Rohstoffe & Emerging Markets News

Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Market und Devisen in einem Newsletter

rohstoff_emerging_markets_news

Rohstoffe & Emerging Markets News

Die ganze Welt der Rohstoffe, Emerging Market und Devisen in einem Newsletter

Silber: Aussichtsreiche Bodenbildung

Ausgabe vom 08.04.2021

>>> doch zuvor: eine Neuigkeit in eigener Sache:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie über eine wichtige Änderung informieren! Wie Sie bestimmt bemerkt haben, ist der Rohstoff-Newsletter in den vergangenen Wochen nicht erschienen. Das hat damit zu tun, dass wir intern einiges umstrukturiert haben. Manfred Ries, der seit einem Jahr unser Team erweitert, ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Rohstoffe und Emerging Markets. Er wird fortan den Newsletter übernehmen, der damit ab sofort Rohstoffe & Emerging Markets News heißt. Analysen zu Devisen – inklusive News aus der Welt der Kryptowährungen – werden den Newsletter anreichern.

Bernd Raschkowski hat sich hingegen in den vergangenen zwei Jahren mehr in Richtung Hightech orientiert und verfasst aus diesem Grund für Stockstreet den Hightech-Trader – einen erfolgreichen Börsenbrief zu diesem Thema. Seit einigen Jahren verfasst er allerdings auch kurze Marktberichte für Stockstreet.

Wir haben also nun die Newsletter an die Kompetenzen angepasst! Manfred Ries wird ab sofort, regelmäßig für Sie, diesen Rohstoff-Newsletter übernehmen, während Bernd Raschkowski regelmäßig börsentägliche Marktberichte verfasst. Den Newsletter von Herrn Raschkowski können Sie hier beziehen: https://www.stockstreet.de/marktberichte-boerse-newsletter-kostenlos

Der vorliegende Newsletter heißt nun also: Rohstoffe & Emerging Markets News (inkl. Devisen)

Ich bin überzeugt, dass wir damit die Qualität und Expertise des Newsletters weiter erhöhen können. In seinem Börsenbrief Optionsscheine Expert Trader hat Manfred Ries bereits eindrucksvoll bewiesen, wie versiert und erfolgreich er auch auf diesem Gebiet agiert. So hat er im vergangenen Jahr einen Gold-Optionsschein mit 104 Prozent Gewinn veräußern können. Einen Silber-Optionsschein mit 291 Prozent Gewinn und in diesem Jahr erneut eine Gold-Position mit 80,5 Prozent Gewinn. Seien Sie also auf seine neuesten Analysen gespannt!

Den Optionsscheine-Expert-Trader können Sie 30 Tage lang kostenlos testen … https://www.stockstreet.de/optionsscheine-expert-trader

 

Viele Grüße

Ihr Stockstreet Team

 

 und damit ... zur heutigen Ausgabe des

Rohstoffe & Emerging Markets News (inkl. Devisen)


 

Silber: Aussichtsreiche Bodenbildung 

 Chart: XAG

von Manfred Ries

Donnerstag, 8. April 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

was gibt es Neues in der Welt der Rohstoffe, Emerging Markets und Währungen? Ich habe für Sie recherchiert – das Wichtigste in Kürze:

● ROHSTOFFE – Die Woche vor Ostern war geprägt von Preisstabilisierungen bei den Commodities. Hier konnten insbesondere die Edelmetalle punkten: Sowohl GOLD als auch SILBER (s. Chart) bestätigten wichtige Unterstützungslinien – daraus könnte mehr erwachsen! Dabei bildete sich im Wochenchart von SILBER ein bullisches Candle aus, das in der laufenden Woche mit einem großen, weißen Kerzenkörper bestätigt wird. Kurs am Donnerstag (20:50 Uhr): 25,50 USD (+1,4%). GOLD: 1755 USD (+1,0%). Der Preis für PLATIN versucht sich einmal mehr am Widerstand ~1240 USD. Eine Preislinie, die seit Anfang März als Hürde im Weg steht.

Bei den Energierohstoffen setzt sich die Bodenbildung bei ROHÖL (Brent) fort, doch notiert das Barrel zum Wochenschluss hin weiterhin unterhalb von 65 USD, hält sich aber oberhalb seines ansteigenden MA(200) – ein positives Zeichen. Dennoch ist ROHÖL mit einem Wochenverlust von 2,6% (Brent), bzw. -2,9% (WTI) extrem schwach. Der wieder freie Weg durch den Suezkanal schaffte Entspannung.

