Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

DAX sendet klar bullishe Signale

Ausgabe vom 21.09.2018

DAX sendet klar bullishe Signale

von Sven Weisenhaus

Die Anleger stören sich derzeit noch nicht daran, dass US-Aktien schon seit geraumer Zeit recht ambitioniert bewertet sind. Stattdessen konnte gestern auch der Dow Jones als Nachzügler sein Hoch vom Jahresbeginn überwinden und damit ein neues Allzeithoch markieren. Offenbar sehen die Anleger weiterhin nur die positive konjunkturelle Entwicklung und dadurch weiter steigende Gewinne, und rechtfertigen damit noch höhere Kurse.

Stürme an der Ostküste der USA bremsen das Wachstum

Und die heute veröffentlichten Daten bestätigen die Ansicht der Anleger durchaus, auch wenn sich die Aussichten leicht eingetrübt haben. So ging der Einkaufsmanagerindex von IHS Markit für die Gesamtwirtschaft der USA (Composite PMI) im September von 54,7 auf 53,4 Punkte recht deutlich zurück.

Er deutet damit auf die schwächste Geschäftsaktivität seit April 2017 hin. Allerdings ist der aktuelle Wert immer noch mit einem Wachstum von annualisiert 3 % gleichzusetzen. Und ein Teil des starken Rückgangs kann dem Hurrikan Florence und somit einer temporären Störung zugeordnet werden, die Nachholeffekte nach sich ziehen kann.

Solide Wachstumsaussichten für Deutschland und die Eurozone

Auch der Einkaufsmanagerindex für die gesamte Wirtschaft der Eurozone ging im September in einer ersten Schnellschätzung leicht um 0,3 auf 54,2 Punkte zurück (August: 54,5). Aber auch er notiert damit weiterhin komfortabel oberhalb der Schwelle von 50 Punkten, ab der bei diesen Frühindikatoren zukünftiges Wachstum signalisiert wird. Zudem blieb er in der engen Spanne des vergangenen halben Jahres von 54,1 bis 55,2 Zählern.

IHS Markit Einkaufsmanagerindex Eurozone Composite (Industrie und Dienstleistung)

Ganz ähnlich sehen die Einkaufsmanager die Entwicklung in Deutschland. Hier ging der Composite PMI im September nach bislang vorliegenden Zahlen ebenfalls um 0,3 Punkte leicht zurück, auf nun 55,3 Zähler (August: 55,6). Und auch hier notiert er nach wie vor komfortabel oberhalb der Wachstumsschwelle.

IHS Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland Composite (Industrie und Dienstleistung)

Allerdings wird das Wachstum in Deutschland und der Eurozone verstärkt vom Dienstleistungsbereich getragen, während die Industrie deutlich schwächelt. Das sollte im Auge behalten werden - auch im Hinblick auf den anhaltenden Handelsstreit.

DAX sendet erste klar bullishe Signale

Dennoch sind letztlich sowohl der Anstieg der US-Indizes als auch die relativ soliden Wirtschaftsdaten positiv für den DAX. Er konnte in dieser Woche kontinuierlich zulegen und schon mit der Tageskerze am Mittwoch den wichtigen Widerstandsbereich zwischen 12.132,72 und 12.104,41 Zählern nachhaltig überwinden. Damit entschieden die Bullen den Kampf um diese ehemalige Unterstützungszone für sich.

Anschließend wurde der deutsche Leitindex mit den US-Märkten weiter nach oben gezogen und konnte dadurch zum heutigen Hexensabbat sogar noch die Zielzone der Stillhalter zwischen 12.300 und 12.500 Punkten erreichen (hellgrünes Rechteck im Chart).

DAX - Target-Trend-Analyse

Auf dem Weg dorthin wurden die Fibonaccci-Retracements der vorangegangenen Abwärtsbewegung durch einen an Tempo gewinnenden Anstieg quasi pulverisiert (siehe blaue Linien im folgenden Chart), so dass sich der DAX mit dem gestrigen Überschreiten der 61,80er Marke nun wieder komfortabel in seiner übergeordneten Seitwärtstendenz befindet.

DAX - Fibonacci-Retracements

Ein neues Korrekturtief ist damit zwar nicht unmöglich, aber eine große Topbildung zunächst ein gutes Stück unwahrscheinlicher. Aber wie Torsten Ewert in der Verfallstagsanalyse vom 10. September schrieb, beginnt die eigentliche kritische Phase erst nach dem Verfallstag. Bis jetzt kann alles lediglich ein Spiel gewesen, um die Kurse auf das in unseren Analysen beschriebene Idealziel für die Stillhalter zu treiben. Es muss sich also in der kommenden Woche erst noch zeigen, ob das Überwinden des 61,80%-Fibonacci-Retracements tatsächlich eine erneute Abwärtsbewegung verhindern kann. Man sollte den Start in die kommende Woche demensprechend kritisch und vorsichtig begleiten.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de

Börse - Intern

09. Februar 2024

Börse - Intern

Der Rentenmarkt erscheint deutlich rationaler als der Aktienmarkt

Weiterlesen...

08. Februar 2024

Börse - Intern

Gold: Liefert eine Dreiecksformation den nächsten Impuls?

Weiterlesen...

07. Februar 2024

Börse - Intern

Nach knapp einem Monat hat sich fast nichts verändert

Weiterlesen...

06. Februar 2024

Börse - Intern

Zinsanhebung statt Zinssenkung? +++ Bullishe Konsolidierung des DAX

Weiterlesen...

05. Februar 2024

Börse - Intern

Der Indikator, der aus der Reihe tanzt

Weiterlesen...

02. Februar 2024

Börse - Intern

Der Markt steuert in eine KI-Blase!

Weiterlesen...

01. Februar 2024

Börse - Intern

Die überraschend klare Absage der Fed wurde schnell verdaut

Weiterlesen...

31. Januar 2024

Börse - Intern

Diskrepanzen, Diskrepanzen

Weiterlesen...

30. Januar 2024

Börse - Intern

Darum wäre die Kursrally ohne die „Magnificent 7“ undenkbar

Weiterlesen...

29. Januar 2024

Börse - Intern

Was die stark verbesserte Verbraucherstimmung bedeutet

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!