In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Die Berichtssaison läuft in den nächsten Tagen langsam an. Die Erwartungen an die Unternehmenszahlen sind relativ hoch. Doch der Ölpreis könnte belasten. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der DAX hat heute einen Versuch gestartet, in die ehemalige Seitwärtsrange (gelbes Rechteck im folgenden Chart) zurückzukehren. Dieser scheiterte jedoch (roter Pfeil). Und damit hat sich charttechnisch seit einer Woche nichts verändert.

DAX - kurzfristige Chartanalyse

Vielleicht mangelte es den Bullen noch an guten Gründen für Anschlusskäufe und wieder nachhaltig steigende Aktienkurse. Diese könnten aber in den kommenden Tagen folgen. Wie mein Kollege Torsten Ewert gestern am Ende seiner Chartanalyse zu den US-Indizes bereits schrieb, läuft die Berichtssaison zum zweiten Quartal 2017 langsam an. Hiervon können sich die Marktteilnehmer neue Impulse für die Aktienmärkte erhoffen. Dabei sind steigende Notierungen wahrscheinlich, wenn die Erwartungen an die Gewinne und Umsätze der Unternehmen erfüllt bzw. sogar übertroffen werden. Andernfalls dürften die Aktienkurse erneut Abschläge hinnehmen müssen.

Energiesektor liefert größten Beitrag zum erwarteten Gewinnwachstum

Dabei gibt es einen wichtigen Punkt, der oft außen vor gelassen wird: Bislang gehen Fachleute von einer starken Bilanzsaison in den USA aus. So sollen die Umsätze der im S&P 500 vertretenen Unternehmen in den Monaten April, Mai und Juni voraussichtlich um 4,6 % gestiegen sein. Und was die Gewinne angeht, so wird sogar ein Plus von 6,5 % erwartet.

Der Energiesektor wird dabei voraussichtlich mit stolzen +387,5 % (im Vergleich zum Vorjahr) das höchste Gewinnwachstum aller elf Sektoren verzeichnen. Diese ungewöhnlich hohe Wachstumsrate ist aber keineswegs hausgemacht. Es ist vor allem auf das extrem niedrige Ergebnis im Vorjahresquartal zurückzuführen. Und das wiederum war dem massiven Einbruch des Ölpreises geschuldet.

Insgesamt sollen die Energieunternehmen im zweiten Quartal 2017 Gewinne in Höhe von 9,3 Milliarden US-Dollar erzielt haben, verglichen mit einem Ergebnis von 1,9 Milliarden im zweiten Quartal 2016. Aufgrund dieses prognostizierten Ertragswachstums um 7,4 Milliarden US-Dollar wird der Energiesektor voraussichtlich den größten Beitrag zum Ergebniswachstum im S&P 500 leisten. Ohne diesen Anteil würde das Gewinnwachstum der verbleibenden zehn Sektoren von 6,5 % auf 3,7 % und das Umsatzwachstums von 4,8 % auf 3,8 % sinken. Ein deutlicher Unterschied.

Abhängigkeit der US-Wirtschaft vom Ölpreis

Aus diesen Zahlen lässt sich eine starke Abhängigkeit der US-Wirtschaft vom Ölpreis ablesen. Nach dessen Einbruch von Ende 2014 bis Anfang 2016 (siehe auch folgender Chart) haben die Energieunternehmen zunächst scharfe Gewinneinbrüche bzw. sogar Verluste erlitten. In der Konsequenz wurden Investitionen gekürzt und Kosten gesenkt. Dadurch wurde zwar die Profitabilität wiederhergestellt, doch bei diesen Gegenmaßnahmen handelt es sich um Einmaleffekte, die sich in diesem Ausmaß ohne Zweifel nicht wiederholen lassen.

Allerdings hat sich der Ölpreis längst von seinem Tiefpunkt von Anfang 2016 erholt, so dass das Gewinnwachstum der vergangenen Quartale auch hiervon begünstigt wurde. Und jetzt? Der Hochpunkt der Ölpreiserholung lag im Juni 2016. Anschließend kam es zu einer Seitwärtsbewegung (gelbes Rechteck im Chart). Und seit Ende 2016 befinden sich die Ölpreise erneut in einer Abwärtsbewegung (rote Trendlinien).

Rohöl der Sorte WTI - Chartanalyse

Wohl auch deshalb wird das Gewinnwachstum der Unternehmen im S&P 500 im zweiten Quartal 2017 bereits deutlich geringer ausfallen als noch im ersten Quartal. Hier war ein sattes Plus von 15,3 % ausgewiesen worden. Das war der Hochpunkt der Ölpreiserholung, denn in den Quartalen zuvor lag das Gewinnwachstum bei 8 % (4. Quartal 2016) und 4,3 % (3. Quartal 2016). Der Zusammenhang zwischen Ölpreiserholung und der Wachstumsrate der Gewinne ist deutlich. Da sich diese Tendenz mit dem neuerlichen Ölpreisrückgang umkehrt, wird es spannend, wie sich das auf die Gewinne und damit auch auf die Kurse auswirkt.

Es hängt an der Börse nun einmal alles irgendwie zusammen. Achten Sie daher in den kommenden Tagen und Wochen nicht nur auf die Unternehmensbilanzen, sondern unbedingt auch auf den Ölpreis!


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren bis zum Premium Trader und Allstar Trader für schnelle Gewinne. Die sehr spekulativen Optionsscheine Expert Trader und Target-Trend-CFD sowie die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot - hier geht es zur Übersicht!


§ 34b Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Wertpapieren: Wir weisen Sie darauf hin, dass Redakteure und Mitarbeiter der Stockstreet GmbH jederzeit eigene Positionen in den zum Teil hier vorgestellten Wertpapieren eingehen und diese auch wieder veräußern können.

Haftungsausschluss:
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Die Informationen in diesem Börsendienst stellen wir Ihnen im Rahmen Ihrer eigenen Recherche und Informationsbeschaffung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor jedem Kauf oder Verkauf Ihren Bankberater zu konsultieren, und weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen Informationen nicht um eine Anlage- oder Vermögensberatung handelt. Des Weiteren gelten die AGB und die datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.stockstreet.de.

Urheberrecht
Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung/Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Stockstreet GmbH gestattet.

Quelle der Charts: (sofern nicht anders angegeben)
Tradesignal Online – Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!