Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Gedämpfte Stimmung vor heutigem US-Zinsentscheid

Ausgabe vom 21.03.2018

Gedämpfte Stimmung vor heutigem US-Zinsentscheid

von Sven Weisenhaus

Während der anhaltend schwache Dollar die Gewinne der US-Unternehmen positiv beeinflusst, hat der entsprechend starke Euro negative Effekte auf die Wirtschaft in der Eurozone. Sollte der Euro auf dem aktuellen Niveau verharren, dann errechnen sich laut Commerzbank allein für die DAX-Konzerne im laufenden Jahr bei einem prognostizierten EBITDA-Gesamtgewinn von 200 Milliarden Euro schon Einbußen zwischen 10 und 20 Milliarden Euro. Entsprechend drückt der hohe Euro auf die Stimmung.

ZEW-Konjunkturerwartungen: Ausblick trübt sich deutlich ein

So sind die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im März 2018 deutlich zurückgegangen. Der Index hat gegenüber dem Vormonat 12,7 Punkte verloren und steht nun bei 5,1 Punkten. Es war zwar erst der zweite Rückgang in Folge, dieser führte aber auf ein 18-Monats-Tief (siehe Grafik).

ZEW-Konjunkturerwartungen

ZEW-Präsident Achim Wambach sagte dazu, dass die Sorge vor einem durch die USA ausgelösten globalen Handelskonflikt die Experten vorsichtiger in die Zukunft blicken lasse und dass auch der starke Euro die Konjunkturaussichten für Deutschland als Exportnation belaste. Immerhin verschlechterte sich die Bewertung der konjunkturellen Lage nur leicht um 1,6 Punkte auf 90,7 Punkte, so dass die Aussichten für die deutsche Wirtschaft insgesamt weiterhin positiv sind.

Ähnliches gilt auch für die Eurozone. Auch hier haben die Zolldiskussion und der starke Euro den Ausblick getrübt. Der Erwartungsindikator ist um 15,9 Punkte auf 13,4 Punkte gefallen, der Index für die Einschätzung der konjunkturellen Lage in der Eurozone ist um 1,5 Punkte auf 56,2 Punkte zurückgegangen.

Nur ein Vorgeschmack auf morgige Daten

Auf die Börsenkurse hatten die Werte des ZEW aber traditionell nur einen geringen Einfluss. Sie geben jedoch einen Vorgeschmack auf die wichtigeren Einkaufsmanagerdaten und den ifo-Index am Donnerstag. Zuvor blickt die Börsenwelt heute aber auf die US-Notenbank. Denn die erste Sitzung des Offenmarktausschusses der Zentralbank (FOMC) unter Führung von Jerome Powell stellt unbestritten das Highlight der Börsentermine in dieser Woche dar.

Fed-Leitzinsanhebung um 25 Basispunkte ist eingepreist

Einer Erhöhung des Leitzinsbandes von 1,25 - 1,50 % auf 1,50 - 1,75 % ist, gemessen an den Fed Funds Futures (siehe folgende Grafik), inzwischen mit einer Wahrscheinlichkeit von fast 100 % eingepreist (lila Linie).

Fed Funds Futures
(Quelle: cmegroup.com)

Es wäre die sechste Anhebung im laufenden Zinserhöhungszyklus seit Ende 2015. Darüber hinaus erachten die Märkte einen weiteren Zinsschritt im Juni schon als so gut wie sicher (Wahrscheinlichkeit aktuell 82,5 %). Und bis zum Jahresende gehen die Anleger von einer dritten Zinserhöhung im laufenden Jahr aus (mit mehr als 50 % Wahrscheinlichkeit für den September-Termin).

Zinserwartungen der Fed und des Marktes gehen für 2019 auseinander

Im Verlauf des Jahres 2019 sind die Zinserwartungen des Marktes nur noch als gedämpft zu bezeichnen. Denn derzeit werden nicht einmal zwei weitere Erhöhungen eingepreist. Dagegen deuten die „Dot Plots“ der Notenbank (siehe folgende Grafik), die das von den FOMC-Mitgliedern als angemessen angesehenen Zinsniveaus zum Jahresende 2018, 2019 und 2020 repräsentieren, bis Ende 2019 auf zwei weitere Zinserhöhungen hin, auf dann 2,50 - 2,75 %.

Dot Plots der US-Notenbank
(Quelle: federalreserve.gov)

Auf den Ausblick der Fed für 2019 kommt es heute an

Da die Geldmarkt-Futures (Fed Funds Futures) dieses Niveau noch nicht vollständig einpreisen, bestünde Anpassungsbedarf, falls die FOMC-Mitglieder ihre Einschätzungen heute insgesamt bestätigen oder sogar erhöhen. Insofern wird es spannend, wie der neue Fed-Präsident Jerome Powell den weiteren geldpolitischen Kurs präsentiert und welche Schlüsse die Märkte daraus ziehen. Im Fokus stehen daher heute neben dem begleitenden Statement zum Zinsentscheid auch die neuen Projektionen für Wachstum und Inflation sowie die aktualisierten „Dot Plots“.

Alles in allem rechne ich damit, dass die Fed den eingeschlagenen Kurs moderater und gradueller Zinserhöhung bestätigen wird. Dabei könnten die Erwartungen für das Wirtschaftswachstum leicht nach oben revidiert werden. Die Inflationserwartungen sollten aber unangetastet bleiben. Wenn es so kommt, dürften die Markterwartungen erfüllt werden und die Kursreaktionen entsprechend moderat ausfallen.

Abwartende Haltung vor heutigem US-Zinsentscheid

Im Vorfeld der wichtigen Zinsentscheidung der US-Notenbank halten sich sie Anleger, wie üblich, zurück. Auf dem Parkett in Frankfurt und New York herrscht daher heute weitestgehend Lethargie. An den Chartbildern der US-Indizes hat sich dadurch natürlich nichts geändert. Hier setzt sich das Auspendeln weiter fort. Auch im DAX engt sich die Handelsspanne aktuell ein (siehe schwarze Linien im Chart).

DAX - Target-Trend-Analyse

Allerdings wird hier derzeit über ein sogenanntes „Todeskreuz“ heiß diskutiert. Davon spricht man, wenn der gleitende 50-Tage-Durchschnitt (rot im Chart) die 200-Tage-Linie (blau) von oben nach unten durchkreuzt (roter Pfeil). In der Vergangenheit hat dieses Ereignis recht treffsicher weitere Kursverluste angedeutet (siehe horizontale Linien im folgenden Chart).

DAX - "Todeskreuz"

Allerdings gab es auch Fehlsignale. So zum Beispiel im Sommer 2012. Insofern ist auch dieser Indikator, wie jeder andere in der Charttechnik, mit Vorsicht zu genießen. Betrachtet man aber die aktuelle Gesamtsituation, dann könnte es nach dem aktuellen Todeskreuz durchaus auch in diesem Fall noch einmal Verluste im DAX geben.


Bleiben Sie also wachsam!
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!