate lang zum Preis von einem testen können, endet spätestens mit dem kommenden Sonntag. Es sind nur noch wenige der limitierten Plätze frei. Melden Sie sich also jetzt noch schnell an, und sichern Sie sich den attraktiven Preisvorteil:

https://www.stockstreet.de/boersenbriefe



Wenn Sie die vorangegangenen Börse-Intern-Ausgaben gelesen haben, dann kennen Sie meine Einschätzung, wonach die Aktienkurse den fundamentalen Entwicklungen weit vorausgelaufen sind. Fest gemacht habe ich dies zuletzt an den Einkaufsmanagerdaten, die sich für Deutschland und die gesamte Eurozone zuletzt nur leicht von ihren Tiefständen erholen konnten und damit nur sehr moderate Wachstumsraten erwarten lassen. In den USA sieht das Bild etwas besser aus. Aber dort hat der S&P 500 inzwischen ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 17,9 erreicht. Und mit diesem Wert steht das KGV wieder am oberen Ende seiner 10-Jahres-Spanne (siehe Börse-Intern von vorgestern).

Ist das hohe KGV des S&P 500 angemessen?

Was ich bislang noch nicht besprochen habe, ist die Frage, ob das hohe KGV möglicherweise sogar berechtigt ist. Denn wenn die Gewinne der Unternehmen stark zulegen, dann ist ein hohes KGV durchaus angemessen. Wenn man aber auf das Gewinnwachstum im laufenden Jahr blickt, dann muss man die Frage mit einem klaren „Nein“ beantworten. Denn laut aktuellen Markterwartungen werden die Gewinne der Unternehmen aus dem S&P 500 Ende 2019 insgesamt nur um 0,3 % gegenüber dem Vorjahr gewachsen sein. Die Erwartungen sind damit gegenüber Mitte Oktober (+1,1 %, siehe Börse-Intern vom 16. Oktober) noch einmal zurückgegangen.

Gewinne je Aktie auf Rekordhoch – und steigend

Will man hier bullish argumentieren, dann kann man anführen, dass die Gewinne der Unternehmen durch die Steuersenkungen der US-Regierung 2018 stark gestiegen waren (+20,8 %) und sie in 2019 trotzdem noch weiter zulegen konnten, wenn auch nur gering.

S&P 500 - Umsatz. und Gewinnwachstum

Dadurch befinden sich die Gewinne je Aktie auf Rekordhoch. Zudem sollen sie im kommenden Jahr noch weiter wachsen. Für 2020 hatten Analysten bis vor einiger Zeit sogar schon wieder zweistellige Gewinnwachstumsraten prognostiziert (siehe zum Beispiel Börse-Intern vom 30. Juli).

2020 wieder nur einstelliges Gewinnwachstum

Leider ist davon inzwischen nicht mehr viel übrig geblieben. Vor einer Woche belief sich die Median-Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) aller S&P 500-Unternehmen zusammengerechnet auf 178,57 USD.

S&P 500 - Entwicklung der Gewinne je Aktie (EPS)

Da sich nach aktuellen Erkenntnissen das summierte EPS 2019 auf 162,81 USD belaufen soll, würde dies ein Gewinnwachstum von 9,68 % bedeuten. Wir wären also schon nur noch im einstelligen Bereich.

Erwartungen an das Gewinnwachstum
(Quelle: Berenberg-Bank)

Ein KGV von 17,9 würde das nicht rechtfertigen. Denn eine Faustformel besagt, dass das KGV gleich dem Gewinnwachstum sein sollte (Price-Earnings-Growth-Ratio, PEG = 1). Im S&P 500 wäre also ein KGV von 9,68 angemessen. Um dieses zu erreichen, müsste sich der Index fast halbieren – also um beinahe 50 % tiefer stehen als aktuell.

Analysten prognostizieren regelmäßig zu optimistisch

Es kommt aber noch dicker. Denn FactSet hat errechnet, dass die Gewinnschätzungen in den vergangenen 20 Jahren (1999 - 2018) im Durchschnitt am Jahresanfang um 6,9 % zu hoch lagen. Nimmt man zum Beispiel das Jahr 2019, dann hatten Experten vor einem Jahr ein EPS für den S&P 500 von 173,92 USD erwartet. Aktuell sind es nur noch 162,81 USD – und somit 6,4 % weniger. Überträgt man dies nun auf das Jahr 2020, dann dürften die Gewinne je Aktie letztlich nur bei 166,25 USD auskommen. Und dies würde ein Gewinnwachstum von nur 2,11 % bedeuten. Zudem errechnet sich damit für den S&P 500 sogar ein KGV von 19,3 (3.197 Punkte / 166,25).

Kurs-Gewinn-Verhältniss (KGV von S&P 500 und Stoxx 600
(Quelle: Berenberg-Bank)

S&P 500 hat ein Korrekturpotential von 7,3 % bis 17,3 %

Nun will ich den Teufel aber nicht an die Wand malen. Und einen Einbruch des S&P 500 erwarte ich im aktuellen Marktumfeld nicht. Zudem liegt das durchschnittliche KGV des S&P 500 bei 16,6 – wenn man die vergangenen 5 Jahre betrachtet. Auf Sicht von 10 Jahren ergibt sich ein Wert von knapp unter 15. Das würde allerdings immerhin ein Korrekturpotential von 7,3 % bis 17,3 % bedeuten.

Und bei diesen Zahlen erinnere ich gerne an die Börse-Intern vom 15. November. Damals hatte ich eine Korrektur von 12 % als „nur normal“ bezeichnet. Seitdem hat der Index rund 90 Punkte bzw. 2,9 % draufgesattelt. Die Übertreibung hält also an. Mal sehen, von welchem Niveau aus die Korrektur beginnt und wie weit diese dann führt…


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt.

Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!