Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

sven-weisenhaus

Börse-Intern

Ihr täglicher und kostenloser Börsen-Newsletter mit den besten Prognosen für die Aktienmärkte

Freie Bahn für den DAX!

Ausgabe vom 16.11.2020

Freie Bahn für den DAX!

von Torsten Ewert

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

bereits Ende Oktober erhielt ich eine Leseranfrage, wie es denn mit dem Kursziel des DAX zum November-Verfallstag aussähe. In meiner Antwort ließ ich das offen und verwies darauf, dass sich durch die US-Wahlen und andere absehbare Einflüsse (z.B. der drohende neue Lockdown) die Lage schnell wieder ändern kann.

Das Bild im DAX hat sich komplett gedreht

Und tatsächlich hat sich das Bild im DAX seitdem auch komplett gedreht! Dazu der folgende DAX-Chart:

DAX - Tageschart seit Mai 2020

Nach dem Rückfall aus seiner Seitwärtsbewegung (mittleres Rechteck) konnte der DAX aus klassischer charttechnischer Sicht bis zur Unterkante des unteren, gleich großen Rechtecks fallen. Dieses Ziel hatte er nach wenigen Tagen auch erreicht, drehte dann aber wieder nach oben (siehe grüner Pfeil 1) und sprang kurz danach wieder zurück in das mittlere Rechteck. Nach einer punktgenauen Bestätigung der alten Rechteckkante (siehe grüner Pfeil 2) schoss er nach der Impfstoff-Erfolgsmeldung sogleich bis zur Oberkante des mittleren Rechtecks nach oben.

Knapp unter der Rechteckkante bei 13.314 Punkten hat der DAX in den vergangenen Tagen konsolidiert. Er verpasste dabei zwar mehrfach die Wiedereroberung des alten grünen Aufwärtstrends (siehe rote Pfeile), bestätigte aber den Sprung über die 13.000-Punkte-Marke und könnte einen neuen Trend (blau gestrichelte Linien etabliert haben (siehe grüner Pfeil 3).

Viele charttechnische Widerstände auf dem Weg nach oben

Aus charttechnischer Sicht ist es schwer vorstellbar, dass der DAX bis zum (kleinen) Verfallstag am Freitag dieser Woche den Ausbruch nach oben schafft. Zumal die Widerstände nach oben dicht gestaffelt sind: Neben der schon erwähnten Rechteck- und Trendkante liegen über dem Septemberhoch auch die noch immer nicht ganz geschlossene große Kurslücke von Ende Februar (grau) und natürlich das Allzeithoch bei 13.795 Punkten.

Bemerkenswert ist aber die Konstellation der gelben Rechtecke. Seine bisherige Seitwärtsbewegung (mittleres Rechteck) hat der DAX sowohl vor als auch nach dem Einbruch vom Oktober mehrfach (fast) punktgenau durchlaufen. Das Kursziel des unteren Rechtecks wurde auch angelaufen.

Die Mittellinie des oberen Rechtecks bei 13.788 Punkten fällt hingegen faktisch mit dem Allzeithoch zusammen. Sie wäre nach der Target-Trend-Methode das „natürliche“ Kursziel des DAX, wenn ihm der Ausbruch nach oben gelingt.

Was sagt die Verfallstagspositionierung dazu?

Die spannende Frage mit Blick auf den Verfallstag ist also, ob die Positionierungen diesem Szenario entgegenstehen. Bei der Antwort kann ich mich kurzfassen: Die Hindernisse, die einem weiteren Anstieg des DAX bis zum Verfallstag im Weg stehen, korrespondieren sehr stark mit den charttechnischen Widerständen. Dazu das folgende Verfallstagsdiagramm:

Verfallstagsdiagramm DAX November 2020

Bei einem aktuellen DAX-Stand von 13.250 Punkten (siehe grüne Pfeile) steht der DAX schon weit im bullishen Terrain. Das ist insbesondere an der Max-Pain-Kurve im unteren Diagrammteil zu erkennen, in welcher der DAX schon weit auf den blauen „Hang“ (der die Call-Positionen repräsentiert) hinaufgeklettert ist. Auch im oberen Diagrammteil ist gut zu erkennen, dass der DAX nun nur noch Call-Positionen (blau) vor sich hat. Die Put-Positionen (rot) spielen bis zum Verfallstag wohl keine Rolle mehr. Ein konkretes Kursziel für den DAX gibt es daher nicht.