Bei den Agrarrohstoffen überzeugt KAFFEE mit einem Wochenplus von 5,1% und WEIZEN mit +3,3%. Auch ZUCKER zeigt sich wieder stark mit 2,9% im Wochenverlauf. Hier sei aber erwähnt, dass die Preise auf Monatssicht um 6,4% tiefer notieren. Als längerfristiger Outperformern aber hat sich SOJAÖL entpuppt – die Notierungen stiegen seit Jahrsbeginn um knapp 29%.

● EMERGING MARKETS – Asien und Russland zeigen sich auf der Überholspur. ALUMINIUM CORP. (China) gewannen am Donnerstag 11,5% aus Eurobasis; WIPRO LTD. (Indien) +4,6% auf Eurobasis mit einem Vorpreschen auf die 6-EUR-Marke. Auch XPENG (China) überzeugten im Donnerstagshandel mit +3,3%. Unter den europäischen Emerging Markets fällt Spanien mit einem Ausreißer bei GRIFOLS SA auf: Das Papier des Pharma-/Chemieunternehmens sprang am Donnerstag um 6,5% nach oben. Das Unternehmen liefert Equipement für Testlabore. Interessant auch wieder: die internationalen Goldminen, die mit anziehenden Edelmetallpreisen punkten sollten. Hier gibt die Charttechnik den Ton an.

DEVISEN – Der EUR stand ja zu Monatsbeginn unter Verkaufsdruck; EUR/USD litt zuletzt unter dem starken US-Arbeitsmarktbericht. Zwischenzeitlich kam es hier zu einer breit angelegten Entspannung bei fast allen EUR-Währungspaaren: gegenüber dem USD kletterte der EUR am Donnerstag bis auf 1,19 USD. Die 200-Tagelinie aber hemmt den weiteren Aufwärtstrend. EUR/AUD notierte zeitweilig bei unter 1,55 AUD. Ein Ausnahmefall der tendenziellen EUR-Schwäche: der Schweizer Franke (CHF); gegen diesen zeigt sich der EUR relativ fest; das Währungspaar EUR/CHF notiert bei aktuell 1,10156 CHF mit einem guten Support um 1,10 CHF. Tendenz: aufwärts – für den EUR! Weiter schwach zeigt sich der EUR gegenüber dem GBP – trotz Brexit. Das Währungspaar EUR/GBP notiert bei 0,8653 GBP. Das Vorjahreshoch lag bei 0,95 GBP. Für die EUR-Schwäche werden von Händlerseite auch die Impferfolge in vielen Länderen außerhalb der EU verantwortlich gemacht. So ging es zuletzt sogar mit dem chilenischen Peso (CLP) wieder aufwärts zulasten des EUR; also im Währungspaar EUR/CLP. Kurs aktuell: 832 CLP. Was aber ist schwächer als der EUR? Die türkische Lira (TRY), nachdem Staatspräsident Erdogan den Notenbankchef und seinen Stellvertreter ausgetauscht hat. EUR/TRY: 9,68 TRY. Das Allzeithoch lag im Vorjahr ~10,20 TRY. Mit weiterer Schwäche des TRY ist zu rechnen.

● KRYPTOS – BITCOIN (BTC/USD) markierte am 15. März mit 60.601 USD ein Allzeithoch. Seither konsolidiert die Kryptowährung auf hohem Niveau. Der Aufwärtstrend bei BTC/USD aber scheint ungebrochen. Achtung: Hedgefonds-Manager Ray Dalio wies Presseberichten zufolge darauf hin, dass Regierungen bald schon härter gegen den BITCOIN vorgehen könnten. Unterdessen kündigte Tesla Ende März an, seine E-Autos künftig auch mittels BTC bezahlen zu können. Ein Ausreißer: BITCOIN GOLD (BTG/USD) stieg am Donnerstag um 14,4%. Seit Jahresbeginn stehen hier mehr als 1010% Gewinn zu Buche gefolgt von BINANCE COIN (BNB/USD) mit +1002% und CARDANO (ADA/USD) mit +570%. Extrem hohe Volatilitäten müssen bei diesen Werten auch weiterhin einkalkuliert werden.

