Kaum Bewegung am deutschen Aktienmarkt

Wie schon am Vortag notiert der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte wenig verändert. Unter geringen Handelsumsätzen wird der DAX aktuell bei 15.724 Punkten taxiert.

Damit können deutsche Anleger durchaus zufrieden sein, schließlich waren die Vorgaben aus Übersee negativ: Sowohl die US-Börsen als auch die asiatischen Märkte schlossen im Minus. Der Dow Jones ging mit 0,8 Prozent aus dem Handel, der Hang Seng verbuchte einen Abschlag von 1,8 Prozent.

In Amerika sorgten die gestrigen US-Inflationsdaten zunächst für eine Entspannung, die Kurse bröckelten im Verlauf dennoch wieder ab. Die geplanten Steuererhöhungen machten die zwischenzeitlichen Kursgewinne an der Wall Street wieder zunichte.

 

China mausert sich zum Sorgenkind

Aus Peking kamen in den letzten Tagen immer wieder Negativ-Nachrichten. Zu den Schulden-Problemen des großen Immobilienkonzerns Evergrande und den eingetrübten Wirtschaftsdaten gesellen sich die Regulationsbemühungen des Staates. Besonders die chinesischen Tech-Unternehmen werden mehr und mehr an die Leine genommen. Auch steigende Corona-Infektionszahlen belasten die Stimmung im Reich der Mitte.

Wenig Hoffnung machten die jüngsten Einzelhandelsumsätze in China: Im August kletterte die Kennziffer im Vergleich zum Vorjahr nur noch um 2,5 Prozent - so gering wie seit einem Jahr nicht mehr. Die Konjunkturerholung nach dem Corona-Einbruch scheint allmählich zu stottern. Ähnliche Daten wurden zuletzt auch von der dortigen Industrieproduktion gemeldet.

 

Deutsche Post an der DAX-Spitze

Ganz oben auf der Gewinnerliste der deutschen Standardwerte notieren heute die Aktie der Deutschen Post. Konkret geht es um 1,8 Prozent aufwärts. Infineon und Daimler legen um jeweils rund 1,1 Prozent zu und befinden sich damit auf Platz 2 und 3. Im MDAX notiert K+S mit + 1,8 Prozent an der Spitze.

FMC, Delivery Hero und Covestro notieren am Ende der deutschen Standardwerte. Hier werden Abgaben zwischen 1,8 Prozent und 2,3 Prozent gesehen.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!