Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Wie Sie von den jüngsten Rückschlägen profitieren können

Ausgabe vom 11.01.2016

Wie Sie von den jüngsten Rückschlägen profitieren können

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

nach den Rückschlägen der Vorwoche, die für die meisten Indizes den schlechtesten Jahresstart seit Jahren oder sogar in ihrer gesamten Historie bedeuteten (z.B. für den DAX), herrscht bei vielen Anlegern erst einmal Katerstimmung. Das ist durchaus verständlich. Aber es gibt dennoch selbst in dieser Situation Chancen, die sich nutzen lassen.

Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über die Lage

In solchen Situationen ist es stets sehr hilfreich, sich einen Überblick zu verschaffen. Ein guter Ausgangspunkt dafür ist eine Performance-Übersicht. Dabei ergibt sich für die mehreren zehntausend Aktien aller Börsen in unserer Datenbank folgendes Bild:

Performance-Verteilung KW 01/2016

Quelle: MarketMaker

Obwohl natürlich die Mehrzahl der Werte in der ersten Woche des Jahres eine negative Performance aufweist (rote Säulen), erzielten in diesem Umfeld immerhin ein gutes Fünftel aller Aktien moderate bis ordentliche Gewinne von bis zu 10 % (grüne Säulen). Bei den noch höheren Gewinnen muss man vielfach von Sondereffekten ausgehen, die sich einer einfachen statistischen Auswertung entziehen.

Aufschlussreiche Branchenanalyse

Aber für die weitere Analyse reichen die paar tausend Aktien aus dem grünen Bereich völlig. Wenn man diese grob in zyklische und defensive Branchen unterteilt, erhält man folgendes aufschlussreiches Bild:

Pos. Performance - defensive vs. zyklische Branchen

Quelle: MarketMaker (* ohne Banken, Versicherungen, Finanzindustrie, Rüstung/Raumfahrt)

So entfallen rund 60 % der positiven Performer der vergangenen Woche auf die defensiven Branchen, wie Nahrungs- und Genussmittel, die Gesundheitsindustrie oder den Telekom-Sektor. Aber auch die Aktien von Immobilienunternehmen, Versorgern und Handelskonzernen konnten in der vergangenen Woche überdurchschnittlich häufig Gewinne verbuchen.

Bestätigung durch das Relative-Stärke-Ranking

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt man mit der Auswertung der Relativen Stärke der einzelnen Branchen gegen den Gesamtmarkt in unterschiedlichen Zeiträumen von 6 bis 52 Wochen:

Relative-Stärke-Rangliste STOXX600-Branchen

Quelle: MarketMaker, eigenen Berechnungen (defensive Branchen: grau markiert)

Auch ein einfacher Chartvergleich ist sehr hilfreich

Aber auch mit einfachen Chartvergleichen lassen sich solche Entwicklungen leicht finden. Im folgenden Chart sind z.B. der laut obiger Tabelle stärkste Branchenindex Reise/Freizeit (grün) und der schwächste (Grundstoffe; rot) dem entsprechenden Marktindex STOXX 600 (blau) gegenübergestellt:

Chartvergleich Relative Stärke

Quelle: MarketMaker

Während der Gesamtmarkt bezogen auf das Tief vom August nur stagnierte, stieg der Index der Reise- und Freizeitbranche um immerhin 12 % an. Hingegen fielen die Grundstoffwerte um gut 24 %.

Wie Sie diese Erkenntnisse nutzen können

Solche Erkenntnisse können Sie auf unterschiedliche Weise nutzen. Zum einen ist es natürlich sinnvoll, insbesondere in Schwächephasen Aktien aus den relativ schwachen Branchen abzustoßen. Diese werden in der Regel bei erneuten Rückschlägen noch weiter zurückgeworfen. Das ist im Chart am Beispiel der Grundstoffindustrie auch sehr deutlich zu erkennen.

Zum anderen kann man natürlich Aktien aus den aktuell starken Branchen aufstocken bzw. ins Depot nehmen. Dabei ist durchaus Fingerspitzengefühl gefragt. So ist die im Chart gezeigte Reise- und Freizeitbranche durchaus einer gewissen Zyklik unterworfen. Gewöhnlich werden im Winterhalbjahr viele und lukrative Sommerreisen gebucht. Danach flaut das Geschäft wieder spürbar ab. Da die Konsumlaune der Verbraucher derzeit sehr gut ist, dürften natürlich in diesem Jahr auch ausgiebige Sommerurlaube gefragt sein, die sicherlich vielleicht sogar etwas üppiger als sonst ausfallen könnten. Die Stärke des entsprechenden Branchenindex ist also möglicherweise nur ein Vorgriff auf dieses gute Buchungsgeschäft und könnte daher bald wieder nachlassen.

Ein Trick, um Rückschläge zu verhindern

Und noch etwas gilt es zu berücksichtigen: In einer anhaltenden Marktschwäche sind selbst die starken Branchen vor Kursrückgängen nicht gefeit. Das lässt sich jedoch unter Umständen verhindern, und zwar durch einen sogenannten Alpha-Trade.

Dabei wird in einem weiterhin stark erwarteten Wert (z.B. die entsprechende Branche über ein Zertifikat oder einen ETF) eine Long-Position aufgebaut, mit der man dort auf steigende Kurse setzt. Gleichzeitig wird in einem weiterhin schwach erwarteten Wert (das kann z.B. auch der Gesamtmarkt sein) eine Short-Position aufgebaut, um von fallenden Kursen zu profitieren.

In allen Marktphasen profitieren

Der Vorteil dieser „Konstruktion“: Sofern die Relative Stärke des Wertes der Long-Position gegenüber dem Wert der Short-Position anhält, profitieren Sie immer – egal ob die Kurse fallen oder steigen. Das Prinzip kann man theoretisch auch weiterführen, z.B. bei Einzelaktien einer Branche. Dabei sind aber natürlich all diejenigen unternehmensspezifischen Aspekte zu beachten, die bei Anlagen in Einzelwerte grundsätzlich gelten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

In jedem Fall sollten Sie auch nach dem auf den ersten Blick unerfreulichen Jahresauftakt an den Börsen am Ball bleiben. Denn Chancen finden sich auch und gerade in solchen Situationen.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

PS: In der jüngsten Ausgabe der Stockstreet Investment Strategie haben wir unseren Lesern übrigens gerade einen Alpha-Trade vorgestellt. Wenn Sie schnell sind und sich jetzt hier zum kostenlosen 30tägigen Probeabo anmelden, können Sie selbst dann profitieren, wenn die Märkte weiter fallen sollten…

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!