 

Bis zur kommenden Ausgabe! Bleiben Sie gesund und munter –
und vielseitig Trading-interessiert!

Herzlichst,

Manfred Ries
Chefredakteur

---

Glossar

200-Tagelinie: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Handelstage widerspiegelt. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.  

Baisse: Englischsprachige Bezeichnung für einen nachhaltigen Abwärtstrend.

Break out: Englischsprachige Bezeichnung für „Ausbruch“.

Bulle: Er steht im Börsenjargon für die Aufwärtsbewegung. Herleitung: Der Bulle stößt mit seinen Hörnern von unten nach oben – und stürmt allzeit nach vorne.

Bullisch (engl.: bullish): Hergeleitet vom Wort „Bulle“. In der Sprache der Börsianer steht der Bulle für steigende Notierungen. Eine mögliche Erklärung hierfür: Der Bulle stößt beim Angriff mit seinen Hörnern nach oben. Das Gegenteil davon: Der Bär – dieser steht für fallende Kurse.

Buy: Englisch für „Kaufen“.

Bruttoinlandsprodukt (BIP): Das BIP (engl.: Gross Domestic Product, GDP) gibt den Gesamtwert aller Güter (=Waren und Dienstleistungen an, die innerhalb eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Bei der Berechnung werden Güter, die nicht direkt weiterverwendet, sondern auf Lager gestellt werden, als Vorratsveränderung berücksichtigt. Das BIP ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum. Die Veränderungsrate des realen BIP dient als Messgröße für das Wirtschaftswachstum der Volkswirtschaften und gilt als die wichtigste Größe der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung.

Candle: s. „Kerze“.

Digitale Währung: Deutschsprachige Bezeichnung für „Kryptos“.

Doppelboden: Eine Formation aus der Technischen Analyse, die durch zwei markante Tiefpunkte gezeichnet ist. Ein Doppelboden beschreibt zumeist eine häufig auftretende Umkehrformation am Ende eines Abwärtstrends.

Doppeltop: Eine Formation aus der Technischen Analyse, die durch zwei markante Hochpunkte gezeichnet ist. Ein Doppel-Top beschreibt zumeist eine häufig auftretende Umkehrformation am Ende eines Aufwärtstrends.

Emerging Markets: Bezeichnet Anlageregionen, deren Volkswirtschaften sich (weit) hinter denen von Industrieländern bewegen, oder deren Aktienbörse ein Schattendasein führen. Als aufstrebende Nationen sehen viele Analysten in diesen Märkte teils enormes Wachstumspotenzial. Nicht selten liegen die Wachstumsraten dieser Emerging Markets (dt.: „Schwellenmärkte“) weit oberhalb den Wachstumsraten von Industrieländern. Das schafft Kursphantasien – aber auch teils hohe Risiken. Investments in diesen Märkten gelten als spekulativ. Als typische Emerging-Markets-Regionen gelten Asien (VIETNAM; THAILAND; MALAYSIA); Afrika/Naher Osten (ÄGYPTEN; ISRAEL; TÜRKEI); Lateinamerika (MEXIKO; BRASILIEN; ARGENTINIEN; CHILE). Aber auch innerhalb Europas finden sich Schwellenmärkte (GRIECHENLAND; PORTUGAL; TSCHECHIEN; UNGARN).

Equity: Englischsprachige Bezeichnung für „Aktie“. Eine andere englischsprachige Bezeichnung für Aktie ist Stock / Share.

Exchange Traded Funds (ETF): Ein börsengehandelter Investmentfonds auf Basis eines Index. Die Auswahl ist groß und beinhaltet etwa ETFs auf Länderindizes – auch von Emerging Markets – oder auf Branchenindizes, um etwa den Rohstoffsektor abzudecken. Die Kostenstruktur eines ETFs wird von Anlegern oftmals als vorteilhafter im Vergleich zu einem klassischen Investmentfonds bewertet.