Bemerkenswert ist aber, dass sich die Verfallstagspositionierung kaum geändert hat, seit der DAX in der vorletzten Oktoberwoche ebenfalls noch in dem mittleren Rechteck notierte. Das zeigen die hellblauen/-roten Balken, die den aktuellen Stand repräsentieren im Vergleich zu den dunkelblauen/-roten Balken, die den Stand vom 23.10. anzeigen.

Warum der DAX de facto freie Bahn nach oben hat

Es gab hauptsächlich einen Aufbau von Call-Positionen, wobei vor allem der Bereich von 13.400 bis 13.600 Punkten von Bedeutung ist (siehe gelbe Markierung im oberen Diagrammteil). Wenn der DAX in den kommenden Tagen diesen Kursbereich ansteuert, könnten die Stillhalter versuchen, diese Positionen aus dem Geld zu halten und den Kurs zu drücken.

Unterstützung erhielten sie dabei sicherlich von den Bären, die an den oben genannten charttechnischen Marken (die mit diesen Positionen korrespondieren) in Aktion treten dürften. Allerdings liegt die Unterkante dieses „Verfallstags-Widerstandsbereichs“ schon oberhalb der alten Seitwärtsbewegung und auch oberhalb der jüngsten Zwischenhochs.

Aber eigentlich hat der DAX nun freie Bahn nach oben, den aus Sicht der Bullen wäre der Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung nach oben gelungen, wenn dieser Bereich angelaufen wird. Das würde den Kaufdruck erhöhen. Es könnte dann sehr schnell zu einem bullishen Impuls bis zum Allzeithoch kommen, der dadurch verstärkt würde, dass die Stillhalter die Calls zwischen 13.400 und 23.600 Punkten absichern müssten.

Eine Trading-Strategie für den Verfallstag

Die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Aufwärtsschub ist schwer zu schätzen, da die Widerstände nach oben doch recht massiv sind. Allerdings spricht die jüngste kleine Konsolidierung dafür, dass die Bullen kurzfristig zumindest einen Ausbruchversuch nach oben starten werden.

Da nach unten aus Verfallstagssicht nichts droht, erscheint die sinnvollste Trading-Strategie, sich bei einem Ausbruch nach oben in den Markt ziehen zu lassen und auf die Kraft der Bullen zu vertrauen. Falls denen aber die Puste schnell wieder ausgeht, muss man notfalls schnell wieder raus.

Dabei empfiehlt sich, die jeweiligen Ein- und Ausstiegspunkte häufiger zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Das sollte in einem Zeitrahmen geschehen, den Sie auch generell für Ihr Trading bevorzugen.

Ich wünsche Ihnen in jedem Fall eine erfolgreiche (Verfallstags-)Trading-Woche!

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

Börse - Intern

12. Juni 2024

Börse - Intern

Der fahnenstangenartige Anstieg hatte noch gefehlt

Weiterlesen...

11. Juni 2024

Börse - Intern

Seitwärtstendenzen wegen Unsicherheit oder Sicherheit?

Weiterlesen...

10. Juni 2024

Börse - Intern

Schwieriges Verfallstags-Gerangel im DAX

Weiterlesen...

07. Juni 2024

Börse - Intern

Gamestop - Der Irrsinn an den Börsen geht in eine neue Runde

Weiterlesen...

06. Juni 2024

Börse - Intern

Völlig vorhersehbar

Weiterlesen...

05. Juni 2024

Börse - Intern

Steigen die Kurse wirklich wegen Zinssenkungshoffnungen?

Weiterlesen...

04. Juni 2024

Börse - Intern

Warum brechen die Ölpreise ein?

Weiterlesen...

03. Juni 2024

Börse - Intern

Das Diesmal-ist-es-anders-Syndrom ist wieder da!

Weiterlesen...

29. Mai 2024

Börse - Intern

Steigende Renditen vermiesen Aktien-Party

Weiterlesen...

28. Mai 2024

Börse - Intern

DAX: Bleibt die Seitwärtskonsolidierung trendbestätigend?

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!