Börse - Intern

Börse - Intern

Gold: Die Bullen bleiben am Ball

Ausgabe vom 17.02.2022

Die Nachrichten rund um die Ukraine überschlagen sich. In der Ost-Ukraine soll es nach Darstellung von OSZE-Beobachtern zu Gefechten gekommen sein. Zudem berichten Augenzeugen, dass in der Provinz Donezk Artillerieschüsse zu hören waren. Und vom ukrainischen Militär kommt die Meldung, im Gebiet von Luhansk sei auf eine Ortschaft geschossen worden. Die ukrainische Armee dementiert zugleich einen Beschuss von Stellungen pro-russischer Separatisten. Die von Russland unterstützten Rebellen werfen ukrainischen Truppen dagegen vor, ihr Territorium anzugreifen.

Ein geeigneter Vorwand für Russland?

In der Wochenausgabe des „Börse-Intern Premium“ werfe ich heute die Frage auf, ob solche Meldungen Russland einen Grund für einen Einmarsch liefern könnten. „Zumal laut US-Angaben im Grenzgebiet der Ukraine zusätzliche 7.000 russische Soldaten eingetroffen sind“, schreibe ich dort. Und inzwischen zieht Russland auch öffentlich den Einsatz „militärtechnischer Maßnahmen“ als Möglichkeit in Betracht.

Wenn man nicht Herr der Lage ist

Ich persönlich kann die dortige Lage überhaupt nicht einschätzen, ebenso wenig die Auswirkungen auf die Börsenkurse. Und daher schreibe ich in der heutigen Wochenausgabe, dass es eigentlich keine zwei Meinungen geben kann: Nach wie vor ist eine defensive Strategie das Mittel der Wahl. Immerhin hat unser Depot mit dieser Strategie ein neues Jahreshoch erklommen, mit einem Gewinn von +11,34 % seit Jahresbeginn. Und das, während die Aktienmärkte konsolidieren und deutlich im Minus liegen.

Gold als sicherer Hafen wieder verstärkt gefragt

Eine defensive Strategie bevorzugen aktuell offensichtlich viele Anleger. Sie treten vermehrt die Flucht in „sichere Häfen“ an, was den Goldpreis auf ein neues Hoch in der aktuellen Aufwärtsbewegung trieb (siehe grüne Ellipse im folgenden Chart).

Gold - Target-Trend-Analyse

Die Bullen bleiben also am Ball (siehe Börse-Intern von vorgestern). Und das Hoch vom 16. November bei 1.877,06 USD scheint damit als Hürde nachhaltig geknackt (dicke rote horizontale Linie). Damit lohnt nun wieder ein Blick auf das übergeordnete Chartbild:

Gold - langfristige Chartanalyse

Mit dem aktuellen dynamischen Anstieg ist die untergeordnete Welle 3 (umrahmte Zahlen) der übergeordneten Welle 3 (dick grüne Zahlen) in Gang gekommen. Diese untergeordnete Welle 3 kann man wiederum in Wellen einteilen (Zahlen in grünen Kreisen). Und im Rahmen dieser Elliott-Wellen-Zählung wäre nun das Hoch der Welle B (rote Buchstaben im Chart) das nächste Kursziel (1.918,12 USD).

Dort trifft der Goldpreis auf das 61,80%-Fibonacci-Retracement der gesamten ABC-Korrektur (graue horizontale Linien) – die nächste Hürde. Gut möglich, dass dort das Hoch der umkreisten Welle 3 markiert wird. Mit einem anschließenden Rücksetzer könnte im Rahmen der Welle 4 das aktuelle Ausbruchsniveau (Hoch vom 16. November) von oben getestet werden. Anschließend wäre ein weiterer Anstieg denkbar (Welle 5 bzw. 3).

Hinfällig wird dieses Elliott-Wellen-Szenario, wenn die Bullen nun doch wieder schlapp machen. Zu den dann relevanten Chartmarken verweise ich auf die Chartanalyse von vorgestern.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


{loadposition inline-werbung}

Börse - Intern

02. Dezember 2022

Börse - Intern

Arbeitsmarktdaten nicht schlecht genug +++ DAX kämpft um wichtige Hürde

Weiterlesen...

01. Dezember 2022

Börse - Intern

Wie oft will der Aktienmarkt noch dasselbe Thema feiern?

Weiterlesen...

30. November 2022

Börse - Intern

Einem Drittel der Weltwirtschaft droht eine Rezession

Weiterlesen...

29. November 2022

Börse - Intern

Was holt die Börsen aus dem Dornröschenschlaf?

Weiterlesen...

28. November 2022

Börse - Intern

Der Markt hört auf die Fed. Aber hört er auch richtig hin?

Weiterlesen...

25. November 2022

Börse - Intern

Dow Jones sendet weitere Signale für das Ende des Bärenmarktes

Weiterlesen...

24. November 2022

Börse - Intern

Europa vs. USA: Wo jetzt die besseren Chancen winken

Weiterlesen...

23. November 2022

Börse - Intern

Trendwende muss sich nur noch verstetigen

Weiterlesen...

22. November 2022

Börse - Intern

EUR/USD prallt an Hürde ab, Ölpreis verteidigt Unterstützung erneut

Weiterlesen...

21. November 2022

Börse - Intern

Verfallstagsnachlese +++ Thanksgiving – Gefahr für die Börsen

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!