Erste Stabilisierungstendenz / DAX im Plus

Der Deutsche Aktienindex fährt weiterhin Achterbahn. Gestern ging das Börsenbarometer zum Xetra-Schluss am Tagestief aus dem Handel. Nachbörslich erholte sich der DAX dann deutlich – den US-Börsen sei Dank. Heute Morgen sah die Lage jedoch wieder ganz anders aus. Mit der schwachen Tendenz der asiatischen Börsen und sinkenden US-Futures ging es wieder abwärts.

Immerhin verbleibt dem DAX ein Plus im Vergleich zum gestrigen Xetra-Schluss: Aktuell geht`s um + 1,2 Prozent hoch auf 10.630 Punkte. Kurz zur Erinnerung: Vor drei Wochen notierte der Index noch bei rund 13.600 Zählern.

Ölpreise erneut im Minus

Die Ölpreise zeigten im frühen Geschäft zunächst eine Erholungstendenz, gaben dann ihre Gewinne jedoch wieder ab. Auslöser ist eine Meldung aus Saudi-Arabien, wonach die tägliche Fördermenge ausgeweitet werden soll. Immerhin: Russland und Saudi-Arabien zeigen sich gesprächsbereit und wollen an den Verhandlungstisch zurückkehren.

Ein Barrel der US-Worte WTI kostet aktuell 33,97 Dollar, für die europäische Öl-Sorte Brent werden 36,89 Dollar bezahlt. Auslöser der Öl-Turbulenzen waren gescheiterte Gespräche der OPEC bezüglich einer Fördermengenkürzung. Infolgedessen gab es zu Beginn der Woche einen historischen Kursrutsch, der Energieträger verlor rund 30 Prozent an Wert.

Corona-Crash ruft Staatshilfen auf den Plan

Nach den schweren Verwerfungen in Europa werden mittlerweile zahlreiche Konjunkturmaßnahmen diskutiert. Heute wurde bekannt, dass die Europäische Union die Wirtschaft möglicherweise mit einem Paket im Volumen von 25 Milliarden Euro stützen werde. Nach einer Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs kündigte die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Dienstag einen entsprechenden Fonds an.

Daneben beraten einzelne Staaten ebenfalls über weitreichende Maßnahmen. Am morgigen Donnerstag tagt zudem die Europäische Zentralbank.  

Adidas rutscht ab, Henkel an der DAX-Spitze

Am Mittwochmittag notiert Henkel mit einem Plus von 3,3 Prozent an der DAX-Spitze. Auch die Auto-Titel liegen etwas fester im Markt. Zudem erholen sich die Energie-Werte RWE und E.ON.

Deutlich schwächer präsentiert sich Adidas, der Sportartikelhersteller verliert nach Unternehmenszahlen 5,5 Prozent. Lufthansa und MTU geben jeweils 1,9 Prozent nach.  

 

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Rohstoffe & Devisen News
  • Logo Stockstreet Marktberichte
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Optionsscheine-Expert-Trader
  • Logo Geldanlage-Brief
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Geldanlage-Brief

Das erwartet Sie

Geldanlage-Brief Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Jochen Steffens

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Optionsscheine-Expert-Trader

Das erwartet Sie

Optionsscheine-Expert-Trader Cover

Der Börsendienst für volatile Zeiten

Die besten Trades in volatilen Märkten

von Manfred Ries

Jetzt informieren und kostenlos testen!