Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Der DAX zum April-Verfallstag

Ausgabe vom 12.04.2021

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

an diesem Freitag ist der nächste (kleine) Verfallstag für die Aktienmärkte. Wir werfen daher wieder einen Blick auf die aktuelle Konstellation an den Terminbörsen.

Das aktuelle Verfallstagsdiagramm

Das Verfallstagsdiagramm zeigt: Bei einem Stand von rund 15.250 Punkten (siehe Pfeile) steht der DAX schon weit im bullishen Bereich. Oberhalb dieser Marke finden sich kaum noch Put-Positionen (rote Bal­ken), so dass es aus Sicht der Verfallstagspositionierung keinen „natürlichen“ Abwärtsdruck mehr gibt.

Verfallstagsdiagramm DAX April 2021

Das bedeutet, dass ein weiterer DAX-Anstieg zur verstärkten Absicherung der Call-Positionen (blaue Balken) der Stillhalter führt. Das würde den Aufwärtsdruck verstärken und den DAX weiter nach oben treiben.

Allerdings liegt erst wieder bei 15.400 Punkten die nächste größere Call-Position, die größere Absicherungen erforderlich macht. Die (Call-)Stillhalter dürften also relativ leichtes Spiel haben, den DAX unter dieser Marke zu halten.

Was die Charttechnik sagt

Zur Hilfe kommt ihnen dabei die Charttechnik. Zum einen stößt der DAX bereits an seinem jüngsten Hoch bei 15.311,86 Punkten auf einen Widerstand. Etwas höher, bei 15.383,86 Punkten, liegt die 200%-Fibonacci-Extension der möglichen Welle 3 der laufenden Aufwärtsbewegung. Deren Länge beträgt im Idealfall 161% der Welle 1. Da der DAX aber schon weiter gestiegen ist, kommt nun die 200%-Marke als Kursziel und Widerstand für die Welle 3 infrage.

DAX - Tageschart seit Juni 2020

Nach unten bietet sich natürlich die runde 15.000er Marke als Kursziel an. Dort liegt auch die jeweils nächste größere Call- und Put-Position, welche die Stillhalter bei einem Abrechnungspreis auf diesem Niveau aus dem Geld nehmen könnten. Charttechnisch könnte auch die 14.900-Punkte-Marke ein Kursziel sein, weil knapp darunter das Tief der jüngsten Ausbruchskerze sowie eine größere Kurslücke liegen.

Allerdings läuft der DAX abgesehen von dem kurzen „Überschwinger“ nach Ostern seit Ende März sehr stabil in dem kurzfristigen steilen Aufwärtstrend (schwarze Linien). Wenn er diesen Trend fortsetzt, dann sollte das Abwärtspotenzial bis zum Verfallstag auf 15.000 Punkte begrenzt bleiben.

Achten Sie auf die Volatilität!

Dafür spricht auch die jüngste Bewegung seit dem Hoch, deren Potenzial zwar theoretisch bis gut 14.900 Punkten reicht, was aber kaum bis Freitag erreicht werden dürfte. Wahrscheinlicher ist, dass bis dahin z.B. das „Oster-Gap“ geschlossen wird, das der DAX am vergangenen Dienstag gebildet hat. Dann bliebe er sogar noch oberhalb von 15.100 Punkten.

Damit würde er jedoch seine sehr geringen Kursbewegungen der vergangenen Tage beibehalten. Doch die kurzfristige Volatilität ist schon auf einen sehr geringen Wert gefallen, den der DAX in seiner Historie nur in 2,7 % aller Fälle erreicht bzw. unterschritten hat. Es ist also demnächst mit einer impulsiveren Bewegung zu rechnen.

Wenn diese noch vor dem Verfallstag beginnt, heißt es, sehr genau aufzupassen. Schließlich können die Stillhalter dann schnell versuchen, den Kurs wieder einzufangen – vor allem wenn der Impuls nach oben geht. Kurzfristige Trader sollten also ihre Gewinne möglichst schnell sichern, idealerweise wenn das Momentum dieses Impulses erlahmt.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Trades!

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


{loadposition inline-werbung}

Börse - Intern

31. Januar 2023

Börse - Intern

Abwarten statt Gewinnmitnahmen

Weiterlesen...

30. Januar 2023

Börse - Intern

Nächster Halt: Schuldenstreit?

Weiterlesen...

27. Januar 2023

Börse - Intern

DAX und Nasdaq 100 stehen an wichtigen Chartmarken

Weiterlesen...

26. Januar 2023

Börse - Intern

USA: BIP-Daten passen weiterhin nicht zur Stimmung

Weiterlesen...

25. Januar 2023

Börse - Intern

Was die relative Schwäche des S&P 500 erklärt

Weiterlesen...

24. Januar 2023

Börse - Intern

Eine perfekte Grundlage für weitere Leitzinsanhebungen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Börse - Intern

S&P 500: Es geht um die Wurst

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Börse - Intern

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Weiterlesen...

19. Januar 2023

Börse - Intern

Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Börse - Intern

USD/JPY: Was wurde aus einem möglichen Long-Trade?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!