Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche Bank: Auf historischem Tief

Ausgabe vom 22.05.2019

Deutsche Bank: Auf historischem Tief

von Manfred Ries

Chart: DtBank_w

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Der Aktienkurs der Deutschen Bank AG hat am Mittwoch ein historisches Tief markiert. Schlusskurs am Mittwoch, 23. Mai 2019: 6,62 Euro (-1,4%).

Die Charttechnik. „Angeschlagen“ – dieses Wort wird der katastrophalen Aktienkursentwicklung nicht gerade. „Furchtbar“ trifft die Entwicklung schon eher. Zur Erinnerung: Im Mai 2007 kostete eine Aktie der Deutschen Bank noch stolze 105,77 Euro. Damit hat der Titel in zwölf Jahren 93 Prozent an Wert verloren, beziehungsweise 7,8 Prozent pro Jahr. Mit dem Schlusskurs vom Mittwoch, der unterhalb des 2018er-Tiefs (A) lag, wurde jetzt sogar ein historisch niedriges Kursniveau besiegelt. Diese Entwicklung zeigt einmal mehr die Notwendigkeit, als Anleger eine Stop-Loss-Strategie zu beherzigen:

 

Chart: Dtbank_m

 

Die Hintergründe. Am Donnerstag, 23. Mai, hält die Deutsche Bank ihre Hauptversammlung (HV) ab (10 Uhr; Frankfurt a. M; Messegelände). Ein Geheimnis sind die Geschäftszahlen für 2018 nicht. Die anhaltenden Probleme des Konzerns auch nicht. Achtung: Am Freitag, 24. Mai, wird die Aktie mit einem Dividendenabschlag von 0,11 Euro notieren.

Die Fundamentals. Die Analysten der schweizerischen UBS haben ihre Einschätzung für die Aktien der Deutschen Bank in der laufenden Handelswoche von bislang „neutral“ auf jetzt „sell“ korrigiert, ihr Kursziel von 7,80 auf nur noch 5,70 Euro gesenkt und die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EpS) für 2020 bis 2022 um bis zu 25 Prozent gesenkt – „der Gegenwind für das Kreditinstitut hält an…“, glauben die UBS-Banker.

Die Prognose. Das historische Tief riecht sehr nach weiter fallenden Notierungen! Der Dividendenabschlag wird am Freitag den Kurs zusätzlich um 0,11 Euro belasten. Der Aktienkurs notierte am Mitttwoch 18 Prozent unterhalb seines gleitenden Durchschnitts; dies geht aus dem DIX-Indikator (Grafik unterhalb des Tagescharts) hervor. Rückblickend betrachtet ist das ein Wert, der von noch keiner überverkauften Marktsituation spricht. Ein Long-Engagement drängt sich vor diesem Hintergrund nicht auf. Eine Kurszielbestimmung fällt schwer, doch könnte sich an der nächsten runden Euromarke (= 6,00 Euro) eine mögliche Stabilisierung einstellen – mit der Chance auf einen weiteren Durchbruch nach: unten!

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Disparity Indikator (DIX): Beschreibt den prozentualen Abstand zwischen dem Kurs und seinem gleitenden Durchschnitt. Ein DIX mit der Einstellung "9" im Monatschart zeigt demnach den prozentualen Abstand zwischen Kurs und seiner 9-Monats-Durchschnittslinie (entspricht in etwa der 200-Tagelinie im Tageschart).

Gewinn je Aktie (EpS): Die Abkürzung EpS steht für den englischsprachigen Fachbegriff Earnings per Shares – „Gewinn je Aktie“. Das EpS bezeichnet eine Kenngröße aus der fundamentalen Wertpapieranalyse um den Wert einer Aktie zu beurteilen. Zu seiner Berechnung teilt man den gesamten vom Unternehmen erzielten Jahresgewinn (abzüglich außerordentlicher Ausgaben) durch die Anzahl der ausgegebenen Aktien. Die Interpretation (kurzgesprochen):  Je größer das EpS, desto ertragreicher grundsätzlich die Aktie. Das EpS fließt seinerseits wieder in die Berechnung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) mit ein.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

MA(200): Abk. für: Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen (200-Tagelinie).

Monatschart: Die Betrachtungsweise basiert auf monatlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Monatsschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten des betrachteten Monats ab: Monatseröffnung und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Sell: Englisch für „Verkaufen“.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

Stockstreet Chart-Analysen

07. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Puma-Aktie: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

06. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Boeing-Aktie: Warten auf die Startfreigabe

Weiterlesen...

05. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche-Bank-Aktie: Daraus kann jetzt was werden

Weiterlesen...

02. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Starbucks: Ausbruch mit Ankündigung

Weiterlesen...

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!