Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX: Bullisher Ausbruch auf wackeligen Beinen

Ausgabe vom 20.02.2019

DAX: Bullisher Ausbruch auf wackeligen Beinen

von Sven Weisenhaus

Der DAX ist heute auf ein neues Jahreshoch ausgebrochen. Das ist charttechnisch natürlich sehr bullish zu werten. Allerdings gingen die Anleger dabei sehr zurückhaltend vor. Sie tasteten sich nach dem dynamischen Anstieg vom vergangenen Freitag nur noch in sehr kleinen Schritten an das höhere Niveau heran. Der Ausbruch steht daher auf wackeligen Beinen.

Mit größter Vorsicht auf ein neues Hoch

Am 5. Februar hatte der deutsche Leitindex bei 11.371,74 Punkten sein bisheriges Hoch in der laufenden Erholung markiert (siehe vertikale Linie im folgenden Chart). Gestern wagten sich die Bullen dann nach 14 Tagen erstmals wieder an dieses Niveau heran, verpassten es aber um einen Wimpernschlag von 0,3 Pünktchen (roter Pfeil). Heute, nur einen Tag später, gelang letztlich doch der Ausbruch auf ein neues Hoch. Allerdings ist dieser bislang alles andere als nachhaltig.

DAX - kurzfristige Chartanalyse

Denn zunächst schaffte der DAX nur ein Anstieg bis auf 11.413,87 Zähler, bevor der Index wieder unter das Ausbruchsniveau zurückfiel (roter Bogen). Damit drohte schon wieder eine Bullenfalle. Eine solche hatte es auch gegeben, als mit dem Hoch von Anfang Februar das vorangegangene Hoch vom 25. Januar (11.321,62) nur um ziemlich genau 50 Zahler überschritten wurde (siehe roter Kreis im Chart) und der DAX wenig später binnen drei Handelstagen fast 460 Punkte auf 10.863,56 Zähler verlor.

Vielleicht haben die Anleger dieses Szenario noch vor Augen, weshalb sie sich auf dem höheren Niveau noch nicht richtig wohl zu fühlen scheinen. Immerhin stieg der DAX heute aber noch einmal auf ein weiteres Hoch bei 11.437,47 Punkten, so dass der Ausbruch noch nicht gescheitert ist, sondern eben nur sehr zaghaft zu gelingen scheint.

Überkaufte Lage der US-Indizes bedroht den DAX-Anstieg

Eine Bullenfalle droht auch deshalb aktuell wieder, weil die US-Indizes deutlich überkauft sind und inzwischen vor größeren Hürden stehen. Das gilt insbesondere für den S&P 500, dem derzeit ein Ausbruch über eine Abwärtslinie nicht nachhaltig gelingen will.

S&P 500 - Chartanalyse

Aber auch der Dow Jones hat mit dem markanten Hoch vom 3. Dezember 2018 einen wichtigen Widerstand erreicht.

Dow Jones - Chartanalyse

Hier droht somit ein Rücksetzer. Und dieser könnte dann auch den DAX wieder mit nach unten ziehen und so die drohende Bullenfalle perfekt machen. Denn wenn sich die DAX-Anleger nur so vorsichtig vorwagen, dann werden sie bei Kursverlusten in den US-Indizes sicherlich nicht allzu lange zögern, ihre Positionen auf den Markt zu werfen.

Fazit

Der Anstieg des DAX auf ein neues Hoch ist grundsätzlich bullish zu werten. Doch das „Wie“ ist bedenklich. Für neue Long-Positionen sollte man daher noch bestätigende Signale abwarten.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de 

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!