In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: An einem Vergleich von Charts erkennt man, dass sich die Kursverläufe an den Börsen wiederholen. Und genau darauf basiert die gesamte Charttechnik. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Wenn man sich die Meldungen anschaut, die direkt nach den crashartigen Kursverlusten an den Aktienmärkten vor zwei Wochen über die Nachrichtenticker liefen, dann könnte man annehmen, dass sämtliche Anleger den Aktienmärkten den Rücken gekehrt haben und panikartig geflüchtet sind. Und wahrscheinlich haben das tatsächlich einige getan, spätestens als Folge jener Horrornachrichten.

Doch daran erkennt man einfach nur, das viele Anleger stärkere Kursrücksetzer, die eigentlich alltäglich an den Börsen sind, lange nicht mehr erlebt haben und sie daher nicht mehr gewohnt waren. Stattdessen waren die Anleger von der niedrigen Volatilität und den kontinuierlichen und scheinbar nicht enden wollenden Anstiegen eingelullt.

Warnung: Märkte mit niedriger Volatilität sind tückisch!

Aber genau davor wurden Sie hier in der Börse-Intern in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder gewarnt. So hatte ich zum Beispiel am 12. Oktober 2017 geschrieben, dass es schnell nach crashartigen Verkäufen aussehen kann, wenn es im DAX zu einem Kursrutsch kommt. „Und genau dies ist das Tückische an länger anhaltenden Märkten mit niedriger Volatilität: Die Anleger verlieren den Blick für die eigentlich normalen Schwankungsbreiten der Märkte. Vor nicht allzu langer Zeit waren Tagesbewegungen von 2 % oder mehr im DAX nicht ungewöhnlich. Aber stellen Sie sich im aktuellen Kursumfeld einmal eine solche Bewegung vor“, schrieb ich zu folgendem Chart.

DAX - Kursrutsch um 2 %

Und schon wenig später war es damals bereits zu einer solchen Abwärtsbewegung gekommen, wie der Nasdaq100-Chart aus der Börse-Intern vom 30. November 2017 zeigt:

Nasdaq100 - Kursrutsch

Im Vergleich dazu ist die jüngste Kursentwicklung des DAX auch nicht viel anders:

DAX - Kursrutsch

Natürlich war das Ausmaß der aktuellen Kursverluste sowohl in Prozenten als auch in Punkten deutlich größer als Ende 2017. Und angesichts der massiven Verluste innerhalb kürzester Zeit ist der jüngste Markteinbruch durchaus ungewöhnlich. Dennoch haben wir mit einem Minus von rund 10 % in den großen Indizes gerade lediglich die Grenze erreicht, ab der man „offiziell“ nicht mehr von einer Konsolidierung, sondern von einer Korrektur spricht.

An der Börse wiederholen sich die Geschichten

Was aber die Kernaussage der heutigen Analyse sein soll: Solche Parallelen in den Charts sind kein Zufall! Sie zeigen deutlich, dass sich die Geschichten und die Kursverläufe an den Börsen wiederholen - mal in größeren und mal in kleineren (Zeit-)Einheiten. Und genau darauf basiert die gesamte Charttechnik. Nur weil bestimmte Chartmuster immer wieder auftauchen, kann man aus der Kursentwicklung der Vergangenheit mit gewisser Wahrscheinlich Prognosen über den zukünftigen Verlauf abgeben.

Im DAX erkennt man eine Flagge im Abwärtstrend

Und damit komme ich zur Analyse des aktuellen Kursverlaufs im DAX:

DAX - kurzfristige Chartanalyse

Hier kann man zwar derzeit eine leichte Aufwärtstendenz erkennen (siehe grüner Trendkanal im Chart), doch ein bullisher Trend ist das nicht. Denn dazu fehlt die Aufwärtsdynamik. Es handelt sich vielmehr um ein Ein- bzw. Auspendeln, welches nach dem dramatischen Kursrutsch zu erwarten war (siehe auch Börse-Intern vom 7. Februar). Und dieses Kursverhalten spricht eher für eine Flagge im (begonnenen) Abwärtstrend. Denn die Kursbewegung ist aufgrund der vielen Überschneidungen im Kursverlauf eher korrektiv. Mit anderen Worten: Wir sehen eine leichte, flache Gegenbewegung nach starken Kursverlusten, auf die meist eine weitere Abwärtswelle folgt.

Darauf gilt es nun zu achten

Nur wenn es zu einer Beschleunigung der Aufwärtsbewegung kommt, können die Bullen Schlimmeres verhindern. Kommt es aber zu einem (dynamischen) bearishen Bruch des flachen Aufwärtstrendkanals (grün), könnte es im Rahmen einer zweiten Abwärtswelle noch einmal kräftig abwärts gehen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!