In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Die Kurse vieler Indizes stehen an wichtigen Marken. Was geschen muss, damit die bullishe Trendwende gelingt. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

nein, es geht heute nicht um große Konzerne mit bekannten Marken, wie Nestlé, Apple oder Porsche. Sondern um auffällige und damit starke charttechnische Marken. Solche gibt es in allen Indizes, und in vielen davon haben die Kurse zuletzt diese wichtigen Niveaus erreicht.

Die Kurse vieler Indizes stehen an wichtigen Niveaus

Wenn Sie die Börse-Intern schon länger lesen, dann wissen Sie, dass wir immer wieder auf das Phänomen hingewiesen haben, dass die großen Aktienindizes sehr oft zugleich wichtige und markante charttechnische Widerstände oder Unterstützungen erreicht haben. Das können bestimmte, psychologisch wichtige runde Niveaus, wie 1.000 oder 10.000 Punkte sein, aber eben auch frühere Hochs oder Tiefs, an denen sich die Trendrichtung ändern könnte.

Sven Weisenhaus hatte am Freitag schon erwähnt, dass der Dow Jones an einem derart neuralgischen Punkt angekommen ist: seinem Vor-Corona-Hoch vom Januar 2020:

DAX - Wochenchart seit Dezember 2019

Diese Marke, die bei 29.568,57 Punkten liegt, wird durch das 38,2%-Fibonacci-Niveau des gesamten Anstiegs seit dem Corona-Crash-Tief bei 29,794,35 Punkten verstärkt. Und knapp über diesen beiden Linien verläuft die 30.000-Punkte-Marke des Dow-Jones.

Aktuell wird diese Unterstützungszone durch die Unterkante des Abwärtstrends verstärkt, in dem der Dow Jones seit Ende 2021 läuft. Der Kursbereich, in dem der Index vor gut einer Woche sein jüngstes Tief notierte, stellt also eine starke Kreuzunterstützung dar. Kein Wunder, dass der Kurs hier eine kräftige Umkehrreaktion zeigte.

S&P 500: Die große Ausnahme

Wie angedeutet, ist die Lage in vielen anderen großen Aktienindizes ähnlich. Die große Ausnahme: der S&P 500.

S&P 500 - Wochenchart ab August 2018

Dieser erreichte bereits zum Mai-Verfallstag sein 38,2%-Fibonacci-Niveau, das damals mit der Unterkante des Langfristtrends seit 2009 zusammenfiel (siehe Börse-Intern vom 23.05.2022). Damals kam es zwar danach zu einer kurzen Gegenbewegung, doch dann wurde bald ein neues Tief markiert.

Daher wurde das jüngste Tief nur an einer einfachen Kreuzunterstützung markiert, die durch die grün gestrichelte Linie und die rote Unterkante des grauen Keils gebildet wird. Inzwischen hat aber der S&P 500 wieder das 38,2%-Niveau und das Mai-Tief zurückerobert. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der vorherige Rückfall nur eine Bärenfalle war.

Bestätigt würde diese These, wenn der Kurs demnächst auch in den Aufwärtstrend zurückkehrt. Die nächsten bullishen Signale wären dann die Rückeroberung der 4.000-Punkte-Marke und der Ausbruch aus dem grauen Keil nach oben.

NYSE Composite: Wie der Dow Jones

Ein anderer marktbreiter Index bietet dagegen fast exakt dasselbe Bild wie der Dow Jones: der NYSE Composite, also der Index aller Aktien, die an der US-Börse NYSE gehandelt werden (ca. 3.500).

NYSE Composite - Wochenchart seit November 2019

Quelle: MarketMaker mit Daten von VWD

Nasdaq-Indizes mit Zwischenstellung

Die Nasdaq-Indizes nehmen eine Zwischenstellung ein: Sie haben zwar Unterstützungszonen erreicht, aber an weniger markanten Wendepunkten. Und auch die Fibonacci-Niveaus wurden nicht so exakt getroffen wie z.B. im Dow Jones oder NYSE Composite. Dazu hier der Chart des Nasdaq Composite, in dem die entsprechenden Kursniveaus noch etwas markanter sind als im Nasdaq 100:

Nasdaq Composite - Wochenchart seit Dezember 2019

Hier ist auch deutlich zu sehen, dass die bullishen Impulse der vergangenen Woche noch keine Garantie sind, dass es nun tatsächlich zu einer stärkeren Gegenbewegung oder gar wieder einem bullishen Trendwechsel kommt: Der Kurs hat im Februar/März bereits am 38,2%-Niveau und der Unterkante des roten Trends gedreht, aber danach nur eine kurze Gegenreaktion geschafft. Danach kam es zu neuen Tiefs.

Im Mai fiel er dann auch noch unter die runde 12.000-Punkte-Marke. Und die folgende Gegenreaktion (die noch schwächer ausfiel), endete wieder an dieser Linie (siehe roter Pfeil), so dass es ein weiteres bearishes Signal gab. Die Bullen müssen also demnächst die 12.000er Marke zurückerobern, um dieses Signal zu neutralisieren. Sonst drohen bald neue Tiefs und die aktuelle bullishe Umkehr bricht zusammen.

DAX: Er kann seinen Ultra-Aufwärtstrend bestätigen!

Aber nicht nur in den USA stehen die Kurse an markanten Unterstützungen, auch in Europa. Da ist zunächst unser heimischer DAX:

DAX - Monatschart seit September 1999

Er ist – wie im Tief vom März – bis an die Unterkante eines Langfristtrends zurückgefallen, den man bis 2003 zurückverfolgen kann. Zugleich gibt eine mittelfristige Aufwärtslinie Unterstützung, die kurz nach dem Ende des Corona-Crashs ihren Anfang hat (gestrichelt). Zudem fand der Kurs in der Vorwoche zweimal an der runden 13.000-Punkte-Marke Halt, die damit ebenfalls als Unterstützung gilt.

Doch auch im DAX müssen die Bullen zunächst bearishe Signale neutralisieren, bevor wir ihnen wieder etwas mehr vertrauen können. So fiel der Kurs in der Vorwoche erneut unter das Vor-Corona-Hoch zurück, dessen Relevanz durch zwei früher Hochs von Ende 2017/Anfang 2018 verstärkt wird (blaue Linie). Dieses Niveau, das bei ca. 13.600 Punkten liegt, müssen die Bullen also kurzfristig zurückerobern.

Euro STOXX 50: Selbst hier gibt’s Unterstützung für die Bullen

Selbst im Euro STOXX 50 können die Bullen auf einige ausgeprägte Unterstützung bauen, auch wenn sich dieser Index – wie so oft im jüngsten Bullenmarkt – allenfalls verhalten bullish zeigt:

Euro STOXX 50 - Wochenchart seit Juli 2019

Hier fiel der Kurs bis zum März-Tief zurück, das jedoch auf einem Niveau gebildet wurde (bei 3.400 Punkten), welches seit 2019 schon mehrmals Wendepunkt für die Kurse war. Zugleich bestätigte das Tief der Vorwoche einen breiten, wen auch flachen Aufwärtstrend (grün) im Euro STOXX 50.

Die Bullen haben also in vielen Indizes aktuell beste Grundlagen, um endlich eine nennenswerte Erholung zu starten. Wann, wenn nicht jetzt?

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht vom Geldanlage-Brief für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Börse-Intern Premium, bis hin zum Allstar Trader und Hightech-Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Optionsscheine-Expert-Trader, sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffe & Emerging Markets News

  • Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Devisen in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rohstoffe & Emerging Markets News ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!