Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Handelsstreit: Wie du mir, so ich dir

Ausgabe vom 04.04.2018

Handelsstreit: Wie du mir, so ich dir

von Sven Weisenhaus

Die US-Regierung hat mittlerweile eine konkrete Liste mit rund 1300 chinesischen Produkten vorgelegt, auf die zukünftig Zölle erhoben werden sollen. Jedes Jahr sollen demnach Importe im Wert von bis zu 50 Milliarden Dollar mit Abgaben belegt werden. Zuvor hatte man allerdings Zölle auf chinesische Importe im Umfang von 60 Milliarden Dollar angekündigt. Insofern ist diese Meldung sogar ein wenig bullish, wenn man davon ausgeht, dass die 60 Milliarden bereits in den Börsenkursen eingepreist waren.

Wie du mir, so ich dir

Dennoch sind die Aktienkurse heute Vormittag kräftig gefallen. Grund dafür ist, dass China nach Vorlage der US-Liste im direkten Gegenzug verkündet hat, neue Zölle auf 106 US-Produkte im Gesamtvolumen von ebenfalls 50 Milliarden Dollar zu beschließen. Damit zahlt China nun mit gleicher Münze zurück. Bei der ersten „Zoll-Runde“ hatte sich die Regierung in Peking noch mit Gegenmaßnahmen im Umfang von 3 Milliarden Dollar wegen der US-Zölle auf Aluminium und Stahl zurückgehalten. Doch mit der jetzigen Reaktion auf die US-Liste erhält der Handelsstreit eine neue Qualität.

Handelsstreit geht im Auf und Ab der Indizes unter

Dass trotz dieser neuen Eskalationsstufe die Aktienmärkte nur relativ moderat reagierten und die zwischenzeitlichen Verluste inzwischen schon wieder aufgeholt wurden (siehe auch DAX-Chart unten), ist ein weiterer Beleg dafür, dass der Handelsstreit für die Börsen langsam an Bedeutung verliert. Und die Kursentwicklungen unterstützen weiter unsere These, dass das Thema „Handelsstreit“ von den Medien derzeit überbewertet wird.

Natürlich muss man, wie bereits geschrieben, sehr genau beobachten, wie es in der Sache weiter geht. Denn sollten immer weitere Eskalationsstufen gezündet werden und der Protektionismus überhand nehmen, wird dies die Weltwirtschaft stärker belasten. Und dem werden sich die Börsen dann irgendwann nicht mehr entziehen können. Doch aktuell hält sich die Belastung noch in Grenzen.

Zwar hat die heutige Markreaktion die zarten Ansätze eines starken Aprils vorerst wieder im Keim erstickt, doch neue bearishe Signale gab es ebenfalls nicht. Daher geht der Handelsstreit zwischen den USA und China selbst im aktuellen Ausmaß noch im Auf und Ab der großen Konsolidierungsformationen unter.

Warten auf neue charttechnische Signale

Im DAX zum Beispiel blieb die heutige Tageskerze (siehe gelbe Ellipse im folgenden Chart) oberhalb des bisherigen Korrekturtiefs und in der Nähe der psychologisch wichtigen 12.000er Marke.

DAX - Target-Trend-Analyse

Es hat sich somit an der charttechnischen Situation nichts geändert hat. Die lange Lunte der Kerze ist allerings durchaus bullish zu werten. Ein starker April ist also nach wie vor möglich. Es bleibt aber vorerst nichts anderes zu tun, als weiterhin auf klare, neue charttechnische Signale zu warten.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus
www.stockstreet.de

Börse - Intern

15. Mai 2024

Börse - Intern

Die geeignete Taktik für die aktuelle Marktphase

Weiterlesen...

14. Mai 2024

Börse - Intern

Wie man an der Börse kinderleicht steinreich wird

Weiterlesen...

13. Mai 2024

Börse - Intern

Stockstreet gehört jetzt zur stock3 AG

Weiterlesen...

08. Mai 2024

Börse - Intern

Hang Seng +16 %: Wer konnte von dieser Kursexplosion profitieren?

Weiterlesen...

07. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Welle 5 mit Startschwierigkeiten

Weiterlesen...

06. Mai 2024

Börse - Intern

Die Perspektiven der laufenden Korrektur

Weiterlesen...

03. Mai 2024

Börse - Intern

Auch dieser Wechsel von bearish zu bullish dürfte nicht nachhaltig sein

Weiterlesen...

02. Mai 2024

Börse - Intern

Atemberaubender Wechsel zwischen bullishen zu bearishen Signalen

Weiterlesen...

26. April 2024

Börse - Intern

Microsoft und Alphabet drehen den Markt um 180 Grad

Weiterlesen...

25. April 2024

Börse - Intern

DAX und Dow Jones tun, was sie vermeiden sollten

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!