Gewinn je Aktie (EpS): Die Abkürzung EpS steht für den englischsprachigen Fachbegriff Earnings per Shares – »Gewinn je Aktie«. Das EpS bezeichnet eine Kenngröße aus der fundamentalen Wertpapieranalyse um den Wert einer Aktie zu beurteilen. Zu seiner Berechnung teilt man den gesamten vom Unternehmen erzielten Jahresgewinn (abzüglich außerordentlicher Ausgaben) durch die Anzahl der ausgegebenen Aktien. Die Interpretation (kurzgesprochen): Je größer das EpS, desto ertragreicher grundsätzlich die Aktie. Das EpS fließt seinerseits wieder in die Berechnung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) mit ein.

Gleitender Durchschnitt: Eine gleitende Durchschnittslinie, welche die Durchschnittskurse der vergangenen „x“ Handelstage widerspiegelt; etwa 200 Tage. Der Kursverlauf wird dadurch in geglätteter Form wiedergegeben. Die 200-Tagelinie gilt als einfacher – aber vielbeachteter – Indikator innerhalb der Technischen Analyse.

Hedgefonds: Kaum regulierte Investment (Trading-)Fonds, die selbst riskante Börsengeschäfte (z. B. Leerverkäufe und Derivat-Trading) durchführen können.

Kryptos: Digitale Währungen, die nicht von einer staatlichen Notenbank ausgegeben werden. Damit besitzen Kryptowährungen keinen fundamentalen Wert; die Preisfindung findet vielmehr durch Angebot und Nachfrage statt. Kryptowährungen gelten als hochvolatil und damit als hochspekulativ. Ohne Hintergrundwissen um die Materie verlaufen sich viele Investoren im undurchsichtigen Dickicht der Kryptos. Trotz mehr als 2000 verschiedenen Kryptowährungen gelten aber nur etwa zehn Kryptos zu den bekanntesten und größten. Hierunter zählen – nach Marktkapitalisierung in USD: BITCOIN, ETHEREUM, BINANCE COIN, TETHER, CARDANO, RIPPLE, LITECOIN, CAINLINK.

Leistungsbilanz: Die Leistungsbilanz umfasst internationale Güterströme wie Übertragungen zwischen In- und Ausland im Rahmen der volkswirtschaftlichen Zahlungsbilanz. Der Saldo der Leistungsbilanz stellt eine wichtige ökonomische Größe zur Bewertung der Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft dar. Der Leistungsbilanzsaldo ist eine Größe, die beim Gesamtwirtschaftlichen Ungleichgewichtsverfahren der Europäischen Union (EU) überwacht wird.

Leerverkäufe: Dieser Begriff bezeichnet den Verkauf von Aktien, über die der Verkäufer zum Verkaufszeitpunkt nicht verfügt. Er leiht sich de facto die Aktien und verkauft diese sofort weiter in der Hoffnung, dass er die Aktien zu einem späteren Zeitpunkt günstiger zurückkaufen kann. Dies setzt voraus, dass man von fallenden Kursen bei der entsprechenden Aktie ausgeht!

MA(200): Abk. für ® Moving Average(200) – gemeint ist damit der Gleitende Durchschnitt von 200 Tagen („200-Tagelinie“).

MACD: Der MACD (»Moving Average Convergence/Divergence«) gehört zu den trendfolgenden Indikatoren. Seine Berechnung erfolgt anhand der Differenz zweier exponentiell Gleitender Durchschnitte; üblich sind zwölf und 26 Handelsperioden. Aus diesem Kurvenverlauf wird wiederum eine „langsamere“ 9-Tagelinie gebildet. Man spricht dann von der Standardeinstellung (12/26/9). Grundsätzlich gilt: Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn die schnellere Linie die langsamere von unten nach oben schneidet, bzw. umgekehrt im Falle eines Verkaufssignals.

Monatschart: Die Betrachtungsweise basiert auf monatlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Monatsschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze (»Candle«) das Kursverhalten des betrachteten Monats ab: Monatseröffnung und -schlusskurs; Monatshoch und -tief.

Moving Average: Englischsprachige Bezeichnung für Gleitender Durchschnitt.

MSCI Emerging-Markets-Index: Ein internationaler Aktienindex, der die Wertentwicklung von Unternehmen aus 27 Schwellenländern abbildet. Der Index beinhaltet knapp 1380 Unternehmen und bildet damit knapp 85 Prozent der Marktkapitalisierung der Emerging Markets ab.

