DAX kann frühe Verluste ausgleichen

Sinkende Notierungen verbuchte der Deutsche Aktienindex am Montagvormittag. Im Verlauf der Handelssitzung kann der DAX jedoch etwas aufholen und knapp ins Plus drehen. Momentan geht`s um 0,1 Prozent hoch auf 15.166 Punkte.

Übergeordnet befindet sich das Börsenbarometer weiterhin in Schlagdistanz zur wichtigen 15.000er-Marke, dieses Kursniveau muss halten. Ein Rutsch unter die 15.000 Punkte würde aus charttechnischer Sicht jedoch weiteres Abwärtspotenzial eröffnen. In der letzten Woche fiel der DAX bereits in den Bereich von 15.000 Punkte, drehte dort aber vorerst nach Norden.

Die Vorgaben aus Amerika waren eigentlich gut, doch die Börsen in Asien machten die grünen Vorzeichen zunichte. Besonders die Probleme um den zweitgrößten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande lasten auf der Stimmung.

 

Evergrande-Aktien vom Handel ausgesetzt

Die extrem hohen Schulden und die drohende Pleite von Evergrande sind seit Wochen bekannt (wir berichteten). Über das Wochenende kamen neue Hiobsbotschaften: Die Aktie wurde nun bis Donnerstag ausgesetzt, Anleger können das Wertpapier derzeit nicht verkaufen.

Eine weitere Zinszahlung für eine Anleihe im Volumen von 260 Millionen Dollar wurde seitens Evergrande nicht bezahlt. Zuvor wurden zwei Zahlungen über zusammen rund 130 Millionen Dollar nicht geleistet. Die schwierige Lage des Großkonzernes wird nun immer deutlicher.

Wie ich bereits vor Wochen erwähnte, ist nicht unbedingt Evergrande das große Risiko für die Märkte, sondern eine Ansteckung auf andere Unternehmen. Auch andere chinesische Immobilien-Konzerne sind finanziell schwach aufgestellt – im schlimmsten Fall könnte ein Dominoffekt einsetzen.

 

Merck an der DAX-Spitze

Die deutschen Standardwerte werden vom Pharma-Titel Merck angeführt, die Aktie legt um 1,9 Prozent zu. FMC und Münchener Rück legen um jeweils 1,2 Prozent zu und belegen damit Platz 2 und 3.

Schwächster Wert im DAX ist erneut Delivery Hero. Das Papier des Essenlieferdienstes notiert den achten Handelstag in Folge schwächer – heute um 2,2 Prozent. Adidas und Siemens Energy geben aktuell 2,1 Prozent ab.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!