Kleine Minuszeichen in Frankfurt vor EZB-Termin

Aktuell notiert der DAX mit einem kleinen Abschlag von 0,2 Prozent bei 15.544 Zählern. Die Vorgaben der internationalen Börsen waren verhalten: Die Wall Street ging etwas schwächer aus dem gestrigen Handel und in Asien war keine klare Tendenz zu sehen.

Im Vorfeld des heutigen EZB-Termin steht auch der Euro im Blickpunkt. Aktuell kostet die Gemeinschaftswährung 1,2167 US-Dollar, was einem kleinen Minus zum Vortag entspricht. Auf Jahressicht legte der Euro mit rund zehn Prozent jedoch deutlich zu.

 

Das wird heute wichtig

Der Terminkalander ist für den heutigen Donnerstag prall gefüllt. Um 13.45 Uhr wird zunächst das Ergebnis der EZB-Sitzung veröffentlicht. Natürlich wird erwartet, dass die Europäische Zentralbank ihre expansive Geldpolitik fortsetzt. Auch die Wertpapierkäufe des Corona-Krisenprogramms PEPP dürften unvermindert weitergeführt werden. Jedoch können schon kleine Details oder Änderungen der Prognosen Reaktionen an den Märkten auslösen. Um 14.30 Uhr ist eine Pressekonferenz hierzu mit der EZB-Chefin Christine Lagarde angesetzt.

Gleichzeitig wird um 14.30 Uhr die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten erwartet. Experten gehen von einer Teuerung um 3,4 Prozent aus, im Vormonat lag der Wert bei 3,0 Prozent. Bislang geht der Markt mit der US-Notenbank konform, dass der Anstieg der letzten Monate lediglich vorübergehend ist. Eine anhaltende oder deutlichere Teuerung könnte jedoch die Zinssorgen neu entfachen und die Märkte belasten. Andererseits ist auch eine positive Überraschung möglich. Sollte die Teuerung im Rahmen bleiben, dürfte dies neue Kaufwellen an den Börsen auslösen.

 

Infineon an der Index-Spitze

Der Chip-Hersteller Infineon springt aktuell mit + 1,7 Prozent an die Spitze der deutschen Standardwerte. HeidelbergCement und Deutsche Telekom folgen auf Platz 2 und 3 mit Aufschlägen von 0,7 Prozent.

Volkswagen ist mit – 1,8 Prozent der Verlierer des Tages. BMW und Deutsche Post werden ebenfalls gemieden und verbuchen Minuszeichen von rund 1,3 Prozent.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Börse-Intern Premium
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Börse-Intern Premium

Das erwartet Sie

Börse-Intern Premium Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-CFD

Das erwartet Sie

Target-Trend-CFD Cover

CFD-Trading mit
der revolutionären Methode!

Schneller Handel, schnelle Gewinne!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Hightech-Trader

Das erwartet Sie

Hightech-Trader Cover

Profitieren Sie vom Hightech-Boom

Mit Hightech Aktien, Crypto Währungen und Bio-Techs

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und Beispiele lesen!