Palladium: Ein chemisches Element (Pd), welches zu den Platinmetallen zählt. Auch ähnelt es in seinem chemischen Verhalten sehr dem Platin. Metallisches Palladium findet sich hauptsächlich im Ural, Australien, Äthiopien, Nord- und Südamerika und dort in Flusssedimenten. Heute jedoch wird es meist aus Nickel- und Kupfererzen gewonnen. Feinverteilt ist Palladium ein exzellenter Katalysator zur Beschleunigung von chemischen Reaktionen. In Abgaskatalysatoren für Ottomotoren verdrängt Palladium zunehmend das teurere Platin.

Support: Englischsprachige Bezeichnung für »Unterstützung«.

Schwellenländer / Schwellenmärkte: Deutschsprachige Begriff für Emerging Markets.

Target: Englischsprachige Bezeichnung für »Kursziel«.

Wochenchart: Die Betrachtungsweise basiert auf wöchentlichen Kursdaten. Bei einem Linienchart liefert der jeweilige Wochenschlusskurs seinen Beitrag zum Kurvenverlauf. Im Falle von Kerzencharts bildet jede Kerze (»Candle«) das Kursverhalten der betrachteten Handelswoche ab: Montagseröffnungs- und Freitagsschlusskurs; Wochenhoch und -tief.

YtD (YTD): Abkürzung für den englischsprachigen Begriff Year-to-date und bezeichnet – im Bereich der Finanzwirtschaft – den Zeitraum seit Beginn des Jahres bis zum aktuellen Betrachtungszeitpunkt.

---

Der Autor: Manfred Ries begann 1984 seine Bankausbildung – der Einstieg ins Börsengeschäft. Dem folgten Tätigkeiten als Privatkundenberater und im Devisenhandel einer Großbank. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre absolvierte er bei einem namhaften Anlegermagazin ein Volontariat als Wirtschaftsjournalist und war lange Jahre als Redakteur in leitenden Positionen tätig. Seit vielen Jahren schon analysiert und schreibt Manfred Ries für Stockstreet.de als Chefredakteur der Online-Rubrik Chart-Analysen sowie als Autor des wöchentlichen Börsenbriefs Optionsscheine Expert Trader  und des Börseninformationsdienstes Rohstoff & Emerging Markets News.

{loadposition inline-werbung}

Rohstoffe & Emerging Markets

25. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Aurubis-Aktie: So könnte es jetzt nach der Kursrallye weitergehen

Weiterlesen...

23. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Dt. Rohstoff AG: Auf diese Kursmarken kommt es jetzt an

Weiterlesen...

20. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Vale S.A.: Jetzt nichts überstürzen

Weiterlesen...

18. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Valero Energy: Schwungvoll Richtung Allzeithoch

Weiterlesen...

16. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Ethereum: Wie nachhaltig die Rallye bei ETH/USD wirklich ist

Weiterlesen...

13. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Bitcoin: Wie nachhaltig der Kursschub wirklich ist

Weiterlesen...

11. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Pinduoduo-Aktie: Kurse bald wieder dreistellig?

Weiterlesen...

09. Januar 2023

Rohstoffe & Emerging Markets

Exxon Mobil: Wann die nächste Rallye startet

Weiterlesen...

23. Dezember 2022

Rohstoffe & Emerging Markets

Barrick Gold: Was jetzt noch geht

Weiterlesen...

21. Dezember 2022

Rohstoffe & Emerging Markets

Silber: Erholung nimmt an Fahrt auf

Weiterlesen...

Alle Börsenbriefe von Stockstreet.de

allstar-trader

Allstar-Trader

Vom Traden leben!
Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski
Jetzt informieren und kostenlos testen!

investment-strategie

Geldanlage-Brief

Ihr langfristig orientierter 
Börsendienst 
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

boerse-intern-premium

Börse-Intern Premium

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!
Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-spezial

Target-Trend-Spezial

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

aktien-perlen

Aktien-Perlen

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!
von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

optionsscheine-expert-trader

Optionsscheine-Expert-Trader

Der Börsendienst für volatile Zeiten
Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

target-trend-cfd

Target-Trend-CFD

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!
von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

hightech-trader

Hightech-Trader

Profitieren Sie vom Hightech-Boom
Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen
und Bio-Techs
von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!