Stockstreet Chart-Analysen

Stockstreet Chart-Analysen

Alibaba Group: Kurz vor großem Kaufsignal?

Ausgabe vom 06.11.2020

Alibaba: Chart

Von Manfred Ries

Die Ausgangslage. Der Aktienkurs der Alibaba Group Holding Ltd. präsentiert sich aktuell in bester Laune und verabschiedete sich am Freitag kraftvoll ins Wochenende. Schlusskurs am Freitag, den 6. November 2020: 299,95 USD (+4,2%).

Die Charttechnik. Die freundliche Tendenz bei der Alibaba-Aktie setzt sich fort. Zuletzt haben Gewinnmitnahmen die Freude der Anleger etwas getrübt. Zur Erinnerung: In den vergangenen beiden Wochen ist der Alibaba-Kurs von 319,32 USD (bisheriges Allzeithoch) auf bis zu 279,60 USD eingebrochen – ein Minus von 12 Prozent. Das letzte „Candle“ (Kerze) im Wochenchart zeugt mit seinem relativ langen, unteren Docht von eben dieser Schwäche. Im Wochenchart ebenfalls zu sehen: die 200-Tagelinie; sie zeigt zielstrebig nach oben. Die Definition: Solange dieser MA(200) nach oben strebt, solange gilt auch der mittelfristige Aufwärtstrend als intakt. Liegen die Kurse, wie aktuell bei der Alibaba-Aktie der Fall, auch noch oberhalb dieser ansteigenden 200-Tagelinie, so ist das als ein positives Zeichen zu betrachten: Einerseits bewegen sich die Kurse in einem intakten, mittelfristigen Aufwärtstrend; zum anderen hat sich die Kursstärke in den vergangenen Monaten verstärkt.

Die Hintergründe. Die Alibaba Group Holding Ltd. hat am Donnerstag mit Geschäftszahlen aufgewartet. Diese fielen jedoch für viele Marktteilnehmer verhalten aus und die Papiere gingen am Donnerstag noch um knapp zwei Prozent schwächer aus dem Markt.

Die Company. Alibaba ist eine chinesische Internetplattform für Unternehmen (B2B-Bereich) und gehört mittlerweile schon zu den bekanntesten Aktien aus dem Reich der Mitte. Die Titel werden sowohl in New York (Nasdaq) als auch in Deutschland notiert.

Die Prognose. Mittlerweile haben sich die Kurse bereits etwas „heiß“ gelaufen. Zumindest eine Konsolidierung auf hohem Niveau erscheint wahrscheinlich. Doch Alibaba ist in einem großen Wachstumsmarkt aktiv – das bildet die Grundlage für ein florierendes Geschäft und damit auch für tendenziell weiter steigende Aktienkurse. Anhand der Charttechnik ist die jüngste Kursschwäche als gesunde Korrekturbewegung innerhalb eines übergeordneten Aufwärtstrends zu definieren. Käme es zu einem signifikanten Ausbruch über das bisherige Allzeithoch bei 319,32 USD, so wäre dies als starkes Kaufsignal zu verstehen. Der MACD-Indikator spräche dafür. Das nachfolgende, langfristige Kursziel, sähen wir dann im Bereich um 380 USD; also knapp 20 Prozent oberhalb des Ausbruchsniveaus. Andererseits lässt sich momentan mit einer relativ engmaschigen Stop-Loss-Politik agieren.

---

*) Glossar:

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Candle: s. „Kerze“

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage wiederspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form widergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

Kerze („Candle“): Bildet innerhalb der Kerzenchartanalyse (Candlestick-Chartanalyse) die Kursdaten (Eröffnungs-, Hoch-, Tiefst-, Schlusskurs) einer Handelsperiode ab. Kerzencharts beinhalten damit wesentlich mehr Kursinformationen als herkömmliche Liniencharts.

MA(200): Abk. für: Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen (200-Tagelinie).

MACD: Der MACD („Moving Average Convergence/Divergence”) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze („Candle“) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

---

Der Autor: Manfred Ries erlag dem Reiz der Börse während seiner Bankausbildung - das war 1984. Das Trading lernte er im Devisenhandel bei einer Großbank. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre absolvierte er bei einem Anlegermagazin ein Volontariat als Wirtschaftsjournalist. Heute ist Manfred Ries Chefredakteur der Online-Rubrik Chart-Analysen bei Stockstreet.de und Autor des wöchentlichen Börsenbriefs Optionsscheine Expert Trader  www.stockstreet.de/optionsscheine-expert-trader-aktuell

 

 


{loadposition inline-werbung}

Stockstreet Chart-Analysen

07. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Puma-Aktie: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

06. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Boeing-Aktie: Warten auf die Startfreigabe

Weiterlesen...

05. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Deutsche-Bank-Aktie: Daraus kann jetzt was werden

Weiterlesen...

02. Dezember 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Starbucks: Ausbruch mit Ankündigung

Weiterlesen...

30. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Mercedes-Benz: ‚Break out‘ nach oben

Weiterlesen...

28. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

TeamViewer: Erfolgreicher Break out macht Hoffnung

Weiterlesen...

25. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Zalando-Aktie: Übergeordneter Abwärtstrend intakt

Weiterlesen...

23. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Siemens Energy: Am Widerstand angelangt

Weiterlesen...

22. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

Fresenius SE: Im Abwärtstrend gefangen

Weiterlesen...

21. November 2022

Stockstreet Chart-Analysen

T-Aktie: Alles andere als langweilig

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!