Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Wie man die Märkte hochkauft

Ausgabe vom 26.11.2018

Wie man die Märkte hochkauft

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

wenn die Aktienkurse purzeln, dann kommt selbst bei altgedienten Tradern etwas Galgenhumor auf. Dann frozzelt man sich auch schon mal an: „Jetzt musst du aber endlich wieder die Märkte hochkaufen, sonst wird’s teuer!“. Der so Angesprochene ist dabei natürlich nur selten nachhaltig erfolgreich…

Aber vielleicht haben wir nun endlich die ultimative Erfolgsformel dafür entdeckt!

Aktien, Futures oder Elektronik?

Denn es geht offenbar gar nicht darum, möglichst viele Aktien, Future-Kontrakte usw. zu kaufen, um die Märkte zu treiben. Nein – etwas Elektronikkram und Ähnliches reicht völlig! Sie merken natürlich, ich rede vom berühmt berüchtigten Thanksgiving-Wochenende in den USA, das heute mit dem Cyber Monday zu Ende geht und traditionell die Weihnachts-Shoppingsaison in den USA einläutet.

Nach ersten Zahlen vom Wochenende war es für die Händler ein voller Erfolg. Und damit sind die Befürchtungen vor einer schwachen Weihnachts-Shoppingsaison zerstreut, die in der Vorwoche noch die Kurse mehrerer US-Einzelhändler drückten.

So hat das Kreditkartenunternehmen Mastercard aufgrund eigener Echtzeitdaten ermittelt, dass die Verkäufe am Black Friday um rund 9 % über denen des Vorjahres lagen. Das wäre ein klar größerer Anstieg als im Vorjahr. Adobe, das die Online-Verkäufe ermittelt, gibt den Umsatzanstieg im Internet mit +23,8 % zum Vorjahr an. Auch das wäre deutlich mehr als 2017.

Das Thanksgiving-Wochenende trieb die Umsätze nach oben

 „Offline“, also in den Geschäften, lief es zwar weniger gut – hier sieht das Marktforschungsinstitut ShopperTrak ein Minus von 1,7 %. Allerdings blieb zumindest die Zahl der Besucher in den Einkaufszentren und Geschäften etwa auf dem Niveau der vergangenen Jahre, was ebenfalls als positives Zeichen verbucht wird. Schließlich will das International Council of Shopping Centers (ICSC) herausgefunden haben, dass 49 % ihrer Besucher mehr und weitere 30 % mindestens genauso viel ausgeben wollen wie im Vorjahr.

Die Händler zeigen sich jedenfalls zufrieden, denn die meisten haben inzwischen den Kampf offline gegen online aufgegeben. So boten erheblich mehr Geschäfte als in den Vorjahren ihre Aktionen auch im Internet an – frei nach dem Motto: „Ist mir doch egal, wo die Umsätze herkommen!“ Und weil viele Kunden dabei die Option „Click & Collect“ nutzten, also online bestellten, aber die Ware im Geschäft abholten, ergab sich bei diesen Gelegenheiten noch so mancher zusätzliche Verkauf.

Erste positive Reaktionen an der Börse

Dieses zunächst rundherum positiv erscheinende Ergebnis ist etwas erstaunlich. Denn zuletzt haben nicht nur die Aktien von Einzelhändlern an den Börsen Rückschläge hinnehmen müssen, sondern auch die etlicher Technologiekonzerne. Grund dafür waren Berichte, wonach Apple seine Produktionszahlen bei mehreren Zulieferern gekürzt hat. Das hat nicht nur deren Kursen und denen der Apple-Aktie geschadet, sondern eben auch die Angst genährt, dass die Weihnachtseinkäufe der US-Bürger in diesem Jahr schwächer ausfallen könnten.

Und nachdem diese Angst wohl unberechtigt war, sehen wir an den Börsen erste Zeichen der Erleichterung. Der Future auf den S&P 500 zeigte vorbörslich bereits eine spürbar positive Reaktion, nachdem er am Freitag noch auf dem tiefsten Stand seit Anfang April schloss:

 

(Quelle der Daten: Globex)

Reicht es doch noch für die Jahresendrally?

Für eine klare Umkehr der kurzfristig bearishen Tendenz reicht dieser erste Aufwärtsimpuls aber noch nicht. Doch damit steigt zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass die Bullen im Bereich des Tiefs vom Oktober eine Bodenbildung starten können, die schließlich in eine deutliche Erholung oder gar die heiß ersehnte Jahresendrally münden könnte.

Womöglich beginnen die Anleger nach dieser erfreulichen Überraschung vom Wochenende auch wieder die positiven Aspekte an den Börsen zu würdigen. Zeit dafür wäre es ja – nachdem sie z.B. in der Quartalsberichtssaison selbst hervorragende Ergebnisse und Prognosen der Unternehmen gnadenlos abgestraft haben.

Dann müssen wir von Stockstreet hoffentlich nicht sobald wieder die Märkte „hochkaufen“…

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

09. Februar 2024

Börse - Intern

Der Rentenmarkt erscheint deutlich rationaler als der Aktienmarkt

Weiterlesen...

08. Februar 2024

Börse - Intern

Gold: Liefert eine Dreiecksformation den nächsten Impuls?

Weiterlesen...

07. Februar 2024

Börse - Intern

Nach knapp einem Monat hat sich fast nichts verändert

Weiterlesen...

06. Februar 2024

Börse - Intern

Zinsanhebung statt Zinssenkung? +++ Bullishe Konsolidierung des DAX

Weiterlesen...

05. Februar 2024

Börse - Intern

Der Indikator, der aus der Reihe tanzt

Weiterlesen...

02. Februar 2024

Börse - Intern

Der Markt steuert in eine KI-Blase!

Weiterlesen...

01. Februar 2024

Börse - Intern

Die überraschend klare Absage der Fed wurde schnell verdaut

Weiterlesen...

31. Januar 2024

Börse - Intern

Diskrepanzen, Diskrepanzen

Weiterlesen...

30. Januar 2024

Börse - Intern

Darum wäre die Kursrally ohne die „Magnificent 7“ undenkbar

Weiterlesen...

29. Januar 2024

Börse - Intern

Was die stark verbesserte Verbraucherstimmung bedeutet

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!