Erneuter Abverkauf im DAX / US-Leitzinssenkung verpufft

Nach dem Wochenende und vielen Grenzschließungen in Europa greift die Unsicherheit bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung weiter um sich. Der Deutsche Aktienindex notiert aktuell mit 8.513 Punkten um 7,8 Prozent leichter im Vergleich zum letzten Xetra-Schlusskurs. Damit hat der Index seit seinem Hoch im Februar rund 5.000 Punkte verloren.

In Asien gingen die Börsen mit vergleichsweise harmlosen Abschlägen aus dem Handel. In Shanghai verlor der Index 0,6 Prozent. In Tokio gab der Nikkei um 0,5 Prozent ab.

Fed senkt Leitzins / Wall Street mit Kurskapriolen

Eine regelrechte Berg- und Talfahrt verzeichneten die amerikanischen Börsen. Am Freitag ging die Wall Street zunächst mit einem seltenen Plus von 10 Prozent aus dem Handel, was zwischenzeitlich auch die Stimmung in Europa verbesserte.

Am Sonntagabend sorgte jedoch die US-Leitzinssenkung für einen Paukenschlag: Sie senkte den Zins um kräftige 100 Basispunkte auf den Bereich 0,00 bis 0,25 Prozent. Die überraschende Zinssenkung wirkt allerdings erst einmal kontraproduktiv, die Anleger zeigen sich verunsichert. Marktteilnehmer werten die Maßnahme als Panikreaktion, welche nicht gerade vertrauensfördernd sei, hieß es im Handel. Aktuell signalisieren die US-Futures eine schwache Eröffnung der US-Börsen mit - 4,5 Prozent.

Unterdessen rechnet die Investmentbank Goldman Sachs mit einer Erholung der Märkte bis zum Jahresende. Für den S&P 500 rechnen die Experten mit 3.200 Punkten Ende 2019. Am Freitag hatte er bei 2.711 Punkten geschlossen. Nach ereignisgetriebenen Kurseinbrüchen gab es in der Vergangenheit stets massive Erholungen, hieß es.

MTU, Infineon und HeidelbergCement erneut zweistellig im Minus

Die Panikverkäufe im DAX sorgen weiter für heftige Abschläge in den Einzelwerten. Infineon, HeidelbergCement und MTU Aero Engines verlieren jeweils mehr als 12 Prozent an Wert.

Bayer, Adidas und E.ON verzeichnen dagegen die geringsten Abschläge. Alle drei Aktien notieren dennoch zwischen 3,2 und 4,8 Prozent im Minus.

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!